0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Bank of Scotland ist Testsieger im Tagesgeld Vergleich

06.06.2011 - 12:18

Die Bank of Scotland wurde erneut als bester Anbieter für Tagesgeld ausgezeichnet. Die schottische Traditionsbank wurde von verschiedenen unabhängigen Experten renommierter Fachmedien prämiert. Damit konnte die Tagesgeldbank ihre Spitzenposition aus dem vergangenen Jahr verteidigen.

Die Bank of Scotland, ein Profi für Geldanlagen wie Tagesgeld und Festgeld, wurde erneut für das beste Tagesgeldkonto ausgezeichnet. Die Finanzprodukte des Bankkonzerns führten schon seit längerer Zeit den CHECK24 Tagesgeld Vergleich an. Nun landet die Bank of Scotland bei zwei verschiedenen Rankings auf Platz 1. Insbesondere die Kontinuität und Qualität vom Tagesgeld überzeugten die Experten. Derzeit bekommen Kunden der Bank of Scotland seit dem 31. Mai diesen Jahres 2,4 Prozent Zinsen aufs Tagesgeldkonto.

Auszeichnungen fürs Tagesgeld

Das Zugpferd der Bank of Scotland ist und bleibt das Tagesgeld. Die Kapitalanlage punktet besonders durch die vergleichsweise hohen Zinssätze, die kontinuierlich über dem Niveau der Konkurrenz liegen. Nicht verwunderlich also, dass die Bank of Scotland für das beste "Tagesgeld mit europäischer Einlagensicherung" geehrt wurde. Weiterhin positiv bewertet wurde auch die schnelle Reaktion der Tagesgeldbank auf Veränderungen, beispielsweise der Anhebung der Leitzinsen durch die Europäische Zentralbank (EZB).

Daneben erkannten sowohl Experten vom Anlegermagazin €uro als auch des Hamburger Instituts S.W.I. die Vorzüge des Geldhauses. Gemeinsam untersuchten die beiden Institutionen 50 Banken. Im Fokus der Qualitätsprüfung standen unter anderem Zinsanlagen, Zahlungsverkehr und Brokerage. Bei der Bewertung vom Tagesgeld spielten auch Service, Onlineangebot und Zinsen eine wichtige Rolle. Die Bank of Scotland im Bereich Tagesgeldzinsen die Nase vorn und behauptete sich bei der Rendite gegen seine Kontrahenten. Den ersten Rang erreichte die Tagesgeldbank somit für Anlagebeträge von 3.000, 25.000 und 60.000 Euro.

Bank of Scotland verteidigt Titel

Schon im vergangenen Jahr konnte die Bank of Scotland sämtliche Preise als beste Tagesgeldbank für sich beanspruchen. Das Tagesgeld des Geldinstituts wurde 2010 von angesehenen Institutionen wie Finanztest und Börse Online prämiert. Zudem bewerteten die Tageszeitung Handelsblatt, die FMH Finanzberater und der Nachrichtensender n-tv die Bank als besten Anbieter für Tagesgeld im Jahr 2010.

(sb)

Weitere Artikel: