0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Wohngebäudeversicherung: GDV will Elementarschaden grundsätzlich abdecken

04.02.2011 - 18:55

Geht es nach dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), dann ist die Absicherung gegen Elementarschäden zukünftig ein fest integrierter Bestandteil der Wohngebäudeversicherung. Entsprechende Musterbedingungen hat der Verband bereits unverbindlich erstellt.

Immer häufiger gehen Meldungen von Hochwasser und Überschwemmungen in Deutschland durch die Medien. Trotzdem verfügen laut Dr. Jörg von Fürstenwerth, Vorsitzender der Hauptgeschäftsführung des GDV, nur etwa 26 Prozent der deutschen Haushalte über eine Option zum Schutz vor einem Elementarschaden. Dieser optionale Zusatz zur Wohngebäudeversicherung sichert das eigene Haus gegen die finanziellen Folgen von Naturgewalten ab. Nach Ansicht des GDV sparen die Verbraucher aber hier an der falschen Stelle.

Dieser Unterversicherung will der GDV nun entgegenwirken. Der Verband hat für seine Mitglieder eine unverbindliche Musterbedingung entwickelt, welche die Elementarschaden Versicherung standardmäßig in eine Wohngebäudepolice einschließt. Dies sei jedoch lediglich ein Angebot, wie von Fürstenwerth betont. Die neuen Policen würden allerdings einen optimalen Schutz vor Feuer, Sturm, Leitungswasser und Naturgefahren bieten. Versicherungsnehmer können sich auch weiterhin gegen eine Elementarschaden Versicherung entscheiden, der zusätzliche Schutz müsste aber künftig explizit ausgeschlossen werden.

Durch die neue Wohngebäudeversicherung würden auch die Anforderungen an Versicherungsvermittler steigen. Denn durch den standardisierten Einschluss der Elementarschaden Versicherung müssten Kunden verstärkt bezüglich dieser Option beraten werden. Denn wie wichtig ein umfangreicher Schutz gegen die Folgen von Naturgewalten sein kann, zeigt die Bilanz der vergangenen Jahre. Allein infolge der Stürme Xynthia, Emma und Kyrill zahlten die Versicherungsunternehmen insgesamt etwa 3,5 Milliarden Euro an ihre Kunden. Um aufgrund extremer Wettererscheinungen und deren Folgen nicht an den Rand des finanziellen Ruins zu geraten, ist es empfehlenswert eine Wohngebäudeversicherung mit Schutz vor Elementarschäden abzuschließen.

(tei)

Weitere Artikel: