0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Tagesgeldkonto eröffnen: Tagesgeld-Konto und Freistellungsauftrag einrichten

10.04.2015 - 13:19

In diesem Beitrag erklärt Ihnen die CHECK24-Finanzredaktion, wie man ein Tagesgeldkonto und einen Freistellungsauftrag bei der Consorsbank einrichtet. Diese Bank wurde als Beispiel gewählt, weil sie derzeit zu den besten Tagesgeldanbietern zählt.

Direktbanken bieten häufig attraktivere Tagesgeldzinsen als Filialbanken. Doch wie eröffnet man ein Tagesgeldkonto online? Ist das kompliziert? Nein, der Kontoeröffnungsprozess besteht aus lediglich vier unkomplizierten Schritten. Zudem bietet der digitale Weg den großen Vorteil, dass die Antragstellung nicht an Banken-Öffnungszeiten gebunden ist.

Tagesgeld-Kontoeröffnung: Schritte 1 bis 3

Bevor man sich für ein Konto entscheidet, gilt es, sich einen Marktüberblick zu verschaffen. Dabei kann man sich viel Zeit ersparen, wenn man einen Online-Tagesgeldvergleich benutzt. Das beste Angebot bei einer Anlagesumme von 1.000 Euro und einer Anlagedauer von einem Jahr ist laut CHECK24 das Tagesgeldangebot der Consorsbank. Der wesentliche Grund dafür ist der überdurchschnittlich hohe Zinssatz von 1,10 Prozent, den die Bank für ein Jahr garantiert (Stichwort: Zinsgarantie). Dass die Zinsausschüttung vierteljährlich erfolgt, ist dank des Zinseszinseffekts ebenfalls positiv für die Sparer.

Ist man vom Angebot der Consorsbank überzeugt, erfolgt der zweite Schritt der Kontoeröffnung. Klicken Sie dafür einfach auf den „weiter“-Button im CHECK24-Tagesgeldvergleich. Dadurch gelangen Sie zu einem Online-Formular, in das Sie bitte Ihre Daten eintragen. Wenn Sie Hilfe beim Ausfüllen benötigen oder sonstige Fragen haben, zögern Sie bitte nicht, unsere Kundenberater unter der kostenlosen Servicehotlinie 0800 755 455 454 anzurufen. Kurz nachdem Sie den Online-Antrag abgeschickt haben, erhalten Sie eine E-Mail mit weiteren Instruktionen.

Diese beziehen sich auf den nächsten Schritt des Eröffnungsprozesses: das PostIdent-Verfahren, das der Legitimation des Antragstellers dient. Dafür begeben Sie sich bitte mit dem PostIdent-Coupon (per Mail erhalten) und einem gültigen Ausweisdokument (Personalausweis oder Reisepass) in eine Filiale der Deutschen Post. Dort füllt ein Mitarbeiter ein Dokument aus und bestätigt auf diesem Weg Ihre Daten. Dieser Vorgang dauert meist circa fünf Minuten.

Schritt 4: Einrichten des Tagesgeldkontos

Kurze Zeit nach der Identifizierung bekommt man wieder Post von der Consorsbank. Darin befindet sich ein Heft, in dem mit vielen Bildern und einem leicht verständlichen Text erklärt wird, wie das Einrichten des Kontos funktioniert. Besonders wichtig ist der beigelegte Umschlag mit der geheimen Persönlichen Identifikationsnummer (PIN).

Das Einrichten des Kontos funktioniert sehr einfach und intuitiv: Sie müssen dafür nichts weiter tun, als die Homepage der Consorsbank aufzurufen und auf „Login“ zu klicken. Nun tragen Sie die Kontonummer Ihres Tagesgeldkontos und Ihre PIN ein. Danach werden Sie gebeten, Ihre PIN zu ändern. Tragen Sie dafür die alte und neue PIN in die entsprechenden Felder ein.
 
PIN-Änderungsseite der Consorsbank

Um die neue PIN zu bestätigen, drücken Sie „mobile TAN anfordern“. Sekunden später erhalten Sie eine SMS mit einer siebenstelligen Nummer. Diese muss in das entsprechende Feld eingetragen werden. Nach einen Klick auf „bestätigen“ gelangen Sie in Ihren Kundenbereich. Die Kontoeröffnung ist nun vollständig abgeschlossen.
 
Kondenbereich der Consorsbank

 

Fleißaufgabe: Einrichten eines Freistellungsauftrags für Kapitalerträge

Einkünfte aus Kapitalvermögen sind in Deutschland steuerpflichtig. Das bedeutet, dass Sie für die Zinsen, die Sie aufs Tagesgeld erhalten, Abgeltungssteuer zahlen müssen. Kapitalerträge bis maximal 801 Euro sind jedoch steuerfrei. Man spricht hier vom Steuerpauschbetrag. Sobald der Bank aber ein Freistellungsauftrag für Kapitalerträge erteilt wurde, stellt sie die Abfuhr der Steuer an das Finanzamt so lange ein, bis der Pauschbetrag aufgebraucht ist. Bei den meisten Direktbanken kann der Auftrag online eingereicht werden.

Bei der Consorsbank können Sie den Freistellungsauftrag innerhalb von einer Minute erteilen. In Ihrem Kundenbereich befindet sich oben in der Mitte ein Button namens „Steuer“.
 
Im Kundenbereich "Steuer" klicken

Wenn Sie dort klicken und danach noch einmal auf „Freistellung“ und auf „Neuen Freistellungsauftrag anlegen“, erscheint der vorgefertigte Freistellungsauftrag, in dem Sie nur noch Ihre Daten eingeben und angeben müssen, ob der Auftrag nur für ein Konto oder für mehrere gilt und wie lange er gültig sein soll.
 
Freistellungsauftrag


Danach fordern Sie eine Mobile TAN an, tragen die Nummer in das entsprechende Feld ein und bestätigen den Auftrag. Im Übrigen kann man schon beim Ausfüllen des Kontoantrags (Schritt 2 der Tagesgeldkontoeröffnung) auswählen, ob man das Mobile-TAN-Verfahren nutzen möchte. Voraussetzung dafür ist, eine SIM-Card eines deutschen Mobilfunkanbieters zu besitzen.
TAN-Eingabe


Sie wissen, dass Sie den Auftrag erfolgreich erteilt haben, wenn unter dem Punkt „Freistellungsauftrag“ nun Ihr Antrag zu sehen ist. In der Anzeige sehen Sie, wie viel des Pauschbetrages bereits verbraucht wurde. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass Sie indirekt auch angezeigt bekommen, ab wann Sie Abgeltungssteuer zahlen müssen.
Freitstellungsauftrag erteilt
(lsc)

Weitere Artikel: