0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

EZB senkt Leitzins auf Rekordtief: Lohnt sich Tagesgeld noch?

02.05.2013 - 18:00

In den letzten Monaten war in den Medien immer wieder von einer schleichenden Enteignung der Sparer zu lesen – die niedrigen Zinsen, die Verbraucher für sichere Geldanlagen wie Sparbücher und Tages- oder Festgeldkonten bekommen, würden nicht einmal mehr die Inflation ausgleichen. Angesichts der jüngsten Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) werden die Sparzinsen wohl auch noch weiter sinken. Empfiehlt es sich da eigentlich noch, sein Erspartes auf ein Tagesgeldkonto zu legen?

Wie EZB-Chef Mario Draghi am Donnerstagnachmittag im Anschluss an die Ratssitzung mitteilte, senken die Notenbanker den Leitzins von 0,75 Prozent auf 0,5 Prozent – dem niedrigsten Stand seit Einführung des Euro. Draghi begründete diesen Schritt mit der anhaltend schlechten Wirtschaftslage im Großteil des Euroraums. Ziel der Leitzinssenkung ist, die Kreditvergabe an Verbraucher und Unternehmen anzukurbeln und so die Wirtschaft zu stützen. Banken refinanzieren sich unter anderem über die EZB, indem sie Kredite zum Leitzinssatz aufnehmen. Durch die Zinssenkung müssen Banken künftig weniger für neues Kapital zahlen – die Refinanzierung wird leichter und die Institute senken die Hürden für die Kreditvergabe, so die Hoffnung.

Ob diese Wirkung tatsächlich eintritt, bleibt abzuwarten: Auch die letzte Leitzinssenkung im Juli 2012, bei der die EZB den Satz von 1,0 Prozent auf 0,75 Prozent herunterschraubte, hatte nicht den gewünschten Effekt. Welche Wirkung aber mit ziemlicher Sicherheit nicht lang auf sich warten lassen wird, sind Zinssenkungen im Anlagebereich. Hier werden Änderungen des Leitzinses in der Regel am schnellsten an den Kunden weitergegeben. Das bedeutet: Die Zinsen für Geldanlagen wie Tagesgeld werden über kurz oder lang weiter sinken. Ein Tipp: Sichern Sie sich und Ihr Geld mit Zinsgarantien ab!

So sichern Sie sich die aktuellen Tagesgeldzinsen über Monate

Einige Banken bieten Neukunden eine Zinsgarantie an. Je nach Institut können Sie sich so die aktuellen Zinsen bis zu zwölf Monate sichern! Angesichts sinkender Renditen kann sich ein solches Angebot durchaus rentieren, denn erfahrungsgemäß werden die Banken in den kommenden Monaten Schritt für Schritt ihre Konditionen an die aktuellen Marktverhältnisse anpassen.

Tagesgeldkonten mit guter Rendite und einer Zinsgarantie bieten zum Beispiel die Cortal Consors sowie die Volkswagen Bank und deren Zweigniederlassung Audi Bank. Andere Institute bieten zwar ebenfalls Garantien, doch wird durch die Zinssätze nicht einmal die Inflation ausgeglichen. Diese lag im April in Deutschland bei 1,2 Prozent. Das Tagesgeld der Cortal Consors ist von den genannten Banken das attraktivste: Sie bietet Neukunden einen Satz in Höhe von 1,5 Prozent und garantiert diesen für zwölf Monate. Die Zinsausschüttung erfolgt vierteljährlich. Optional können Kunden zusätzlich zum Tagesgeldkonto auch ein kostenloses Wertpapierdepot nutzen.

Die Tagesgeld-Angebote der VW und Audi Bank sind identisch: Neukunden erhalten bei beiden Anbietern einen Zinssatz in Höhe von 1,25 Prozent, die Erträge werden monatlich gutgeschrieben. Zusätzlich vergeben sie eine sechsmonatige Zinsgarantie. Wichtig: Da die Audi Bank ein Zweigstelle der VW Bank ist, erhalten Sie die Neukundenangebote nicht, wenn Sie bereits Kunde von einem der Institute sind.

Tagesgeld-Zinssatz sollte über der Inflationsrate liegen

Für Ihr Erspartes ist es ungemein wichtig, dass der Tagesgeldzins über der Inflationsrate liegt. Der Grund ist einfach: Wenn der Satz genauso hoch ist wie die Teuerung, gleichen Sie die Inflation zwar aus, erhalten aber keine reale Rendite. Einen Realertrag erwirtschaften Sie demnach nur, wenn der Zinssatz über der Teuerungsrate liegt.

Informieren Sie sich im Tagesgeld Vergleichsrechner, welche Banken aktuell attraktive Zinsen für Ihr Erspartes bieten. Der Spitzenzinssatz im CHECK24-Vergleich liegt derzeit bei 1,65 Prozent und wird von der RaboDirect und der Renault Bank direkt – allerdings ohne Zinsgarantie – angeboten. Vergleichen Sie jetzt und schützen Sie Ihr Geld vor einer schleichenden Entwertung mit einem gut verzinsten Tagesgeldkonto!

(sb)

Weitere Artikel: