0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Stromsparen: So lebt der Handy-Akku länger

10.05.2016 - 16:54

Bevor die Handys smart wurden, hielt ein Akku oft eine ganze Woche lang. Von so einer Akkulaufzeit können Smartphone-Besitzer nur träumen. Wie Sie Ihr Mobiltelefon länger nutzen können, erfahren Sie bei uns.

Tipp 1: GPS ausschalten

Ortungsdienste verbrauchen viel Energie. Wer also nicht gerade nach einer bestimmten Adresse sucht, sollte das GPS besser abschalten. Wenn Sie Dienste wie Google Maps benutzt haben, melden Sie sich ab, sonst läuft das stromhungrige Programm im Hintergrund weiter.
 

Tipp 2: WLAN, Bluetooth und Co. nur Zuhause nutzen

Stromsparen beim Handy Akku
     Mit den Stromspartipps lebt der Akku länger.
Smartphones suchen ständig nach offenen Netzen, in die sie sich einwählen können. Ist schlechter Empfang, etwa in Autotunnels, machen sich die Geräte zusätzlich auf die Suche nach dem eigenen Provider. Diese energieintensive Netzwerksuche schwächt den Akku sehr. Für unterwegs empfiehlt es sich also WLAN und Co. auf „Off“ zu switchen oder den Flugmodus zu aktivieren.
 

Tipp 3: Dunkles Display

Reduzieren Sie die Helligkeit Ihres Displays, denn die Bildschirmbeleuchtung ist ein wahrer Stromfresser. Schon die Reduktion auf 75 Prozent Helligkeit, spart eine Menge Energie. Bei vielen Smartphones lässt sich in den Einstellungsmenüs erkennen, welche weiteren Apps und Programme die meiste Energie ziehen.
 

Tipp 4: Synchronisation stoppen

Die meisten Anwendungen synchronisieren sich in sehr kurzen Abständen automatisch. Gerade Mailprogramme greifen häufig auf den Mailserver zu, um die aktuellsten Nachrichten bereitzustellen. Wer seine E-Mails nicht unbedingt alle zwei Minuten checken muss, kann die Synchronisations-Intervalle verlängern. Verändern Sie dazu die Einstellungen der entsprechenden Apps.
 

Tipp 5: Akku richtig laden

Der Handy-Akku sollte nie komplett entladen werden. Auch maximale Aufladung kann der Akkulaufzeit schaden. Versuchen Sie Ihr Gerät deshalb immer zwischen 10 und 90 Prozent zu halten. Akkus hassen Hitze: lassen Sie Ihr Smartphone also nicht im Auto oder am sonnigen Fensterbrett liegen. Wer den Akku auf diese Weise schont, verlängert seine Lebensdauer. Um zusätzlich Strom zu sparen, sollten Sie das Ladegerät nach dem Laden aus der Steckdose ziehen. Denn auch wenn das Smartphone nicht angeschlossen ist, verbrauchen die Netzteile Energie.
 

Tipp 6: Stromspar-Apps

Für Android und iOS gibt es spezielle Stromspar-Apps, die beim Energiesparen helfen. Apps wie zum Beispiel JuiceDefender deaktivieren unter anderem die mobile Datenverbindung automatisch je nach Standort des Nutzers. Andere Anwendungen, wie etwa Greenify, beenden Hintergrundprozesse nicht nur temporär, sondern versetzen sie in eine Art Standby-Zustand.

Um die Stromrechnung auf Dauer zu senken, sollten Sie den Stromvergleich nutzen.

(sst)
 

Weitere Artikel: