Hallo! Anmelden

Kostenlose Beratung

0800 - 24 24 123

Gebührenfrei - Servicezeiten

Servicezeiten (gebührenfrei)

Kfz-Versicherung Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Motorradversicherung Mo. - Fr. 8:00 - 19:00 Uhr
Sachversicherungen Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Personenversicherungen Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Konten Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Kredit Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Baufinanzierung Mo. - Fr. 8:00 - 19:00 Uhr
Strom & Gas Mo. - So. 8:00 - 22:00 Uhr
DSL & Handy Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Flug Mo. - So. 8:00 - 24:00 Uhr
Hotel & Reisen Mo. - So. 8:00 - 23:00 Uhr
Mietwagen Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Shopping Mo. - So. 8:00 - 20:00 Uhr
Sie sind hier:

Aktueller Versicherung Artikel

Wetter-Chaos in Deutschland: Richtiger Versicherungsschutz bei Unwetter

Mittwoch, 30. Juli 2014

Wird ein Gebäude durch Sturm, Hagel oder Blitzeinschlag beschädigt, übernimmt die Wohngebäudeversicherung entstandene Kosten. Für Schäden an der Einrichtung kommt die Hausratversicherung auf. Die Kfz-Teilkaskoversicherung zahlt bei Schäden am eigenen Pkw.  CHECK24 gibt wichtige Tipps, die Verbraucher beim Neuabschluss einer Versicherung bzw. bei ihrem bestehenden Vertrag beachten sollten.

Eine Hausratversicherung sollte Überspannungsschäden ohne Selbstbeteiligung abdecken. Um Unterversicherung zu vermeiden, muss die Versicherungssumme ausreichend hoch sein. Sonst zahlt die Versicherung entstandene Kosten nur anteilig. CHECK24 empfiehlt mindestens 650 Euro pro Quadratmeter. Ein zusätzlicher Elementarschutz deckt auch Schäden am Hausrat durch Naturgefahren (z. B. Überschwemmung, Rückstau) ab.

Auch bei der Wohngebäudeversicherung ist die Höhe der Versicherungssumme entscheidend. Diese sollte sich nach dem Neubauwert des Hauses richten. So werden bei einem Totalschaden die Kosten für den kompletten Neubau ersetzt. Auch auf den zusätzlichen Elementarschutz sollten Verbraucher achten, um sich z. B. gegen Schäden durch Überschwemmung abzusichern.

Autofahrer schützen ihren PKW gegen Unwetterschäden mit einer Teilkaskoversicherung. Auch bei Überschwemmungen zahlt sie entstandene Schäden, außer wenn der Fahrer grob fahrlässig handelt und beispielsweise bewusst eine überschwemmte Straße befährt. Auch bei der Wohngebäude- und Hausratversicherung gilt: Bei grober Fahrlässigkeit ist der Versicherungsschutz nicht vollständig gewährleistet. Deshalb sollten Verbraucher Schäden durch grobe Fahrlässigkeit mitversichern.

(plu)

Ältere Versicherung Artikel

 Versicherung muss für Werbung in automatischer E-Mail-Antwort blechen 
 28.05.2014

Unerwünschte Werbung in E-Mails ist verboten - auch wenn diese am Ende einer automatisch generierten Antwort auf eine Kundennachricht steht. Das hat das Amtsgericht Stuttgart in einem kürzlich veröffentlichten Urteil entschieden. Im verhandelten Fall hat ein Kunde gegen seinen ehemaligen Versicherer geklagt. Als er seine Police per E-Mail kündigte und [mehr...]


 DtGV und N24 küren CHECK24 zum besten Versicherungs-Vergleichsportal 
 26.05.2014

Die Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien mbH (DtGV) hat in Kooperation mit dem Nachrichtensender N24 CHECK24 zum besten von zwölf Versicherungs-Vergleichsportalen gekürt.* CHECK24 verweist als Gesamtsieger mit der Note 1,6 („gut“) die Portale Verivox und tarifcheck24 auf die Plätze. Im Rahmen der Studie wurden die Leistungen der Vergleichsportale in vier [mehr...]


 Silvester-Spaß in Sicht – Doch wer zahlt, wenn es einmal zu viel kracht? 
 30.12.2013

Alle Jahre wieder werden zu Silvester Raketen, Böller und Co. in die Luft gejagt. Bei aller Unbeschwertheit am 31. Dezember ist der Baller-Spaß nicht ganz ungefährlich. Kostspielige Schäden sind oft die Folge. Wir verraten Ihnen, welche Versicherung für welche Silvester-Schäden aufkommt. Wer sich beim Hantieren mit Feuerwerkskörpern verletzt und dauerhafte [mehr...]


 Sommerzeit ist Grillzeit - Doch wer zahlt, wenn beim Brutzeln etwas passiert? 
 22.07.2013

Es ist endlich Sommer. Der Grill wird aus dem Keller geholt, das Bier ist schon kaltgestellt. Neben klassischem Grillgut wie Würstchen, Steaks und Grillfackeln finden oft auch vegetarische Alternativen wie Grillkäse und Gemüsespieße ihren Weg auf den heißen Rost. Da ist für jeden etwas dabei und einem netten Beisammensein [mehr...]


 Alles neu macht der Mai: Was sich nach dem Jawort versicherungstechnisch ändert 
 15.05.2013

Der Mai gehört in Deutschland zu den beliebtesten Hochzeitsmonaten - in manchen Jahren ist er sogar DER begehrteste Monat, um zu heiraten. Das ist kein Wunder, sind doch die Chancen auf schönes Wetter im Wonnemonat hoch. Neben dem für viele Menschen hohen symbolischen Wert bringt die Ehe auch praktischen [mehr...]


 An Unisex führt in Deutschland kein Weg vorbei 
 06.02.2013

Seit dem 21.Dezember 2012 dürfen Versicherer in allen EU-Staaten aufgrund eines Urteils des Europäischen Gerichtshofs anstelle geschlechtsspezifischer Bisex-Tarife nur noch geschlechtsunabhängige Unisex-Policen anbieten. Der neue Unisex-Zwang gilt nur innerhalb der EU. Vermittler, die Kunden durch einen Umweg über EU-nahe Länder wie der Schweiz oder Liechtenstein Bisex-Tarife anbieten wollen, scheitern [mehr...]


 Mit Tarifvergleich und -wechsel 2013 knapp 4.000 Euro sparen 
 28.12.2012

Zum Jahreswechsel hat fast jeder gute Vorsätze. Besonders sinnvoll ist es Versicherungen sowie Strom-, Gas-, DSL- und Mobilfunktarife zu überprüfen. Familien und Singles sparen durch einen Tarifvergleich mit anschließendem Anbieterwechsel bis zu 3.972 Euro bzw. 3.085 Euro und verbessern in der Regel auch ihre Tarifleistungen. Die private Haftpflichtversicherung ist eine [mehr...]


 Unisextarife ab 21.Dezember: Auswirkungen auf die Pflege- und Vorsorgeversicherungen 
 27.11.2012

In weniger als einem Monat ist es soweit: Die neuen Unisextarife werden zum Stichtag am 21. Dezember 2012 für Neuverträge verpflichtend eingeführt. Grund dafür ist ein Beschluss des Europäischen Gerichtshofs in Luxemburg, demzufolge in Deutschland ─ ebenso wie in den 26 anderen EU-Mitgliedsstaaten ─ das Geschlecht spartenübergreifend künftig bei [mehr...]


 CHECK24 informiert über die neuen Unisextarife bei Versicherungen 
 29.10.2012

In der Versicherungsbranche bahnen sich mit der Einführung der neuen Unisextarife weitreichende Veränderungen für die Kunden an: CHECK24 bietet aus diesem Anlass umfassende Informationen zu diesem Thema. Spätestens ab dem 21. Dezember 2012 müssen alle neu abgeschlossenen Verträge nach dem Unisexprinzip gestaltet sein. Das bedeutet: Männer und Frauen zahlen [mehr...]


 Noch mehr Transparenz für Interessenten: Die neuen CHECK24-Kundenbewertungsseiten 
 19.09.2012

Das Online Vergleichsportal CHECK24 bietet seit vergangener Woche einen neuen Service bei mehreren Versicherungsprodukten: Kundenbewertungsseiten für die Produkte Rechtsschutzversicherung, Hausratversicherung, Privathaftpflicht und Hundehaftpflicht. Als Vergleichsportal hat CHECK24 in erster Linie ein klares Ziel: Die vielen verschiedenen Angebote für seine Kunden so transparent wie möglich zu gestalten. Dafür stehen die CHECK24-Vergleichsrechner. [mehr...]


 Unisex-Tarife: Jeder zweite Deutsche weiß nicht darüber Bescheid 
 11.09.2012

Gut 51 Prozent der Deutschen sind über die bevorstehende Einführung der Unisex-Tarife nicht informiert. Dies hat eine repräsentative Befragung des Instituts für Management- und Wirtschaftsforschung (IMWF) ergeben, für die 1.052 Bundesbürger befragt wurden. In Folge eines Urteils des Europäischen Gerichtshofs werden zum Ende dieses Jahres in Deutschland ─ ebenso wie [mehr...]


 Erklärung der Neuwagen-Garantie 
 09.11.2011

Ein Auto, das just vom Stapel läuft, ist der Traum so manches Fahrers und sollte Stolz eines jeden Herstellers sein. Doch wie weit reicht die Zuversicht in die eigene Technik der Produzenten. Endet sie mit der gesetzlich vorgeschriebenen Gewährleistung über 24 Monaten oder garantiert der Fabrikant sogar für die [mehr...]


 Haustier und Urlaubsreise: Wie bin ich am besten versichert? 
 31.08.2011

Laut dem Industrieverband Heimtiere (IVH) leben in zwölf Millionen deutschen Haushalten ca. 23,2 Millionen Tiere. Für den Fall, dass die Besitzer ihr geliebtes Haustier beispielsweise auf Grund gesetzlicher Bestimmungen nicht mit in den Urlaub nehmen dürfen, sollte gründlich vorgesorgt werden. Für das jeweilige Haustier gilt es einen geeigneten Platz [mehr...]


 Versicherungsschutz für den Urlaub: Mit der passenden Police Risiken abdecken 
 23.08.2011

Versicherungen stehen oft unter dem Generalverdacht nutzlos und teuer zu sein - in den meisten Fällen jedoch zu Unrecht. Denn erst wenn es zu einem Schadenfall kommt, fällt Verbrauchern auf, wie viel Geld und Ärger sie sich mit einer Police gespart hätten. Besonders ärgerlich ist ein Schaden im Urlaub. [mehr...]


 Karneval 2011: Tipps zur Versicherung 
 28.02.2011

Am kommenden Rosenmontag werden erneut viele Menschen in den Karnevalshochburgen auf der Straße sein und an den Umzügen teilnehmen. Gerade während dieser (feucht-)fröhlichen Zeit kann es leicht zu etwaigen Unfällen kommen. Aus diesem Grund stellen wir die wichtigsten Tipps zur Versicherung für den Karneval 2011 vor. Schon immer ist eine [mehr...]


 Diese Änderungen gibt es im Jahr 2011 bei der Versicherung 
 31.12.2010

An Silvester beginnt nicht nur ein neues Jahr. 2011 gibt es auch einige Änderungen bei der Versicherung. Von Krankenversicherungsbeitrag bis zur neuen Typklasse für das Auto - hier ein Überblick. In der gesetzlichen Krankenversicherung sind für das nächste Jahr einige Veränderungen vorgesehen. Der Beitragssatz steigt zum Anfang des Jahres 2011 [mehr...]


 Großer Versicherungscheck zum Jahreswechsel - bis zu 3.000 Euro pro Jahr sparen 
 15.02.2010

Der November und damit die Hochsaison des Kfz-Versicherungswechsels ist vorbei. Doch Versicherte können noch mehr sparen. Denn auch für alle anderen Policen lohnt sich zum Jahreswechsel ein Vergleich. Durch einen großen Finanzcheck und einen anschließenden Anbieterwechsel können Familien und Singles allein bei den wichtigsten Versicherungen bis zu 3.000 Euro [mehr...]