0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Tagesgeld: Die Cortal Consors senkt die Zinsen

22.04.2013 - 17:57

Die Cortal Consors senkt zum 22. April ihre Tagesgeldzinsen auf 1,50 Prozent pro Jahr. Derzeit beträgt die Verzinsung noch 1,60 Prozent jährlich. Das Institut bietet Neukunden eine einjährige Zinsgarantie. Kurz entschlossene Sparer können sich demnach noch bis zum 21. April den aktuellen Zinssatz sichern. Nach Ablauf der zwölf Monate fällt die Verzinsung auf den variablen Bestandskundensatz zurück, der aktuell bei 1,00 Prozent im Jahr liegt.

Die Zinsausschüttung erfolgt bei der Cortal Consors vierteljährlich. Wie beim Tagesgeld üblich sind die Ersparnisse jederzeit und in voller Höhe verfügbar. Zusätzlich zum Tagesgeldkonto erhalten Kunden der Cortal Consors ein kostenloses Wertpapier-Depot, welches optional genutzt werden kann. Die Direktbank ermöglicht den Kontozugriff online oder per Telefon.

Derzeit gehört die Cortal Consors zu einem der Top-Anbieter im Vergleich von Tagesgeldbanken. Nach der Zinssenkung wird sie jedoch weiter nach unten rutschen und hinter der Renault Bank direkt, der Rabo Direct sowie den Volkswagen und Audi Banken ihren neuen Platz einnehmen.

Die Direktbank gehört zur BNP Paribas

Die Cortal Consors gehört zur französischen BNP Paribas und ist eine der führenden Direktbanken Europas. Ihr Produktportfolio umfasst Konten, Wertpapiere, Trading, Geldanlage, Vorsorge und Versicherungen sowie Kredite und diverse Finanzierungen. Insgesamt betreut das Institut 1,1 Million Kunden.

Der französische Staat sichert die Kundeneinlagen ab

Bis zu einem Betrag von maximal 100.000 Euro pro Kunde werden Ersparnisse bei der Cortal Consors vom französischen Staat garantiert. Darüber hinaus gehört das Institut dem Einlagensicherungsfonds der privaten Banken in Deutschland an. Dieser sichert auch Kundeneinlagen bis zu einer Höhe von 45 Millionen pro Person ab.

(fr)

Weitere Artikel: