0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

ING-DiBa und IKB direkt senken die Zinsen aufs Tagesgeld

25.06.2014 - 16:00

Nach der Leitzinssenkung Anfang Juni ist im Tagesgeldbereich eine erneute Abwärtswelle in vollem Gange: Nun hat die IKB direkt angekündigt, ihre Zinsen aufs Tagesgeld zum 2. Juli 2014 zu senken. Die ING-DiBa verkündete ebenfalls eine Zinsanpassung – hier sind allerdings nur Bestandskunden betroffen.

Bei der IKB direkt erhalten Kunden derzeit 0,8 Prozent jährliche Zinsen. Zum 2. Juli 2014 wird der Zinssatz auf 0,7 Prozent angepasst. Das Angebot gilt sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden. Anders als bei den meisten Tagesgeldkonten ist bei der IKB direkt eine Mindestanlage von 5.000 Euro erforderlich – einen Maximalanlagebetrag gibt es dagegen nicht.

ING-DiBa: Nur Bestandskunden sind von der Zinsanpassung betroffen

Tagesgeld im Sinkflug: Wie weit werden die Zinsen diesmal sinken?
Bei der ING-DiBa erhalten Neukunden weiterhin 1,25 Prozent jährliche Zinsen. Dieser Zinssatz wird ab dem Tag der Kontoeröffnung für vier Monate festgeschrieben. Nach Auslaufen der Zinsgarantie fällt der Zins auf den variablen Bestandskundensatz zurück. Dieser lag bisher bei 1,0 Prozent jährlich und wurde nun auf 0,8 Prozent gesenkt.

Ein Mindestanlagebetrag ist bei der ING-DiBa nicht erforderlich. Zum beworbenen Neukundenzinssatz können allerdings maximal 100.000 Euro angelegt werden. Spareinlagen, die darüber hinausgehen, werden lediglich mit 1,0 Prozent und ab 250.000 Euro sogar nur mit 0,5 Prozent verzinst. Die Zinsausschüttung erfolgt jährlich.

Die Einlagensicherung wird bei der ING-DiBa bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Kunde vom deutschen Staat gewährleistet. Durch den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken sind darüber hinaus 1,49 Milliarden Euro pro Person gesichert.

Die Audi Bank und die Volkswagen Bank liegen im Tagesgeld Vergleich vorne

Spitzenreiter im Tagesgeld Vergleich sind derzeit nach wie vor die beiden Autobanken Audi Bank und Volkswagen Bank. Ihre Kunden profitieren von 1,4 Prozent jährlichen Zinsen sowie einer viermonatigen Zinsgarantie. Allerdings handelt es sich auch hier um reine Neukundenangebote: Nach vier Monaten fällt der Zinssatz auf 0,6 Prozent jährlich zurück.

Bei der Audi Bank und der Volkswagen Bank sind Spareinlagen bis zu 100.000 Euro pro Kunde ebenfalls über den deutschen Staat abgesichert. Zusätzlich greift im Falle einer Insolvenz auch hier der Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken: Bis zu 1,3 Milliarden Euro pro Person sind auf diese Weise abgesichert.

(fr)

Weitere Artikel: