0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Bereit für die Nachspielzeit - Tipps für den Kurzurlaub nach der Fußball-WM

07.07.2014 - 18:30

Nach der Fußball-WM ist vor dem Brasilien-Urlaub. Dann sinken in Rio de Janeiro, dem Austragungsort des Finales, die Preise. Außerdem ist die Zuckerhut-Metropole ein perfekter Ausgangspunkt für Unternehmungen ins Umland und für einen Trip Richtung Trauminseln im Atlantik. Es lohnt sich also, die WM-Reise noch um eine oder zwei Wochen zu verlängern.

Die besten Tipps für einen Kurzurlaub mit Start in Rio de Janeiro haben wir hier für Sie zusammengestellt. Wer sich noch kurzfristig zur WM aufmachen will, findet bei CHECK24 auch jetzt noch Reiseangebote für Brasilien.

Tagesausflug ins Umland von Rio de Janeiro

Die berühmte Christus-Statue thront hoch über Rio.
Am kostengünstigsten ist es, nach dem Final-Spiel einfach in Rio de Janeiro zu bleiben. Viele Hotelpreise sinken schon in der Woche nach der Fußball-WM um 40 bis 50 Prozent. Langweilig wird es auf jeden Fall nicht, denn Rio de Janeiro hat neben seinem Wahrzeichen, der riesigen Christus-Statue auf dem Gipfel des Corcovado, noch viele weitere Sehenswürdigkeiten zu bieten.

 

So sollten sich Reisende mindestens einen Tag für das alte Stadtzentrum mit seinen prachtvollen Kirchen, kunstvollen Gebäuden aus der Kolonialzeit, verwinkelten Gassen und liebevoll eingerichteten Läden nehmen. Auch eine Fahrt mit der Seilbahn zum Gipfel des Zuckerhuts ist Pflicht für jeden Rio-Besucher.

Dem Trubel der Großstadt für ein oder zwei Tage entfliehen - das macht ein Besuch der Halbinsel Búzios möglich, die 170 Kilometer nördlich von Rio liegt. Der Bus 1001 fährt alle zwei Stunden vom Bahnhof Rodoviária Novo Rio in das rund drei Stunden entfernte Tropenparadies. Reisende können entweder an traumhaften Stränden unter Palmen entspannen oder die Unterwasserwelt beim Schnorcheln und Tauchen in Buchten mit glasklarem Wasser entdecken.

+++ Top Urlaubsangebote Búzios: 1 Woche ab 1794 € p.P. +++

Road Trip nach São Paulo

Wer Rio de Janeiro bereits während der WM kennengelernt hat und noch mehr von Brasilien sehen möchte, dem empfehlen wir einen Road Trip nach São Paulo. Reisende können sich in Rio de Janeiro einen Mietwagen ausleihen. Die Tour führt 430 Kilometer entlang der Costa Verde, der grünen Küste. Inklusive Zwischenstopps dauert die Reise vier bis fünf Tage.
Vor der Küste von Praia do Rosa können Besucher Glattwale beobachten.

Erster Stopp ist nach rund 100 Kilometern die Ilha Grande, ein Naturparadies wie aus dem Bilderbuch. Von Mangaratiba und Angra legen täglich mehrere Fähren Richtung Insel ab. Die Besucher erwarten kleine Buchten mit wunderschönen Stränden und glasklarem Meer, Wasserfälle und Flüsse sowie dichter Urwald im Inselinneren.

Ein echtes Highlight ist die Wanderung zum Gipfel des 900 Meter hohen Pico de Papagaio. Die Belohnung für den Aufstieg ist ein atemberaubender Panoramablick über die Insel. Aufgrund der vielen Korallen verfügt die Ilha Grande über einen großen Fischreichtum und ist damit bestens geeignet fürs Schnorcheln und Tauchen. Wer mehrere Tage auf der Insel bleiben möchte, kann in einem der kleinen Strandbungalows oder in den liebevoll geführten Pensionen übernachten.

Von der Insel führt der Road Trip weiter in die Kolonialstadt Paraty. Die Altstadt steht unter Denkmalschutz und hat sich bis heute das Flair der einstigen Handelsstadt erhalten. Eingerahmt von immergrünen Bergen prägen ziegelgedeckte Häuser und weißgekalkte Kirchen das Bild. Beim Spaziergang durch die verwunschenen Gassen fühlen sich Reisende um hundert Jahre zurück versetzt. Am einzigen Strand der Stadt können sie in einer der kleinen Bars verweilen und den Fischern bei der Arbeit zuschauen.

 

Ziel der Reise ist São Paulo, die größte Stadt Brasiliens. São Paulo hat Reisenden einiges zu bieten. Neben einer Vielzahl an Museen erwarten sie luxuriöse Einkaufsmöglichkeiten, Ruhe spendende Parks und ein abwechslungsreiches Nachtleben. Vor der Metropole liegt die Insel Ilhabela. Von São Sebastião fährt eine Fähre zur „Schönen Insel“. Mehr als 300 Wasserfälle, atlantischer Regenwald und 36 Kilometer Strand machen die Insel zu einem wahren Paradies.

+++ Top Hotelangebot São Paulo: Übernachtung im DZ ab 23 € +++

Reisetipp: In der Zeit von Juli bis November durchschwimmen Glattwale die Gewässer der Region Praia do Rosa, rund 700 Kilometer südlich von São Paulo. Um die Meeresriesen in freier Natur beobachten zu können, fliegen Reisende von São Paulo nach Florianopolis. Dort gibt es mehrere Anbieter von Wale-Watching-Touren.

Erholung auf der Trauminsel

Die Ilha Grande verzaubert Reisende mit Stränden und atlantischem Urwald.
Wer nach all den nervenaufreibenden Fußball-Partien nur noch Ruhe und Erholung sucht, kann direkt eine von Brasiliens paradiesischen Inseln ansteuern. Die Ilha de Boipeda liegt nördlich von Rio de Janeiro und gehört zum Tinharé-Archipel. 20 Kilometer schneeweiße Strände – zum Großteil menschenleer – gepaart mit kristallklarem Wasser, hohen Kokospalmen und atlantischem Regenwald – was braucht man mehr? Absolutes Highlight ist der Strand Moreré mit seinen vorgelagerten Natur-Pools. Auf Boipeda fahren keine Autos und auch Hotelungetüme gibt es nicht. Entlang des Strandes befinden sich stattdessen kleine Pensionen und Bungalow-Anlagen, so genannte Pousadas.

 

Ebenfalls eine Augenweide ist die Ilha de Itaparica, die größte unter den Inseln der Allerheiligen-Bucht. Von Salvador aus fahren Katamarane und Autofähren mehrmals täglich Richtung Inselhauptstadt. Itaparica besticht mit märchenhaften Stränden, lauwarmem, ruhigem Wasser und jeder Menge Möglichkeiten für Wassersport. Die Strände im Osten haben vorgelagerte Korallenbänke und dadurch einen hohen Fischreichtum. Im Inselinneren können Reisende neben den kleinen Fischerdörfern auch ein großes Areal mit Mangrovenwäldern erkunden. Hier leben Tiere, die einem auf Inseln sonst nur selten begegnen, wie beispielsweise Guará-Wölfe, Füchse und Ameisenbären.

+++ Top Flugangebote nach Salvador da Bahia ab 747 € +++

(kvo)

Weitere Artikel: