0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Wie deutsche Pauschalurlauber verreisen

25.06.2015 - 10:40

Das Mallorca die Lieblingsinseln der Deutschen ist, wissen Sie bereits. Doch wussten Sie auch, dass Urlauber aus Berlin am längsten verreisen und Brandenburger am meisten für ihre Pauschalreise ausgeben? Laut einer aktuellen Auswertung aller gebuchten Pauschalreisen von CHECK24 wählen außerdem ein Drittel der Süddeutschen ein Hotel mit mindestens fünf Sternen. Der analysierte Zeitraum liegt zwischen 1. Mai 2014 und 30. April 2015.

Wer dieses Jahr immer noch auf der Suche nach einem günstigen Urlaub ist, findet beim CHECK24-Reisevergleich garantiert das beste Angebot für den Sommerurlaub 2015.

Wie lange verreisen Deutsche im Schnitt?

Nahe gelegene Ziele wie Griechenland oder die Türkei eigenen sich vor allem für die Urlauber, die spontan und nicht allzu lange verreisen wollen. Insbesondere die kurze Flugdauer von maximal drei Stunden ist ideal für Kurzentschlossene. Wer hingegen eine Reise nach Thailand plant, sollte ein paar Tage mehr freinehmen. Allein ein Nonstop-Flug nach Kuba dauert von Deutschland aus beispielsweise ca. zehn Stunden. Da gehen bereits für den Hin- und Rückflug mit Zwischenstopps mehrere Urlaubstage drauf.

Reisekosten für Pauschalreisebuchungen von CHECK24Wer gibt am meisten für seine Pauschalreise aus?

 
Im Bundesländervergleich geben Urlauber aus Brandenburg rund sieben Prozent mehr für ihre Pauschalreise aus als der Durchschnitt in Deutschland. Dicht gefolgt von Reisenden aus Sachsen-Anhalt mit knapp 4,5 Prozent und Mecklenburg-Vorpommern mit rund vier Prozent.

Die nachfolgenden Plätze belegen Baden-Württemberg, Hessen, Sachsen, Bayern und Thüringen. Wobei Urlauber aus Thüringen am nächsten am Durchschnittsdeutschen bezüglich des Pauschalreiseverhaltens liegen.

Bei Reisenden aus Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Berlin, Niedersachen, Saarland, Hamburg, Nordrhein-Westfalen und Bremen liegen die Ausgaben deutlich unter dem Durchschnitt. Besonders sparsam sind Urlauber aus Bremen, wenn es um Pauschalreisen geht. Sie geben im Schnitt rund 220 Euro oder 14,5 Prozent weniger als die Brandenburger für ihre Reise aus.

 

Welches Reiseziel ist Nummer eins unter den Pauschalurlauben?

Deutschlandkarte_Mallorca und SideDie Türkei – das Land voller Traditionen und Temperament –  war das meistgebuchte Pauschalreiseziel im Erhebungszeitraum zwischen Mai 2014 und April 2015.

Vor allem die türkische Region rund um die Städte Side & Alanya ist in Mittel- und Ostdeutschland sowie in Bayern der absolute Renner unter den Urlaubszielen.

Auch im Norden geht es am häufigsten in die türkische Millionenmetropole – mit einer Ausnahme: Hamburg. Urlauber aus der Hansestadt verbringen ihre Pauschalreise lieber auf der Lieblingsinsel der Deutschen – Mallorca. So wie auch die restlichen Bundesländer wie Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz, das Saarland und Baden-Württemberg.

Kein Wunder, dass die beliebtesten Reiseziele der Deutschen die türkische Region Side & Alanya sowie Mallorca sind. Während die Baleareninsel durch ihre abwechslungsreiche Mischung aus Erholung an einsamen Naturbuchten und Party am Strand jährlich Tausende von Besucher anlockt, punktet die Türkei mit zahlreichen Kulturgütern aus der Antike und der pulsierenden Hauptstadt Ankara.
 

Welche Hotelkategorie buchen deutsche Pauschalurlauber am häufigsten?

Wer hätte es gedacht: Fast die Hälfte der CHECK24-Urlauber buchte ein Vier-Stern-Hotel – egal ob die Reisenden aus Nord-, Ost-, Süd- oder Westdeutschland kamen. Etwas deutlicher sind die Unterscheide bei Unterkünften mit mindestens fünf Sternen. Über ein Drittel (34 Prozent) der Pauschalreisenden aus Süddeutschland buchte diese Hotelkategorien, in den übrigen Regionen Deutschlands waren es nur 31 Prozent. In diesem Zusammenhang ist besonders auffällig, dass Süddeutsche außerdem seltener Hotels mit drei und weniger Sternen buchen (18 Prozent) als im Vergleich Urlauber, die aus Westdeutschland kommen (21 Prozent).
 
(mja)

Weitere Artikel: