0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

MoneYou: Auch der Spitzenreiter beim Tagesgeld senkt die Zinsen

20.12.2012 - 12:26

Über mehrere Wochen galt die MoneYou als absoluter Top-Anbieter im Bereich Tagesgeld. Nun hat auch die niederländische Direktbank zum 20. Dezember 2012 ihre Zinsen von 2,10 Prozent auf 1,90 Prozent jährlich gesenkt. Der Zinssatz gilt dabei für Neu- und Bestandskunden. Die Kette der Zinssenkungen scheint derzeit nicht abreißen zu wollen. Für Sparer wird es damit immer schwerer, eine lukrative Tagesgeldanlage zu finden.

Mit 1,90 Prozent jährlicher Verzinsung gehört das Tagesgeldkonto der MoneYou noch immer zu den besten auf dem Markt. Die Zinsausschüttung erfolgt darüber hinaus vierteljährlich. Dennoch ist die Direktbank im Tagesgeld Vergleich um einige Plätze nach unten gerutscht. Mit 2,00 Prozent Zinsen im Jahr sind nun die RaboDirect und die Cortal Consors Spitzenreiter.

Die Direktbank senkt auch die Festgeldzinsen

Auch im Bereich Festgeld hat die MoneYou Zinssenkungen vorgenommen. Hier fallen die Zinsen bei einer sechsmonatigen Laufzeit von 2,20 Prozent auf 1,95 Prozent jährlich. Auf eine einjährige Festgeldanlage erhalten Sparer künftig nur noch 2,05 Prozent jährliche Verzinsung anstatt wie bisher 2,35 Prozent.

Die MoneYou bietet transparente Produkte und Sicherheit

Die MoneYou gehört zur ABN AMRO Bank N.V. und ist seit 2011 auf dem deutschen Tagesgeldmarkt beheimatet. Sie bietet ihren Kunden ein übersichtliches und klares Produktangebot und richtet sich damit besonders an diejenigen Anleger, die ihre Bankgeschäfte ohne viel Zeit und Aufwand selbstständig verrichten wollen.

Bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Kunde sind Spareinlagen bei der MoneYou durch den niederländischen Staat gesetzlich abgesichert. Dies gilt uneingeschränkt auch für deutsche Anleger.

(fr)

Weitere Artikel: