0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

VTB Direktbank und MoneYou senken die Zinsen aufs Tagesgeld

10.05.2012 - 17:17

Es ist wieder Bewegung auf dem Tagesgeld-Markt: Am Mittwoch und Donnerstag haben zwei Banken ihre Konditionen vom Tagesgeldkonto angepasst. Die VTB Direktbank und MoneYou haben ihre Zinsen auf die täglich verfügbare Geldanlage gesenkt. Damit reagieren die beiden Direktbanken auf den gegenwärtigen Markttrend. In den letzten Wochen hatten bereits einige Anbieter ihre Tagesgeldzinsen nach unten korrigiert.

Die Serie der Zinssenkungen setzt sich fort: Nachdem in den vergangenen Wochen immer mehr Banken ihre Tagesgeldzinsen nach unten korrigiert hatten, folgen nun auch die VTB Direktbank und MoneYou. Bei der VTB Direktbank sank das Zinsniveau am 9. Mai um 0,3 Prozentpunkte auf jährlich 2,2 Prozent. Die niederländische Direktbank MoneYou senkte den Satz am Donnerstag von 2,65 Prozent auf 2,55 Prozent im Jahr. Die aktuellen Zinskonditionen gelten für Bestands- und Neukunden. Das Festgeld der beiden Banken bleibt von der Zinssenkung unberührt.

Auch die Barclays Bank hat am Donnerstag ihre Tagesgeldzinsen gesenkt und bietet Neukunden aktuell nur noch 2,0 Prozent statt 2,5 Prozent. Dafür profitieren Sparer ab dem Tag der Kontoeröffnung von einer dreijährigen Zinsgarantie.

Aktuell gute Tagesgeld-Offerten

Zinssicherheit bieten nicht viele Tagesgeldkonten. Wer sich für einen längeren Zeitraum vergleichsweise hohe Tagesgeldzinsen sichern will, sollte deshalb auf Zinsgarantien achten. Zurzeit sind einige Banken im Tagesgeld Vergleich von CHECK24 vertreten, die diesen Vorteil anbieten - darunter die ING-DiBa, die 1822direkt, Cortal Consors, die Volkswagen Bank und die Audi Bank.

Den höchsten Zinssatz der genannten Banken offeriert aktuell Cortal Consors mit jährlich 2,6 Prozent für Neukunden und einer vierteljährlichen Verzinsung. Durch die unterjährige Zinsgutschrift kommt der Zinseszinseffekt zum Tragen – dabei werden die ausgeschütteten Erträge im nächsten Quartal wieder mitverzinst, was die Rendite erhöht. Auch die VTB Direktbank und MoneYou bieten eine vierteljährliche Ausschüttung der Zinsen und, verglichen mit anderen Anbietern, auch weiterhin lukrative Tagesgeldkonditionen.

Startguthaben bei Kontoeröffnung

Darüber hinaus haben Sparer bei einigen Anbietern auch die Möglichkeit, sich ein Startguthaben bei der Kontoeröffnung zu sichern. So verschenken die ING-DiBa 50 Euro und die 1822direkt 25 Euro an Neukunden, die innerhalb von vier Wochen nach Kontoeröffnung 5.000 Euro auf das Tagesgeldkonto transferieren. Die Bank of Scotland vergibt an Neukunden 30 Euro – unabhängig davon, wie hoch der erste Einzahlungsbetrag ist.

Im CHECK24 Tagesgeld Vergleich können sich Verbraucher darüber informieren, welche Bank den eigenen Wünschen entsprechend das beste Tagesgeld anbietet. Sparen haben die Möglichkeit, die zu erwartende Rendite zu berechnen und finden im Vergleich das Tagesgeldkonto mit den höchsten Erträgen.

(sb)

Weitere Artikel: