0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Tagesgeld: Volkswagen Bank und Audi Bank senken die Zinsen

14.02.2013 - 17:22

Gerade hatte der deutsche Tagesgeldmarkt den Anlegern eine kurze Verschnaufpause gegönnt – nun kommt schon wieder die nächste Zinssenkung auf sie zu. Diesmal haben die Volkswagen Bank und die Audi Bank ihre Zinsen auf das Tagesgeld nach unten angepasst. Anstatt wie zuvor 1,80 Prozent erhalten ihre Kunden nun nur noch 1,60 Prozent jährliche Verzinsung.

Durch die Zinssenkung fallen Volkswagen Bank und Audi Bank im Tagesgeld Vergleich etwas ab. Der neue Zinssatz gilt bei beiden Banken bis zu einem Anlagebetrag von 50.000 Euro. Einlagen, die die darüber hinausgehen, werden lediglich mit 1,10 Prozent verzinst. Die Zinsausschüttung erfolgt monatlich. Wie beim Tagesgeld üblich steht der gesamte Betrag den Sparern täglich und in voller Höhe zur Verfügung.

Volkswagen Bank und Audi Bank bieten Zinsgarantie

Zudem bieten die Volkswagen Bank und die Audi Bank ihren Neukunden eine sechsmonatige Zinsgarantie. In diesem Zeitraum bleibt der beworbene Zinssatz garantiert unverändert und darf von den Instituten auch im Falle einer weiteren Leitzinssenkung nicht neu angepasst werden. Insbesondere in Zeiten niedriger Tagesgeldzinsen und ständiger Zinsschwankungen stellt dies für Sparer einen großen Vorteil dar.

Das Neukundenangebot gilt nur für Anleger, die in den letzten zwölf Monaten kein Tagesgeldkonto bei der Volkswagen Bank beziehungsweise bei der Audi Bank unterhielten. Zudem können Kunden der Volkswagen Bank parallel kein Konto bei der Audi Bank eröffnen und umgekehrt.

Beide Banken gehören zur Volkswagen Financial Services AG

Die Volkswagen Bank und die Audi Bank stehen unter dem Dach der Volkswagen Financial Services AG mit Sitz in Braunschweig, die die weltweiten Finanzdienstleistungsaktivitäten des Volkswagen Konzerns koordiniert. Zudem dient sie der Absatzförderung und -sicherung sowie der Stärkung der Kundenbindung. Die Aktiengesellschaft ist der größte automobile Finanzdienstleister Europas und beschäftigt international über 6.700 Mitarbeiter.

Spareinlagen sind bei der Volkswagen Bank und bei der Audi Bank bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Kunde abgesichert. Darüber hinaus gehören die beiden Institute dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken an. Dadurch sind auch Ersparnisse bis zu einer Höhe von 1,3 Milliarden Euro pro Anleger geschützt.

(fr)

Weitere Artikel: