0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Antike Stätten, Berge und tausend Kilometer Küste - die türkische Riviera

15.05.2014 - 15:56

Türkische Riviera, das bedeutet All-inclusive im günstigen Hotel und ansonsten wenig Abwechslung? Weit gefehlt! Die kilometerlangen Strände sind vielerorts direkt von so schroffen wie malerischen Berglandschaften des Taurusgebirges gesäumt und antike Ruinen wie das Mausoleum von Halikarnassos bringen Besuchern die Geschichte des Landes auf eindrucksvolle Weise näher. Landschaft und historische Stätten an der Südküste der Türkei warten mit einer Vielzahl von Ausflugsmöglichkeiten und Freizeitangeboten auf, die erlebnisreiche Abwechslung zu entspannten Tagen im Hotel und am Strand bieten.

Bei einem Urlaub in der Türkei können Reisende aus Mitteleuropa zudem die Küche und Traditionen eines anderen Kulturkreises kennenlernen und so viele neue Eindrücke gewinnen. Das angenehme Klima mit mehr als 300 Sonnentagen im Jahr und milden Wintern machen die Türkisküste zu einem beliebten Urlaubsziel.


Der Westen: Von Shopping in Antalya bis Sonne, Strand und Meer in Side

Der Lara Wasserfall in Antalya.
Der Flughafen Antalya ist das Tor zur mehr als 1.000 Kilometer langen Türkisküste. Allein im Jahr 2010 reisten rund 22 Millionen Passagiere über den Airport der Millionenmetropole. Damit ist er nach Istanbul-Atatürk der zweitgrößte Flughafen des Landes. Mit dem historischen Hafen und der sehenswerten Altstadt mit ihren Holzbalkonen, Erkern und malerischen Gassen lohnt es sich, mindestens einen Tag in Antalya zu verbringen. Wer seinen Türkeiurlaub auch für ausgedehnte Shoppingtouren nutzen möchte, findet hier eine große Auswahl an kleinen Läden und Basaren.
 

+++ Flüge nach Antalya: ab 68 € p.P. +++

Östlich von Antalya liegen beliebte Ferienorte wie Belek und Side. Das einstige Fischerdorf Side ist ein beliebter Badeort mit viel Geschichte. Bereits im 7. Jahrhundert vor Christus wurde die Stadt gegründet, allerdings etwa im 10. Jahrhundert auch wieder verlassen. Erst im Jahr 1895 gründeten türkischstämmige Flüchtlinge aus Kreta auf der Halbinsel den heutigen Ort, in dem die Relikte aus der antiken Welt unabsehbar sind: Die Reste des Apollon-Tempels am Meer, das Römische Theater sowie Reste des Großen Tors in der Nähe des Hafens bieten kulturelle Abwechslung zum Badeurlaub.

In und um Alanya

Grüne Berge und grünblaues Meer an der türkischen Riviera.

Von Side aus sind es nur etwa 65 Kilometer bis Alanya. Malerisch zwischen den Bergen des Taurusgebirges und dem blaugrünen Meer gelegen ist die Stadt nicht nur ein beliebtes Reiseziel, sondern auch als zweite Heimat für Mitteleuropäer, die sich hier ihren Traum vom Haus am Mittelmeer erfüllen. Mit den vielen antiken und mittelalterlichen Monumenten ist Alanya ein Paradies für alle, die sich gern bei einem Spaziergang auf eine Entdeckungstour begeben möchten.

+++ Top-Angebot: 1 Woche Side oder Alanya ab 159 € p.P. +++

Der Burgberg ist mit seinen Festungsmauern und der Zitadelle auch von den Stränden aus sichtbar. Wer ihn zu Fuß erklimmt, erhascht immer wieder einen schönen Ausblick auf die Stadt mit ihren Mauern, Türmen und dem Hafen und natürlich das Meer. Vor den Sehenswürdigkeiten wie dem 33 Meter hohen Roten Turm bieten Händler zudem auch traditionelle Teppiche, Silberschmuck und bunt bemalte Kalebassen feil. Die Berge in der Umgebung bieten sich insbesondere im Frühjahr und Herbst für ausgedehnte Wanderungen an.


Der unbekanne Osten: von Gazipaşa nach Anamur

Quickinfos türkische Riviera

Flugdauer ca. 3 Stunden
Kosten 1 Woche ab ca. 159 Euro/ Person
Beste Reisezeit Mai – November
Verkehrsmittel Bus, Mietwagen Türkei
Währung Türkische Lira
Einreisedokument gültiger Personalausweis
Landessprache Türkisch

Die Anreise nach Alanya erfolgt am besten über den nur 40 Kilometer entfernten Flughafen von Gazipaşa. Erst seit Mai 2011 starten und landen hier auch internationale Flüge. Rund 80 Kilometer weiter liegt am gleichnamigen Kap das Städtchen Anamur am südlichsten Punkt Kleinasiens. Im Vergleich zu anderen Badeorten in der Region ist dieser Küstenabschnitt weit weniger touristisch erschlossen und eignet sich somit für alle, die gerne abseits des großen Rummels Urlaub machen wollen.

In Anamur selbst befindet sich die am besten erhaltene Befestigungsanlage der türkischen Südküste – die Kreuzritterburg Mamure Kalesi. Zudem sind an den Sandstränden und Gewässern um das Kap Meeresschildkröten und die vom Aussterben bedrohten Mönchsrobben zu Hause. Die Obstplantagen mit süßen Erdbeeren im März und einer speziellen Sorte besonders schmackhafter Bananen ist die Region Anamur ein Mekka für alle, die Natur und gutes Essen schätzen.

(jwö)

 

Weitere Artikel: