0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Über Ostern in die Ferne - Reiseziele für den Osterurlaub

14.02.2013 - 11:00

Nicht mehr lange und die Osterfeiertage bieten eine ideale Gelegenheit, um mal wieder zu verreisen. Ob Städtetrip über das Wochenende oder ein längerer Urlaub, um den Frühling auch mal woanders zu erleben – jetzt ist die ideale Zeit, sich für ein Reiseziel zu entscheiden. Da Ostern in diesem Jahr auf das letzte Wochenende im März fällt, steht Ihnen eine große Bandbreite an Möglichkeiten offen.

Wer nicht gerade ein Last-Minute-Angebot nutzen möchte, sollte sich allerdings bald für eine Option entscheiden. Noch können Sie – beispielsweise beim Reisevergleich von CHECK24 - echte Urlaubsschnäppchen aufstöbern. Wenn Sie ein bisschen Inspiration brauchen – wir geben Ihnen Tipps für die Ziele, die an Ostern besonders schön sind.

Semana Santa und Mandelblüte – Geheimtipp Andalusien

Ganz Spanien steht auf der Liste der beliebtesten Urlaubsziele immer wieder ganz oben, doch im Frühling lautet der Geheimtipp für Spanien eindeutig: Andalusien. Die südlichste Region des Landes ist für ihre weitläufigen Strände der Costa del Sol bekannt. Zudem bieten Städte wie Granada, Sevilla und Córdoba genauso wie die berühmten weißen Dörfer mit malerischen engen Gassen und maurischen Bauten Liebhabern von Kultur und Architektur unvergessliche Eindrücke. Gerade zu Ostern, denn im Sommer wird es mit Temperaturen von über 35 Grad für ausgiebige Sightseeing-Touren sehr heiß.

 

Auch im Frühjahr klettert das Thermometer tagsüber bereits auf über 20 Grad, die Sonne scheint regelmäßig und die Felder und Mandelbäume blühen - nicht umsonst sagen die Andalusier, dass der Frühling die schönste Zeit des Jahres ist. Für einen Strandurlaub mag es zu Ostern noch etwas kühl sein, doch in Andalusien gibt es zu dieser Zeit genug anderes zu entdecken: Die Osterprozessionen der „Semana Santa“ locken jährlich tausende Besucher nach Sevilla und bieten auch nicht christlichen Reisenden ein faszinierendes Erlebnis.

Zudem beginnt im Frühjahr die Zeit der berühmten Ferias und Fiestas. Wer das echte Andalusien mit Weihrauch und Sevillanas – einem Volkstanz, der zum Flamenco gehört – erleben will, sollte sich Ostern in der Region nicht entgehen lassen.

Sand, Strand und Sonne

Reisende, denen der Winter noch in den Knochen sitzt, haben auch Ende März schon viele Optionen, Sonne satt zu tanken. Im Internet sind viele Reisetipps zu finden, die auch auf das Wetter je nach Saison eingehen. Denn an Ostern eignet sich noch nicht jeder klassische Urlaubsort für einen Strandurlaub. Wer nicht auf Sonne und Strand verzichten will, sollte beispielsweise die spanischen Inseln dem Festland vorziehen oder zur gegenüberliegenden Seite des Mittelmeeres reisen.

 

Besonders auf den Kanaren ist es auch im Frühjahr schon angenehm warm. Das Gleiche gilt für das portugiesische Eiland Madeira. Wer es noch ein bisschen wärmer und exotischer mag, sollte es mit einem Urlaub auf den Kapverdischen Inseln, südlich der Kanaren versuchen. Auch in Ägypten und Tunesien gibt es tolle Angebote für den Frühjahrsurlaub.

Für das ganz große Fernweh mit Palmen und tropischen Stränden bieten sich aber Reisen in die Karibik an. Im März und April reisen weniger Touristen in die Region und die Saison für Wirbelstürme, die oft auch harmlose, aber regelmäßige, kurze und kräftige Regenschauer mit sich bringt, hat noch nicht begonnen. Das Frühjahr ist dementsprechend die ideale Zeit, um sich den Traum vom Urlaub im Tropenparadies zu erfüllen. Insgesamt gibt es gerade für Strandurlaube eine Fülle von Optionen.

Skispaß und Alpenglühen

Während die Einen nicht abwarten können, dass der Winter vorbei ist, werden ihm die Anderen nachtrauern. Für Ski- und Snowboardfans entfaltet die kalte Jahreszeit ihren eigenen Zauber. Zu Ostern ist das Ende der Wintersportsaison zwar nahe, aber eben auch noch nicht ganz da.

 

Wer über die Feiertage noch ein letztes Mal über die Pisten jagen möchte, sollte allerdings darauf achten, in schneesichere Gebiete zu reisen. Denn die Sonne scheint im Gebirge Ende März schon sehr kräftig und bringt dünnere Schneedecken schnell vollends zum Schmelzen. Das bedeutet andererseits optimales Ski- und Snowboardwetter für die Regionen, in denen es noch kalt genug ist und die Pisten noch gut in Schuss sind.

Zu den besten Skigebieten zählen daher diejenigen, die auf Gletschern liegen. In den Alpen sind das die Marmolata in Italien, das französische Chamonix und der Mölltaler Gletscher in Österreich.

(jwö)

Weitere Artikel: