0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Verbraucher schätzen Flexibilität und Sicherheit von Tagesgeld

08.08.2014 - 18:00

Trotz der extrem niedrigen Inflation in der Euro-Zone hat die Europäische Zentralbank (EZB) am Donnerstag beschlossen, den Leitzins weiter auf dem Rekordtief von 0,15 Prozent zu halten. Für Sparer bedeutet das, dass die Anlagezinsen auch weiterhin auf niedrigem Niveau verharren werden. Trotzdem gehört Tagesgeld weiterhin zu den beliebtesten Finanzprodukten der Deutschen. Der Grund: Verbraucher schätzen die Flexibilität und Sicherheit der Geldanlage.

„Die Zinspolitik der EZB hat zu einem extrem niedrigen Zinsniveau geführt. Warum setzen Sie trotzdem auf Tagesgeld?“ Diese Frage stellte CHECK24 279 Nutzern auf der Webseite. 170 Personen gaben Flexibilität als Hauptkriterium für ihre Entscheidung an – 143 ziehen sichere Geldanlagen vor (Mehrfachantworten waren möglich). 76 Umfrageteilnehmer gaben an, dass Tagesgeld nur eines der Finanzprodukte sei, die sie aktuell nutzen. 48 Personen sind über alternative Anlageformen nicht ausreichend informiert.

Dieses Ergebnis bestätigt der Sparerkompass 2014, den die Bank of Scotland zusammen mit dem Meinungsforschungsinstitut Forsa erstellt hat: 45 Prozent der 1.676 Umfrageteilnehmer in der Altersgruppe von 18 bis 69 besitzen mindestens ein Tagesgeldkonto. Knapp ein Viertel der Befragten hält Tagesgeld außerdem für die beste Option, um mit geringem Risiko eine vergleichsweise hohe Rendite zu erzielen.

Flexibel sparen mit dem Tagesgeldkonto

Tagesgeld lohnt sich auch in Niedrigzinsphasen.
Tatsächlich empfehlen Finanzexperten Verbrauchern, etwa zwei bis drei Nettogehälter jederzeit flexibel verfügbar zu haben. Auf diese Weise können auch unvorhersehbare Ausgaben – wie beispielsweise eine Autoreparatur oder eine kaputte Waschmaschine – gestemmt werden, ohne dass der teure Dispokredit in Anspruch genommen werden muss.

Ob Sparern in den kommenden Monaten noch weitere Zinssenkungen drohen ist derzeit noch nicht absehbar. Für Verbraucher, die sich längerfristig die aktuellen Konditionen sichern möchten, lohnt sich jedoch ein Tagesgeldkonto mit Zinsgarantie. Ein Tagesgeld Vergleich zeigt, dass aktuell bis zu 1,4 Prozent jährliche Zinsen zu holen sind – die maximale Zinsgarantie liegt bei zwölf Monaten.

BankZinssatzNeu- oder Bestandskunden
Volkswagen Bank1,40% p.a.Neukunden (4 Monate Zinsgarantie)
Audi Bank1,40% p.a.Neukunden (4 Monate Zinsgarantie)
Südtiroler Sparkasse1,30% p.a.Neukunden (6 Monate Zinsgarantie)
1822direkt1,30% p.a.Neukunden (Zinsgarantie bis 01.11.2014)
Cortal Consors1,20% p.a.Neukunden (12 Monate Zinsgarantie)
Bank of Scotland1,10% p.a.Neu- und Bestandskunden
Rabo Direct1,10% p.a.Neu- und Bestandskunden
(fr)

Weitere Artikel: