0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Stiftung-Warentest empfiehlt Stromvergleich

07.05.2014 - 17:43

Seit Jahren steigen die Strompreise für private Haushalte. Wer jedoch Strompreise vergleicht, kann mehrere hundert Euro im Jahr sparen. Doch viele Verbraucher sind angesichts negativer Berichterstattungen über vereinzelte Stromanbieter verunsichert. Zudem hält sich hartnäckig das Vorurteil, dass die Stromversorgung bei einem Anbieterwechsel ausfallen könnte. In einem Experten-Chat rund um das Thema „Energiewende“ hat die Stiftung Warentest auch Fragen zum Stromanbieterwechsel beantwortet und empfiehlt dabei den Stromvergleich im Internet, bei dem Verbraucher die möglichen Tarife nach bestimmten Suchkriterien filtern können.

Bereits im November 2012 hat Stiftung Warentest in einem Chat wichtige Verbraucherfragen beantwortet und auch zu der Zeit schon empfohlen, den Stromanbieter zu wechseln. Während sich die Verbraucherfragen damals hauptsächlich um die Themen Nutzung von Nachtspeicheröfen, ökologisches Engagement der Anbieter, Sonderkündigungsrecht bei Laufzeitverträgen oder Bonuszahlung bei vorzeitiger Kündigung drehten, hat sich der Schwerpunkt dieses Mal etwas verlagert.

Von Stiftung Warentest empfohlene Suchkriterien

Aktuell brennen den Verbrauchern offenbar Fragen zu den Themen Stromerzeugung aus Wind- und Solarkraft, der finanzielle Nutzen vom Austausch alter Haushaltsgeräte sowie worauf beim Stromanbieterwechsel zu achten ist unter den Nägeln. Hierbei gab es vor allem einige Fragen dazu, wo die Tarife am besten verglichen werden sollen und welche Tarife geeignet sind. In diesem Zusammenhang hat Marion Weitemeier von Stiftung Warentest auf Vergleichsportale hingewiesen, die bereits das Filtern gemäß den strengen Einstellungen der Stiftung Warentest ermöglichen - dazu gehört auch CHECK24.

Verbraucher finden Sie ganz leicht: Einfach beim Stromvergleich auf CHECK24 die Option „Kriterien individuell anpassen“ anklicken und anschließend die Stiftung Warentest-Einstellungen auswählen. Dann berücksichtigt der Stromrechner alle verfügbaren Stromtarife,

  • die eine Vertragslaufzeit von maximal zwölf Monaten haben,
  • die eine Preisgarantie von mindestens zwölf Monaten bieten,
  • deren Kündigungsfrist maximal sechs Wochen beträgt,
  • bei denen sich der Vertrag um maximal einen Monat verlängert
  • und bei denen der Neukundebonus nicht in den Gesamtpreis miteinberechnet wird.
Selbstverständlich können die Einstellungen auch dann weiterhin noch individuell verändert werden.

Auf gute Kundenbewertung achten

Wie auch die Stiftung-Warentest-Experten im Chat, rät CHECK24 regelmäßig dazu, auf die Bewertungen von Kunden zu achten, die bereits ihren Stromanbieter gewechselt haben. Diese Bewertungen geben Aufschluss darüber, wie sich der jeweilige Stromanbieter um seine Kunden bemüht. Die Anzahl der vergebenen Sternchen zeigt dabei die Kundenzufriedenheit an.

(rfi)

Weitere Artikel: