0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:
  • »
  • »
  • » UNESCO-Welterbe-Tag: Die schönsten Last-Minute-Urlaubsziele mit ausgezeichneter Kultur

UNESCO-Welterbe-Tag: Die schönsten Last-Minute-Urlaubsziele mit ausgezeichneter Kultur

03.06.2016 - 13:40

Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Während die einen am liebsten die ganze Zeit am Pool entspannen, können andere auch in den Ferien nicht genug Action und Bewegung bekommen. So Manche nutzen Reisen in ferne Länder hingegen zur kulturellen Weiterbildung. Anlässlich des 11. UNESCO-Welterbe-Tags am 5. Juli stellen wir Ihnen drei Last-minute-Ziele vor, an denen Sie Sonne, Strand und Entspannung, aber auch Action und Aktiv-Urlaub mit absoluten Kulturhighlights verbinden können.

Goldstrand in Bulgarien: Zwischen Partytourismus und Hochkultur

Der Goldstrand bei Varna in Bulgarien
Der Goldstrand in Bulgarien hat seinen Namen bereits seit Jahrhunderten aufgrund des Gold schimmernden Sandes.
Der Goldstrand in Bulgarien erfreut sich seit Jahren stetig wachsender Beliebtheit bei europäischen Urlaubern, lockt die Schwarzmeerküste doch mit traumhaften Stränden, deren feiner und schillernder Sand der ganzen Region ihren Namen gibt. Zudem biete das bulgarische Hinterland noch unberührte Natur und lädt auch Aktivurlauber zum Biken oder Wandern ein. Da der relativ junge Tourismus im Osten Bulgariens zudem auch mit erschwinglichen Preisen punkten kann, ist die Region besonders bei jüngeren Leuten, Paaren und Familien beliebt. Aus diesem Grund hat sich in den Touristenhochburgen zwischen Burgas und Varna auch ein pulsierendes Nachtleben entwickelt, weshalb Gold- sowie der Sonnenstrand häufig auch als „Ballermann des Ostens“ bezeichnet werden.

Altstadt von Nessebar

Doch ganz wie auf Mallorca, tut man der Schwarzmeerküste und Bulgarien Unrecht, sie auf den Partytourismus zu reduzieren. Ganz im Gegenteil: Kann die Region sowohl mit traumhafter Natur als auch kultureller Vielfalt punkten. So zählt zum Beispiel die Altstadt von Nessebar am Sonnenstrand bereits seit 1983 zum UNESCO-Weltkulturerbe, die Sie mit dem Mietwagen ab Burgas ganz einfach erreichen können. In Nessebar sind Ruinen und Bauten aus unzähligen Siedlungsepochen gut erhalten geblieben — etwa die Alte Metropoliskirche die an der Spitze der Halbinsel gelegene oasilika am Meer oder typisch bulgarische Holzbauten aus dem 19. Jahrhundert.

Felsenkunst, antike Gräber und sakrale Bauten

Orthodoxe Kirche bei Varna in Bulgarien
Auch die Urlaubsregionen Bulgariens haben ein vielfältiges, kulturelles Angebot.
Vom Goldstrand aus bietet sich eine Weltkultur-Tour mit dem Mietwagen ab Varna an. Nicht weit davon entfernt, befindet sich der sogenannte „Reiter von Madra“, einem meterhohen Felsrelief eines berittenen Krieger aus dem 7. Jahrhundert. Von dort geht es weiter in Richtung Nordosten bis in die Nähe der Stadt Rasgard, zum Thrakergrab von Sweschtari. Das Königsgrab aus dem 3. Jahrhundert vor Christus ist vor allem für seine außergewöhnlichen Wandskulpturen bekannt.

Als Letztes stehen die Felskirchen von Iwanowo auf Ihrer UNESCO-Welterbe-Liste. Die orthodoxen Sakralbauten sind die Überreste des Klosters Erzengel Michael, welches im 12. Jahrhundert gegründet und für seine Wand- und Deckenfresken berühmt ist, allen voran die Felsenkirche der Jungfrau Maria.

Frankreich: Fußball-EM und Kultur unter einem Hut

Kaum ein Land hat mehr Einträge in der Liste der UNESCO als Frankreich. Wenn Sie also zur EM nach Frankreich fliegen, können Sie an so ziemlich allen Spielorten auch kulturelle Highlights entdecken. Besonders in und um die Hauptstadt Paris gibt es unzählige Schätze, die es lohnt zu besichtigen. So zum Beispiel die berühmte Kathedrale von Notre-Dame am Ufer der Seine, das übrigens selbst ebenfalls in der Liste der Welterben auftaucht.

Von Kohlezechen, einem Mondhafen und gutem Wein

Der EM-Austragungsort Lens liegt inmitten des nordfranzösischen Kohlereviers im Bergbaubecken von Nord-Pas-de-Calais. Das Gebiet unweit der Großstadt Lille wurde von der UNESCO 2012 zum Welterbe erhoben, da sich hier mehr als 100 historische, mit der Kohleindustrie verbundene Bauwerke befinden. Diese veranschaulichen den Wandel der Kulturlandschaften während des 19. und 20. Jahrhunderts.
Blick über Lyon
Die Innenstadt von Lyon gehört gehört seit 1998 zum Weltkulturerbe der UNESCO.


Auch in Lyon wird im Juni und Juli 2016 Fußball gespielt. Die Stadt zählt dank ihrer unzähligen wunderschönen und historisch-wichtigen Bauten seit 1998 zum Welterbe der UNESCO. Neben den vielen sehenswerten Gebäuden veranschaulicht Lyon eindrucksvoll, wie unterschiedlich die Menschen den Bau der Großstadt vorangetrieben haben. Einen eigenen Eintrag in die Welterbe-Liste erhielten die Weinberge von Burgund, nördlich von Lyon, deren Rebensaft zu den berühmtesten und besten der Welt gehört. Auch ganz im Westen der Grande Nation hat der Rebensaft einer Region zu Weltruhm und kultureller Anerkennung verholfen, denn das Weinbaugebiet Saint-Émilion bei Bordeaux wird seit 1999 ebenfalls von der UNESCO als Welterbe geführt. In Bordeaux selbst wurde das bezaubernde Stadtzentrum von den Vereinten Nationen ausgezeichnet. Da sich diese ans Ufer der sichelförmig durch die Stadt fließenden Garonne schmiegt, wird es auch als „Hafen des Mondes“ (Port de la lune)  bezeichnet.

Wenn Sie zu Spielen der Fußball-EM nach Toulouse fliegen, können Sie gleich drei herausragende Kulturschätze besichtigen. Da wäre zum einen der Canal du Midi, ein künstlich angelegter Wasserlauf, der die Stadt in Zentralsüdfrankreich über unzählige Schleusen und durch die Pyrenäen mit dem Mittelmeer verbindet. Nur wenige Minuten von Toulouse entfernt liegt zum anderen die Stadt Albi. Deren gut erhaltenes Bischofsviertel, das majestätisch über den Fluss Tarn aufragt, zählt seit 2010 ebenfalls zum UNESCO-Welterbe.
Altstadt von Avignon
Die restaurierten Reste einer mittelalterlichen Brücke aus dem 12. Jahrhundert ragt heute noch mitten in den Fluss Rhone.
Komplett erhaltene Stadtviertel aus dem Mittelalter wie dieses, sind weltweit extrem selten, aber absolut sehenswert. Südöstlich von Toulouse können Sie zudem die Stadt Carcassonne besuchen, deren eindrucksvolle Befestigungsanlagen aus dem Mittelalter fast vollständig erhalten geblieben sind.

An der Mittelmeerküste wird die Fußball-EM in den Stadien von Marseille und Nizza ausgetragen. Während Letztere noch auf die Aufnahme der berühmten Strandpromenade „Promenade des Anglais“ in die Welterbeliste wartet, die zusammen mit den Traumstränden der Region zu einem Urlaub in Nizza einlädt, wurde die Altstadt von Avignon nahe Marseille von der UNESCO bereits zum Kulturerbe erhoben. Der einstige Sitz des Papstes aus dem 14. und 15. Jahrhundert bietet besonders vom gegenüberliegenden Ufer der Rhone ein atemberaubendes Panorama.

Griechenland: Urlaub im Land der Götter und Philosophen

 
Rhodos-Stadt
Hier lässt es sich leben! Das dachten sich in der Geschichte so einige Völker und hinterließen in Rhodos-Stadt einen für die UNESCO schützenswertes Gebäude-Ensemble.
Bereits die alten Griechen wussten um die Schönheit ihrer Landes und vor allem der Inselwelt. Daher finden an unzähligen der beliebtesten und schönsten Urlaubsziele auch einige der wohl berühmtesten Kulturdenkmäler der Welt. Bei einem Urlaub auf Rhodos können Sie zum Beispiel durch die einzigartige Altstadt flanieren, wo sich eine typisch europäische Festungsanlage in gotischem Baustil mit ottomanischen Einflüssen wie Moscheen, öffentlichen Badehäusern sowie typisch griechischen Gebäuden mischt.

Ebenfalls schwer befestigt war die Altstadt von Korfu auf der gleichnamigen Insel, die von venezianischen Kaufleuten aufgrund der strategischen Lage ihre Handelsrouten mit gleich drei Festungen gegen das ottomanische Reich schützen. Aus dieser Zeit stammen auch viele Bauten der Altstadt, weshalb Korfu-Stadt auch eher wie eine oberitalienische, statt wie eine typisch griechische Stadt wirkt. Daneben bietet ein Urlaub auf Korfu natürlich auch unberührte Natur mit einer einzigartigen Pflanzenwelt – allein 36 Orchideenarten sind auf Korfu heimisch – sowie einige der schönsten Strände und Buchten ganz Griechenlands. Der perfekte Ort, um in kulturell ausgezeichneter Atmosphäre zu entspannen.
 

Weitere Artikel: