0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Gute Vorsätze für 2015 (2): Profitieren von Tagesgeld und Festgeld!

02.01.2015 - 17:46

Haben Sie sich zum Ziel gesetzt, 2015 mehr Geld zu sparen? Dann sind Sie nicht allein. Knapp jeder zweite Deutsche hat genau denselben Vorsatz gefasst. Doch Sparen will gelernt sein: Einfach Geld in das Sparschein zu stecken, ist nicht effektiv, denn Ende 2015 ist es inflationär bedingt weniger wert als heute.

Claudia ist, wie viele andere Deutsche auch, mit der diesjährigen Wertentwicklung ihrer Geldanlage nicht zufrieden. Sie besitzt seit Kindheitstagen ein Sparbuch, doch seit damals hat sich vieles verändert. Wann sie zum letzten Mal in einer Bankfiliale war, weiß die Dreißigjährige gar nicht mehr, denn ihre finanziellen Angelegenheiten regelt sie alle per Online-Banking. Dieser modere Zugang zum Girokonto gehört zu den Entwicklungen in der Bankenwelt, die sie begrüßt. Dass ihr Sparbuch kaum Rendite abwirft, gefällt ihr hingegen gar nicht. Deshalb sucht Claudia nun nach alternativen Geldanlagen.

Tages- und Festgeld als sichere Alternativen zum Sparbuch

Nicht mit dem Sparschwein, sondern mit gut verzinsten Tagesgeld- oder Festgeldkonten sollte man 2015 sparen.
Ihr Erspartes in Sicherheit zu wissen, ist für Claudia extrem wichtig. Kaum auszudenken, wie schrecklich es wäre, im Falle einer Bankenpleite das eigene Geld nie wiederzusehen. Deshalb kommen für sie nur Geldanlagen in Frage, die genauso sicher sind wie ihr altes Sparbuch.

Wenn Claudia ihr Geld auf ein Tages- oder Festgeldkonto legt, kann sie beruhigt sein. Denn die gesetzliche Einlagensicherung schützt alle Sicht- und Termineinlagen bis zu einem Maximalanlagebetrag von 100.000 Euro pro Kunde und Bank.

Wie Claudia denken im Übrigen sehr viele andere Deutsche auch. Einer Umfrage des Bundesverbands deutscher Banken zufolge, können sich 67 Prozent der 946 Befragten gar nicht vorstellen, bei künftigen Geldanlagen in Zukunft ein höheres Risiko einzugehen, um gegebenenfalls eine höhere Rendite zu erzielen. Das ist wohl mit ein Grund, wieso laut dieser Umfrage fast jeder zweite Deutsche vorhat, in diesem Jahr mit Tages- oder Festgeld zu sparen.

Welche Tages- bzw. Festgeldkonten sind am besten verzinst?

Claudia hat sich entscheiden, fortan mit einem Tagesgeldkonto sparen zu wollen. Das bietet ihr mehr Flexibilität. Statt wie beim Festgeldkonto das Ersparte für eine gewisse Zeit fest anzulegen, hat sie beim Tagesgeld die Möglichkeit, jederzeit Geld einzuzahlen bzw. abzuheben. Dafür muss sie jedoch in Kauf nehmen, dass ihre zukünftige Bank die Zinsen aufs Tagesgeld jederzeit ändern kann. Um dem zu entgehen, wird sich Claudia für ein Tagesgeldkonto mit Zinsgarantie entscheiden. Denn sie weiß, dass damit der abgeschlossene Zinssatz für die Dauer der Zinsgarantie erhalten bleibt. Nun braucht sie nur noch nach einem Konto zu suchen, dass ihr eine attraktive Verzinsung bietet. Dafür nutzt sie den CHECK24 Tagesgeldvergleich, der ihr sofort zeigt, bei welchen Banken ihr Geld am besten angelegt ist. Weil sie ihren Neujahrsvorsatz zeitnah umsetzen möchte, fackelt sie nicht lange und beantragt das Tagesgeldkonto einfach und bequem direkt über CHECK24. Nachdem sie die Antragsstecke ausgefüllt hat, wird sie darum gebeten, dass sie - nachdem sie von ihrer Bank alle notwenigen Unterlagen erhalten hat - das Postident-Verfahren oder, wenn es die Bank anbietet, ein Video-Ident-Verfahren durchführt. Das Geldwäschegesetz sieht nämlich vor, dass jeder, der ein Finanzprodukt eröffnet, sich ausweisen und seine Identität anschließend bestätigt werden muss. Dies geschieht entweder in einer Filiale der Deutschen Post oder per Videochat. Beide Legitimationsverfahren nehmen in der Regel nicht viel Zeit in Anspruch.

Worauf ist beim Tagesgeld zu achten?

gute Verzinsung über der Inflation
Einlagensicherung
Zinsgarantie
minimaler/maximaler Anlagebetrag
Häufigkeit der Zinsgutschrift
Wenn Sie, wie Claudia, ebenfalls im neuen Jahr von den Vorzügen des Tages- und/oder Festgelds profitieren wollen, sollten auch Sie mehrere Konten miteinander vergleichen, um das mit den besten Renditechancen zu finden. Prüfen Sie alle Konditionen sorgfältig. Nachdem Sie einen passenden Festgeld- bzw. Tagesgeldanbieter gefunden haben, sollten Sie das Konto sofort beantragen. Ansonsten steigt die Wahrscheinlichkeit, dass der gute Neujahrsvorsatz eben nur ein Vorsatz bleibt und Ihnen bares Geld entwischt.

(lsc)

Lesen Sie hier mehr zum Thema gute Vorsätze fürs neue Jahr:

Gute Vorsätze für 2015: Jetzt Girokonto wechseln und sparen

Weitere Artikel: