0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Tagesgeldkonten: Anteil aus der Generation 60 Plus wird auch online immer größer

20.12.2013 - 12:30

Um vier Prozentpunkte von 14 auf 18 Prozent ist der Anteil der Altersgruppe der 60- bis 69-Jährigen an den Online-Tagesgeldabschlüssen über CHECK24 von 2011 bis 2013 gewachsen. Damit hat diese Altersgruppe in Relation zu ihrem Bevölkerungsanteil die größte Affinität zum Abschluss eines Tagesgeldkontos über CHECK24.de. Das zeigt eine Analyse des Vergleichsportals über alle Online-Abschlüsse von Tagesgeldkonten aus den Jahren 2011 bis 2013.

Absolut gesehen machen die 50- bis 59-Jährigen den größten Anteil der CHECK24-Abschlüsse von Tagesgeldkonten aus. Sie sind erst in diesem Jahr zur stärksten Gruppe geworden und haben die 40- bis 49-Jährigen verdrängt: Sie waren mit 24,48 bzw. 21,54 Prozent 2011 und 2012 noch am stärksten vertreten, 2013 machten sie nur 19,23 Prozent aus.

Gleichzeitig zum Wachstum der älteren Altersgruppen reduzierte sich die Zahl der jungen Kunden zwischen 18 und 29 Jahren im Vergleich zum Vorjahr auf 15,03 Prozent (-3,5 Prozentpunkte).

Mögliche Gründe: Junge Kunden setzen auf Geldprämien – ältere auf Sicherheit

Grund für die Verschiebung in der Altersstruktur könnte die Zinsentwicklung der vergangenen Jahre sein: 2011 und 2012 vergaben die Tagesgeldbanken verhältnismäßig hohe Durchschnittszinsen (2,65 Prozent bzw. 2,27 Prozent bei CHECK24) und attraktive Geldprämien an ihre Neukunden. Durch mehrere Leitzinssenkungen der Europäischen Zentralbank (EZB) beendeten viele ihre Prämienaktionen und senkten die Zinsen. Gleichzeitig ist auch der Anteil der CHECK24-Kunden unter 30 Jahren für Tagesgeldkonten von 18,49 Prozent auf 15,03 Prozent gesunken.

Gründe für den Wachstum bei der Generation 60 Plus könnte der hohe Sicherheitsfaktor bei Tagesgeldkonten sein: Die „Silver Surfer“ schätzen die garantierte Einlagensicherung sowie die hohe Flexibilität. Dazu kommt, dass laut einer aktuellen Studie des Bankenverbandes immer mehr „Silver Surfer“ das Medium Internet auch für ihre Bankgeschäfte nutzen.

2013: Nur 36 Prozent der CHECK24-Tagesgeld-Kunden sind Frauen

In den vergangenen drei Jahren schlossen über CHECK24 vor allem Männer Tagesgeldkonten ab (über 60 Prozent). Von 2011 bis 2012 ist der Frauenanteil um vier Prozentpunkte auf 38 Prozent gestiegen. 2013 allerdings wieder auf 36 Prozent gefallen.

Weitere Informationen zur Tagesgeld-Studie von CHECK24 gibt es hier.

(bri)

Weitere Artikel: