0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Nur bei CHECK24: 25 Euro Sondergutschrift bei der Bank of Scotland

16.01.2013 - 13:00

Exklusiv bei Deutschlands großem Vergleichsportal können sich Sparer noch bis zum 15. Februar 2013 ein ganz besonders lukratives Angebot sichern. Für die Eröffnung eines Tagesgeldkontos über CHECK24 erhalten Neukunden eine Gutschrift in Höhe von 25 Euro. Darüber hinaus ist das Tagesgeldkonto bei der Direktbank mit derzeit 1,6 Prozent im Jahr attraktiv verzinst.

Das Angebot gilt nur für das erste Tagesgeldkonto bei der Bank of Scotland. Der Bonus wird innerhalb von acht Wochen nach einer Ersteinzahlung (Mindestbetrag: ein Euro) gutgeschrieben. Ein Tagesgeld Vergleich macht deutlich, dass das Tagesgeldkonto der Direktbank damit zu den besten Angeboten auf dem Markt gehört. Der Zinssatz ist variabel und gilt sowohl für Neu- als auch für Bestandskunden.

Die Bank of Scotland überzeugt durch exzellenten Kundenservice

Top-Service und höchste Kundenzufriedenheit wird bei der Bank of Scotland groß geschrieben. In Deutschlands größtem Service-Ranking, durchgeführt von der Zeitung „Die Welt“, wurde das Institut zum „Service-Champion Gold“ im erlebten Kundenservice ernannt.  Damit konnte sie sich den ersten Platz im Bereich Direktbanken sichern.

Auch für ihre dauerhaft guten Konditionen wurden der Bank of Scotland bereits etliche Auszeichnungen verliehen. So erhielt die Direktbank vergangenes Jahr in einer Studie im Auftrag von Focus Money das Qualitätssiegel „Fairste Tages- und Festgeldanlage“ und wurde mit „SEHR GUT“ ausgezeichnet.

Die Lloyds Banking Group ist der Mutterkonzern der Direktbank

Hinter der Bank of Scotland steht ein starker Mutterkonzern – die Lloyds Banking Group. Diese beschäftigt international über 100.000 Mitarbeiter und betreut in etwa 30 Millionen Privat- und Geschäftskunden. 2008 wurde die Niederlassung der Bank of Scotland in Berlin eröffnet. Seitdem konnte die Direktbank deutsche Sparer mit transparenten Produkten und fairen Konditionen kontinuierlich überzeugen und sich damit auf dem Tagesgeldmarkt einen starken Namen machen.

Kundeneinlagen sind bei der Bank of Scotland durch den britischen Einlagensicherungsfonds bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Person gesetzlich abgesichert. Darüber hinaus beteiligt sich die Direktbank seit September 2011 am Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Auf diese Weise sind auch Ersparnisse bis zu einer Höhe von 250.000 Euro pro Kunde geschützt.

(fr)

 

Weitere Artikel: