0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:
  • »
  • »
  • » Reise-Studie: Preisunterschied bis zu 60 Prozent zwischen Spontan-und Frühbucherreisen

Reise-Studie: Preisunterschied bis zu 60 Prozent zwischen Spontan-und Frühbucherreisen

11.11.2010 - 10:05

Wer kurzfristig einen Trip in Europas schönste Metropolen unternehmen möchte, muss mit einem Preisunterschied bis zu 60 Prozent für Flüge und für Hotels bis zu 50 Prozent rechnen im Vergleich zu einer Buchung vier Wochen vor Abflug.

Dies zeigt eine Reise Studie des Vergleichsportals CHECK24, welche die günstigsten Flüge und Hotels für einen Wochenend-Trip und einen einwöchigen Urlaub in zehn europäischen Metropolen für Oktober 2010 ermittelt. Die Abfrage der Angebote erfolgten einen Monat sowie eine Woche vor Abflug.*

Ein Flug von München nach Prag an einem Wochenende im Oktober kostete bei frühzeitiger Buchung zum Beispiel 128 Euro, kurz vor dem Trip 330 Euro – ein Preisunterschied von 60 Prozent. Bei den Hotels liegt die größte Preisspanne von 50 Prozent bei der Buchung des günstigsten 2/3-Sterne-Hotel in Paris: Vier Wochen vor Abflug war das günstigste Hotel für 95 Euro zu buchen, drei Wochen später kostete es schon 190 Euro.

Im Durchschnitt kosten Flüge eine Woche vor Abreise 40 Prozent und Hotels 24 Prozent mehr als bei einer rechtzeitigen Buchung.

Flexibel bleiben – so können auch Kurzentschlossene günstig reisen

Wer kurzfristig und dennoch günstig verreisen will, muss vor allem flexibel bleiben – sowohl was Abflugzeit und -ort als auch das Ziel betrifft. Flüge zu den beliebtesten Zeiten Freitagfrüh und Sonntagabend sind zum Beispiel kurzfristig wesentlich teurer als Flüge unter der Woche. In der Analyse zeigten sich für Wochenenden bis zu 40 Prozent höhere Flugpreise.

 

Manchmal lohnt es sich finanziell auch, eine längere Anfahrt zum Flughafen in Kauf nehmen und mehrere Abflugorte zu vergleichen. Bei den abgefragten Verbindungen mit Abflug in München oder Frankfurt ergab sich so eine Ersparnis von bis zu 60 Prozent.

Reisende, die nicht auf eine bestimmte Stadt als Ziel festgelegt sind, finden für Berlin oder Paris auch kurzfristig noch Flüge unter 200 Euro. Wer unbedingt Rom oder Athen sehen will, muss eine Woche vor Abflug bis zu 500 Euro für einen Flug zahlen.

Booking.com und Opodo haben am häufigsten die günstigsten Angebote

Für die Reise Studie fragte CHECK24 die Angebote von über 400.000 Reisebüros und Spezialportalen ab. Bei 80 Hotel-Abfragen erwies sich Booking.com in 34 Fällen als bestes Portal für Hotelangebote. HRS.de zeigte 21 Mal das günstigste Angebot, TravelNow elf Mal.

 

Bei den Flugabfragen überzeugte vor allem Opodo – mit dem günstigsten Angebot 33 von 80 Fällen. Es folgen Expedia (30 Mal am günstigsten) und Lastminute.de (11 Mal am günstigsten).

Hotels und Flüge über Metasuchmaschinen buchen

Durch die Suche und Buchung über eine Metasuchmaschine erhöht sich die Chance, bei einem der verschiedenen Portale auch kurzfristig noch ein günstiges Angebot zu finden.

 

Der CHECK24 Hotel Vergleich ermöglicht zum Beispiel die gleichzeitige Abfrage der Angebote auf den Websites von über 400.000 Hotels, Reisebüros und Spezialportalen. Innerhalb weniger Sekunden wird dem User ein Vergleichsergebnis der günstigsten Hotel- und Flugangebote online angezeigt.

Hinweis: Die komplette Reise Studie zu spontanen Buchungen finden Sie hier.

*Insgesamt wurden 80 Angebote in der Reise Studie analysiert. Flüge: pro Stadt der günstigste Flug für ein Wochenende und eine Woche mit Abflugort München und Frankfurt, Hotels: pro Stadt jeweils das günstigste 2/3-Sterne- und 4/5-Sterne-Hotel für ein Wochenende und eine Woche, zwei Abfragezeiträume: 17. September 2010 und 07. Oktober 2010

(eko)

Weitere Artikel: