0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Zinserhöhung aufs Tagesgeld und Festgeld der ING-DiBa

19.05.2011 - 15:32

Dank der Leitzinserhöhung im April hebt nun eine Bank nach der anderen die Zinsen auf sichere Geldanlagen an. Auch die ING-DiBa folgt diesem Trend und beglückt Neukunden und Bestandskunden seit dem 16. Mai mit einer Zinserhöhung aufs Tagesgeld und Festgeld. Dazu verschenkt die ING-DiBa 20 Euro.

Über höhere Zinsen auf Geldanlagen freut sich jeder Sparer. Jetzt gibt es auch bei der ING-DiBa rentablere Zinserträge aufs Tagesgeld und Festgeld. Für Neukunden gelten seit dem 16. Mai statt bisher 2,0 Prozent die neuen Tagesgeldzinsen von 2,2 Prozent. Das Tagesgeld erlebt damit eine Steigerung um 0,2 Prozentpunkte. Bestandskunden ist dagegen lediglich eine Zinserhöhung von 1,3 Prozent auf 1,5 Prozent vorbehalten. Daneben ist auch das Festgeld von den Zinssteigerungen betroffen. Größere Gewinne können hier aber erst ab einer Mindesteinlage von 10.000 Euro erzielt werden.

Höhere Zinsen fürs Tagesgeld

Besonders Neukunden werden von den besseren Zinssätzen beim Tagesgeld bei der ING-DiBa profitieren. Die ING-DiBa garantiert ihren Neukunden Tagesgeldzinsen von 2,2 Prozent für ein halbes Jahr. Anschließend gilt der aktuelle Zinssatz für Bestandskunden von 1,5 Prozent. Mindest- oder Höchstbeträge werden nicht gefordert. Zudem lockt die Bank noch bis zum 31. Juli mit einer Gutschrift von 20 Euro für jeden neuen Kunden, der das Extra-Konto eröffnet. Der Haken an diesem Angebot ist, dass spätestens vier Wochen nach Kontoeröffnung mindestens 5.000 Euro auf das Tagesgeldkonto eingezahlt werden müssen, damit man den Bonus erhält. Dafür ist die Kontoführung kostenlos und auf das angelegte Kapital kann jederzeit zugegriffen werden. Auf das Tagesgeldkonto sind zudem immer Einzahlungen oder Sparbeträge in regelmäßigen Abständen möglich.

Festgeld für hohe Einlagen

Die ING-DiBa bietet das Festgeldkonto ab einem Betrag von 10.000 Euro an. Eine Obergrenze für diese Geldanlage ist nicht gegeben. Die verschiedenen Laufzeiten vom Festgeld werden stets anders verzinst. Die Anlagedauer wird in drei Gruppen unterschieden, es gibt Verzinsungen für Beträge ab 10.000 Euro, ab 25.000 Euro und ab 50.000 Euro zu je drei, sechs und zwölf Monaten Laufzeit. Die dreimonatige Anlagedauer wird bei allen drei Festgeldbeträgen mit 1,5 Prozent im Jahr verzinst. Für die sechsmonatige Vertragsdauer erhalten Kunden ab 10.000 Euro 1,6 Prozent, ab 25.000 Euro 1,7 Prozent und ab 50.000 Euro 1,8 Prozent aufs Festgeld. Das einjährige Festgeldkonto bekommt hingegen bei Summen ab 10.000 Euro 1,8 Prozent, ab 25.000 Euro 2,0 Prozent und ab 50.000 Euro 2,2 Prozent Festgeldzinsen gutgeschrieben. Zusätzlich gibt es bei der Eröffnung eines Festgeldkontos das Tagesgeld Extra-Konto der ING-DiBa als Verrechnungskonto dazu. Die Kontoführung beim Festgeld ist gebührenfrei.

(sb)

Weitere Artikel: