0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

BDEW: Mehr Anbieterwechsel bei Strom und Gas

06.11.2014 - 16:50

In diesem Jahr haben bislang mehr Verbraucher die Möglichkeit genutzt, ihren Strom- oder Gasanbieter zu wechseln, wie aktuelle Zahlen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) zeigen. Während die Wechselquote im vergangenen Jahr noch bei etwa 33 Prozent lag, ist sie jetzt auf 36 Prozent angestiegen. Im Gasbereich liegt sie bei fast 28 Prozent. Nachdem viele Kunden in den vergangenen Jahren trotz steigender Strom- und Gaspreise bei ihrem Versorger geblieben sind, entdecken jetzt immer mehr Verbraucher die Vorteile eines Anbieterwechsels.

Der BDEW führt die Analyse über das Wechselverhalten der deutschen Haushaltskunden regelmäßig durch. Die aktuelle Verbraucherumfrage führte das Marktforschungsinstitut prolytics in Dortmund durch. Wie der Verband mitteilte, werden bei der ermittelten Wechselquote die Kunden erfasst, die seit 1998 mindestens einmal einen Anbieterwechsel durchgeführt haben. Dabei wird jeder Wechsel nur einmal berücksichtigt – wer also beispielsweise sogar regelmäßig ein günstiges Stromangebot sucht und wechselt, zählt dennoch nur einmal in der Statistik.

Einmalige Vielfalt an Angeboten für Strom und Gas

Die Ergebnisse zeigten deutlich, dass der Wettbewerb auf dem deutschen Energiemarkt seit der Liberalisierung des Strom- und Gasmarktes sich weiterhin dynamisch entwickeln würde, teilte der BDEW mit. Die Vielfalt der Angebote der mehr als 1.000 Strom- und fast 900 Gasanbieter sei im europäischen Vergleich einmalig.

Gleich Angebote für Strom und Gas vergleichen

Nicht verwunderlich also, dass der Verband den Haushalten in Deutschland weiterhin dazu rät, die Strom- und Gaspreise zu vergleichen und sich einen günstigeren Energieversorger zu suchen. Denn die Energieunternehmen in Deutschland böten jeweils unterschiedliche Tarife an, die auf die speziellen Ansprüche und Anforderungen von bestimmten Kundengruppen zugeschnitten sind, heißt es in der Mitteilung weiter. Wer also künftig auch Geld sparen möchte, sollte gleich die Tarifangebote vergleichen. Damit können jährlich einige Hundert Euro mehr in der Haushaltskasse übrig bleiben.

Der Anbieterwechsel ist kinderleicht

Einfach mit dem kostenlosen Stromvergleich oder Gasvergleich die günstigsten Angebote suchen lassen, das passendste auswählen und den ausgesuchten Strom- oder Gasanbieter mit dem Wechsel beauftragen. Das klingt so einfach? Ist es auch! Sehen Sie selbst! Dann können auch Sie sich bald über das gesparte Geld freuen.

(rfi)

Weitere Artikel: