0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

CHECK24 gibt Tipps zum richtigen Verhalten beim Zahnunfall

04.05.2015 - 15:12

Beim Toben auf dem Spielplatz ist es schnell passiert: Ihr Kind fällt unglücklich hin und verletzt sich dabei an den Zähnen. Was sollten Sie jetzt am besten tun? Der neue CHECK24-Ratgeber „Zahnunfall bei Kindern“ gibt wertvolle Tipps.

Unfälle mit Zahnverletzungen sind alles andere als selten: Nach Angaben des Bundesverbands der Kinderzahnärzte hat rund jedes dritte bis vierte Kind bis zu seinem 16. Lebensjahr einen Zahnunfall. Daher sollten Eltern oder Betreuer wissen, was im Ernstfall zu tun ist.

In unserem Ratgeber zum Zahnunfall bei Kindern erfahren Sie, dass ein abgebrochener oder ausgefallener Milchzahn meist kein Notfall ist. Wurde bei einem größeren Kind ein bleibender Zahn ausgeschlagen, ist jedoch möglichst schnelles Handeln angesagt. Unser Ratgeber erklärt, wie Sie einen ausgeschlagenen Zahn am besten zum Zahnarzt transportieren und warum etwa ein Papiertaschentuch dafür denkbar ungeeignet ist.

Einen ausgeschlagenen Zahn möglichst feucht lagern

Ratgeber-Titelbild: Zahnunfall bei Kindern
Ein ausgeschlagener Zahn sollte möglichst feucht gelagert und so schnell wie möglich wieder eingesetzt werden. Dann stehen die Chancen gut, dass der Zahn wieder anwächst und teurer Zahnersatz wie etwa ein Implantat nicht notwendig wird.

Grundsätzlich gilt: Am besten kommt es gar nicht erst zu einer Zahnverletzung. Daher sollten Eltern vor allem darauf achten, dass ihre Kinder bei unfallträchtigen Sportarten wie etwa Inlineskaten oder Hockey einen Mundschutz tragen.

Ein solcher Mundschutz muss bei Kindern zwar regelmäßig ausgetauscht werden, reduziert dafür aber deutlich die Gefahr einer Zahnverletzung.

Tipp: Mit einer Zahnzusatzversicherung für Kinder ist Ihr Nachwuchs optimal abgesichert. Dies gilt vor allem auch für Unfälle in der Freizeit, bei denen andere Versicherungen – etwa die gesetzliche Unfallversicherung über den Kindergarten – meist nicht leisten. Bei einem Unfall leistet eine Zahnzusatzversicherung sofort: Wartezeiten oder Leistungsbegrenzungen in den ersten Jahren gelten dann nicht.

(mst)
 

Weitere Artikel: