0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Mauritius - Trauminsel und Schmelztiegel der Kulturen

04.02.2014 - 10:00

Warum nehmen Reisende aus Mitteleuropa rund elf Stunden Flug auf sich, um ein bis zwei Wochen an den Stränden von Mauritius zu verbringen? Ganz einfach: Weil Strände wie Insel einmalig schön sind und einen Urlaub in traumhafter Umgebung und viel Ruhe garantieren. Nicht umsonst ist das Eiland im Indischen Ozean auch ein beliebtes Ziel für Paare, die sich unter Palmen das Jawort geben wollen.

Die Hochzeitsinsel Mauritius ist außerdem für exklusive und luxuriöse Hotels bekannt – etwa ein Fünftel der Unterkünfte verfügen über fünf Sterne und Golfer haben hier ausreichend Gelegenheit, ihrer Passion nachzugehen. Aber auch weniger betuchte beziehungsweise anspruchsvolle Reisende und Familien können hier einen so abwechslungsreichen wie entspannten Inselurlaub verbringen.

Sonne, Meer und üppige Natur

Mauritius ist bekannt für Traumstrände.
Auf Mauritius kommen einige überaus günstige Umstände zusammen: Da die Insel sich am Übergang von der tropischen zur subtropischen Klimazone befindet, eignet sie sich das ganze Jahr über für einen Badeurlaub. Trotzdem gilt der Zeitraum von Dezember bis Februar als Sommer und somit als Hochsaison für Urlauber. Vor allem im Südwesten, wo sich einige der schönsten Strände befinden, klettern die Temperaturen dann auf bis zu 35 Grad im Schatten. Wer es etwas kühler mag, sollte in den Osten reisen – hier sorgt die Brise vom Meer für das nötige Maß an Abkühlung.

 

Das Besondere an Mauritius ist, dass sich die sanft abfallenden Traumstrände allesamt in Staatsbesitz befinden und somit für jedermann zugänglich sind. Aber nicht nur die Küsten, auch das Innere der Insel kann sich mit seiner tropisch-üppigen Natur und diversen endemischen Arten mehr als sehen lassen. Wer also Abwechslung von entspannten Tagen am Meer sucht, findet diese beispielsweise bei Wanderungen durch Naturschutzgebiete wie den Black River Gorge National Park. Es lohnt sich aber auch, zumindest ein bis zwei Tage ein Auto zu mieten, um damit die Insel zu umrunden und zu erkunden.

Einzigartige Kultur und kulinarische Köstlichkeiten

Quickinfos Mauritius

Flugdauer ca. 11 Stunden
Kosten 1 Woche ab ca. 1.100 Euro/ Person
Beste Reisezeit September – Januar
Verkehrsmittel Bus, Mietwagen Mauritius
Währung mauritische Rupie
Einreisedokument gültiger Reisepass
Landessprache Englisch, Französisch, Kreolisch
Beispielsweise in der Hauptstad Port Louis, die rund 40 Kilometer vom Flughafen Plaisance entfernt liegt, können Reisende dagegen erleben, wie das Zusammenleben verschiedener Kulturen Mauritius seinen besonderen Charme verleiht – und einen eigenen Geschmack. Denn die Einflüsse aus Indien, China und Afrika haben aus dem ursprünglichen „Stew“ der ehemaligen englischen Besatzer ein ganz neues Gericht gemacht. So hat die kreolische Küche der Insel vielen Rezepten aus aller Welt ihre eigene Note verliehen und diese verfeinert – ob mit eigenen Currywürzmischungen oder allein wegen der vielen frischen Zutaten.

 

Dabei leben die Mauritier unterschiedlichster Wurzeln verblüffend friedlich miteinander. Hier feiert nicht nur der gerade einmal fünf Prozent starke Anteil christlicher Bewohner Weihnachten und Ostern, sondern der Großteil der Bevölkerung. Dasselbe gilt für das chinesische Neujahrsfest und das Lichterfest Divali.

Zucker für die Gäste

Viel Zucker für Besucher gibt es auf dem Eiland im Indischen Ozean nicht nur im absolut sehenswerten Zuckermuseum in Beau Plan, sondern auch im übertragenen Sinne: Die freundliche Art der Mauritier ist weit über die Küsten der Insel hinaus bekannt. Wer also neben einer traumhaften Umgebung Wert auf einen guten, freundschaftlichen Kontakt zu den Einheimischen und zum Hotelpersonal legt, wird noch lange süß von seinem Urlaub auf Mauritius träumen.

 

(jw)

Weitere Artikel: