0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Tagesgeld: Zinssenkungen bei der Audi Bank und der Volkswagen Bank

20.06.2013 - 19:30

Eine neue Hiobsbotschaft erreicht den deutschen Tagesgeldmarkt: Erneut haben zwei Top-Anbieter ihre Zinsen gesenkt. Diesmal sind es die Audi Bank und die Volkswagen Bank, die eine Anpassung vorgenommen haben. Während Kunden der beiden Autobanken bisher noch 1,6 Prozent jährliche Verzinsung erhielten, sind es ab sofort nur noch 1,4 Prozent. Für Neukunden bieten beide Institute eine sechsmonatige Zinsgarantie. In diesem Zeitraum bleibt der Zinssatz – auch im Falle einer weiteren Leitzinssenkung – unverändert.

Nach den angekündigten Zinssenkungen der derzeitigen Spitzenreiter RaboDirect und Renault Bank direkt hätten die Audi und die Volkswagen Bank in wenigen Tagen den ersten Platz im Tagesgeld Vergleich eingenommen. Nun rutschen sie stattdessen weiter zurück und liegen neben RaboDirect und Renault Bank direkt auch hinter der ING-DiBa sowie der 1822direkt, die jeweils 1,5 Prozent Zinsen im Jahr bieten.

Audi Bank und Volkswagen Bank: Gute Konditionen beim Tagesgeld

Ein Pluspunkt der Audi und Volkswagen Banken ist die monatliche Zinsausschüttung.  Auch einen Mindestanlagebetrag gibt es bei beiden Instituten nicht. CHECK24-Kunden erhalten für die Neueröffnung eines Tagesgeldkontos bei einer der beiden Banken zudem einen Reisegutschein in Höhe von 50 Euro, der für eine Pauschalreise auf Deutschlands großem Vergleichsportal eingelöst werden kann.

Spareinlagen sind bei beiden Autobanken zu hundert Prozent abgesichert

Sowohl bei der Audi Bank als auch bei der Volkswagen Bank sind Spareinlagen bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Person gesetzlich abgesichert. Zudem gehören beide Institute dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken an. Im Rahmen dessen sind auch Ersparnisse bis zu einer Höhe von 1,3 Milliarden Euro pro Kunde abgedeckt.

Die Volkswagen Bank wurde 2013 bei der großen AUTO BILD Leserwahl auf den ersten Platz in der Kategorie „Autobanken“ gewählt. Zudem gewann das Institut in diesem Jahr zum siebten Mal die Wahl der Fachzeitschrift „auto motor sport“ in der Kategorie „PKW Bank“.

(fr)

Weitere Artikel: