0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Tagesgeld der Bank of Scotland mit 50 Euro Sondergutschrift

14.05.2012 - 15:50

Das Tagesgeld gilt als eine besonders sichere und flexible Geldanlage. Darüber hinaus können Sparer mit dem richtigen Angebot hohe Rendite erzielen. Derzeit bietet die Bank of Scotland ein profitables Tagesgeldkonto mit einer Verzinsung in Höhe von jährlich 2,4 Prozent. Neukunden, die das Sparkonto bis zum 31. Mai über CHECK24 eröffnen, erhalten zusätzlich eine Sondergutschrift von 50 Euro.

Beim Sparen setzen viele Bundesbürger noch immer auf das klassische Sparbuch. Mit diesem Anlagemodell verbinden Verbraucher vor allem Sicherheit. Dass sie dadurch aber Zinseinnahmen von insgesamt rund einer Milliarde verschenken, ist den meisten nicht bewusst. Dabei gibt es Geldanlagen, die sowohl Sicherheit als auch eine gute Rendite bieten – wie etwa Festgeld oder Tagesgeld. Während Anleger beim Festgeld zum Teil über Jahre keinen Zugriff auf ihr Erspartes haben, ist das Tagesgeld täglich verfügbar.

Für Sparer, die mehr aus ihrem Geld machen wollen, ist beispielsweise das Tagesgeld der Bank of Scotland lohnenswert. Mit 2,4 Prozent im Jahr liegt der Zinssatz über dem deutschen Durchschnitt. Darüber hinaus profitieren Neukunden bis zum 31. Mai von einer Sondergutschrift in Höhe von 50 Euro.

Tagesgeld mit attraktivem Startguthaben

Derzeit bekommen Neukunden, die ihr erstes Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland eröffnen, ein 30-Euro-Startguthaben. CHECK24 stockt die Einmalzahlung zusätzlich mit einem Sonderbonus in Höhe von 20 Euro auf. Das Angebot gilt noch bis Ende des Monats. Die Sondergutschrift wird innerhalb von sechs Wochen, nachdem die erste Zahlung auf dem Tagesgeldkonto eingegangen ist, überwiesen.

Einer der Vorteile ist, dass das Zinsniveau bei der Bank of Scotland für Neu- und Bestandskunden gleich ist. Damit unterscheidet sie sich von vielen anderen Instituten. Somit bekommen alle Sparer eine jährliche Zinsgutschrift in Höhe von 2,4 Prozent. Und das Beste: Verbraucher profitieren bereits ab dem ersten Euro von den Vorteilen der Direktbank. Für die dauerhaft gute Verzinsung wurde das Institut im Januar 2012 von der Zeitschrift Finanztest der Stiftung Warentest ausgezeichnet.

Bank of Scotland – ein seriöse Partner

Die Bank of Scotland bietet Anlegern nicht nur vergleichsweise hohe Zinsen: Auch die Sicherheit steht bei dem Institut hoch im Kurs. Zusätzlich zu der gesetzlichen Einlagensicherung des britischen Staates verfügt die Bank auch über einen deutschen Einlagenschutz – etwa 250.000 Euro sind über dem Sicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken geschützt.

Wer sich die Sondergutschrift sichern will, sollte keine Zeit verstreichen lassen und über den CHECK24 Tagesgeld Vergleich bis Ende des Monats ein Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland eröffnen.

(sb)

Weitere Artikel: