0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Montags passieren die meisten Arbeitsunfälle

18.04.2013 - 10:45

Die meisten Arbeits- und Wegeunfälle ereignen sich zu Beginn der Woche. Das zeigen aktuelle Zahlen der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). Erfasst wurden alle Unfallmeldungen, die im Jahr 2012 bei der BGW eingingen.

Während vergangenes Jahr an Montagen insgesamt über 12.500 Arbeitsunfälle und mehr als 5.700 Wegeunfälle gemeldet wurden, waren es mittwochs nur etwas mehr als 12.100 beziehungswiese rund 5.300 Meldungen. Freitags waren es knapp 9.900 Arbeitsunfälle und rund 4.000 Wegeunfälle. Samstags und sonntags wurden deutlich weniger Unfälle gemeldet. Kein Wunder, arbeitet das Gros der Bürger doch an diesen beiden Wochentagen nicht.

Der Präventionsleiter der BGW, Albrecht Liese, sieht einer aktuellen Pressemitteilung zufolge einen möglichen Grund für die hohen Zahlen zum Wochenbeginn darin, dass viele Wochenendpendler Montagfrüh weite Strecken auf der Autobahn oder Landstraße zurücklegen. In Anbetracht der festgestellten Unfallverteilung über den Wochenverlauf empfiehlt die BGW allen Berufstätigen, gerade zu Beginn der Arbeitswoche besondere Umsicht walten zu lassen.

Frühzeitig über Wetterverhältnisse informieren ist die halbe Miete

So sei es ratsam, sich schon am Sonntagabend über die voraussichtlichen Witterungsverhältnisse am kommenden Morgen schlau zu machen und sich dann gegebenenfalls früher auf den Arbeitsweg zu begeben. Dadurch werde nicht nur die Sicherheit auf dem Weg zur Arbeit erhöht.  Auch die Arbeit könne so deutlich entspannter begonnen werden.

Die gesetzliche Unfallversicherung kommt grundsätzlich für Unfälle auf, die sich am Arbeitsplatz und auf dem Weg zu und von der Arbeit ereignen. Wer sich auch bei Unfällen in der Freizeit ─ zum Beispiel im Haushalt ─ finanziell abgesichert wissen möchte, sollte über den Abschluss einer privaten Unfallversicherung nachdenken.

Mit der privaten Unfallversicherung für alle Fälle gerüstet sein

Bei der Wahl des passenden Anbieters hilft Ihnen der Unfallversicherung Vergleich von CHECK24 schnell und unentgeltlich weiter. Nach der Eingabe der relevanten Daten erhalten Sie umgehend eine Liste günstiger und leistungsstarker Tarife. Auf Wunsch können Sie nach dem Vergleich direkt online eine Police abschließen. Wünschen Sie noch etwas Bedenkzeit, können Sie sich unverbindlich und kostenlos ein oder mehrere Angebote per E-Mail oder Post zukommen lassen.

(kro)

Weitere Artikel: