0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Sparerindex: So sichern Sie sich mit Tagesgeld den besten Ertrag

19.07.2016 - 13:50

Ein Tagesgeldkonto ist eine attraktive kurzfristige Geldanlage: Das Ersparte ist bei Bedarf schnell verfügbar und wirft gleichzeitig eine Rendite ab. Welchen Zinssatz Sie real bekommen können, erfahren Sie mit unserem Sparerindex.

Die reale Rendite hängt zum einen vom Zinssatz ab. Die höchsten Zinssätze bieten Banken in der Regel Neukunden. Um die jeweils bestmöglichen Zinsen aufs Tagesgeld zu bekommen, lohnt es sich daher, regelmäßig zu vergleichen und zum Anbieter mit den aktuell besten Konditionen zu wechseln. Wie hoch der mit dem angelegten Geld erwirtschaftete Gewinn tatsächlich ist, hängt außerdem von der jeweiligen Inflationsrate ab. Im Blick behalten Sie die bestmögliche Rendite mit dem Sparerindex von CHECK24. Er informiert Sie einmal jeden Monat über den aktuell größtmöglichen Ertrag für Ihr Tagesgeldkonto.

Im Juni 2016 bis zu 0,8 Prozent reale Rendite

Im Juni lag der Sparerindex bei 0,8%. Das bedeutet, Sie erhielten als Tagesgeldsparer nach Abzug der Inflation eine reale Rendite von 0,8% auf ihr Erspartes – wenn Sie dieses bei einem der aktuell besten Anbieter neu angelegt haben. Die Berechnung basiert auf dem Vergleich von CHECK24. Bei den dort gelisteten Banken erhalten Neukunden aktuell einen effektiven Jahreszins von bis zu 1,1 Prozent. Die Inflation in Deutschland lag im Juni bei 0,3 Prozent. Wie die Entwicklung des Sparerindex zeigt, waren im Verlauf des Jahres 2016 bereits reale Renditen von bis zu 1,35 Prozent möglich.

Möchten Sie jederzeit auf dem aktuellsten Stand in Sachen Tagesgeld bleiben? Dann schreiben sie uns einfach eine Mail an sparerindex@check24.de. Wir informieren Sie dann monatlich, sobald die aktuellsten Daten zur Verfügung stehen. Wenn Sie die Benachrichtigung nicht mehr erhalten möchten, können Sie sie jederzeit unter der gleichen E-Mail wieder abbestellen.

(rkr)

Weitere Artikel: