0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Vier Metropolen und vier Fußballgroßereignisse in nur drei Wochen

06.05.2016 - 12:00

Das Fußballjahr 2016 hat es in sich, denn im Mai und Juni häufen sich die Großveranstaltungen: Am Ende des Wonnemonats spielen die besten Mannschaften Deutschlands und Europas um den DFB-Pokal, die Europa League und die Champions League, während Anfang Juni in Frankreich der Anstoß zur Europameisterschaft stattfindet. Für Fußballenthusiasten und Reisefreunde bietet dies die tolle Gelegenheit, die wichtigsten Fußballspiele des Jahres zu erleben und gleichzeitig einige der schönsten Städte Europas kennenzulernen.

Zum Europa League Finale nach Basel

Die Mittlere Brücke in Basel
Die Mittlere Brücke ist der älteste Rheinübergang in Basel und stammt aus dem 13. Jahrhundert.
Den Auftakt macht Basel, mit dem Finale der UEFA Europa League am 18. Mai. Dann kämpft der ehemalige BVB-Coach Jürgen Klopp mit seinem FC Liverpool gegen den FC Sevilla im St. Jakob-Park um den Titel des zweitwichtigsten Wettbewerbs für europäische Fußballvereine. Das größte Stadion der Schweiz bietet Platz für 38.152 Zuschauer, ist Austragungsort der Heimspiele des FC Basel und verfügt als eines der wenigen Stadion Europas über ein angeschlossenes Shoppingcenter. Doch auch kulturell hat die Stadt im Dreiländereck zwischen Deutschland, Frankreich und der Schweiz einiges zu bieten.

Allem voran ist die sehenswerte Baseler Altstadt einen Besuch wert, denn sie gilt als Juwel authentischer, mittelalterlicher Baukunst. Nur einen Katzensprung entfernt lockt der Zoo Basel Besucher an. Der Tierpark ist nicht nur der älteste der Schweiz, sondern auch berühmt für seine Zuchterfolge bedrohter Arten, wie etwa beim Panzernashorn, Zwergflusspferd oder dem Westlichen Flachlandgorilla. Weltruhm genießt auch das Kunstmuseum am St. Alban-Graben in Basel, mit der weltweit größten Sammlung an Werken aus der Malerfamilie Holbein.

Da das Endspiel der UEFA Europa League an einem Mittwoch stattfindet, empfiehlt sich die schnelle An- und Abreise über den Flughafen Basel-Mülhausen, der seinerseits ebenfalls eine kleine Attraktion und weltweit einzigartig ist. Der Airport liegt direkt an beziehungsweise auf der Landesgrenze zu Frankreich und wird von beiden Staaten betrieben. Daher verfügt er sowohl über einen schweizerischen als auch einen französischen Zollsektor. Flüge nach Basel gibt es unter anderem ab den Airports Düsseldorf, Frankfurt und auch vom beziehungsweise zum nächsten Austragungsort eines wichtigen Finalspiels im europäischen Fußball: nach Berlin.

Zum DFB-Pokal-Finale nach Berlin

Abendstimmug in Berlin
Der FC Bayern kennt Berlin sehr gut. Zehn ihrer 17 DFB-Pokal-Titel holten die Bayern in Berlin. Der BVB aus Dortmund kommt aktuell auf drei Finalesiege, zwei davon in Berlin und einer (2012) mit 5:2 gegen die Bayern.
Das Finale des Deutschen Fußball Pokals findet bereits seit 1985 jedes Jahr in der deutschen Landeshauptstadt statt. In diesem Jahr treffen am Samstag den 21. Mai die beiden Fußballgroßmächte FC Bayern München sowie Borussia Dortmund aufeinander und alle erwarten einen heißen Kampf. Beim letzten Treffen im DFB-Pokalfinale 2014 gingen die Bayern nach Verlängerung mit 2:0 als Sieger vom Feld, während Dortmund 2012 die gleiche Paarung mit 5:2 klar für sich entschied. Schauplatz ist stets das Berliner Olympiastadion, das mit einem Fassungsvermögen von 74.649 Zuschauern nach dem Signal Iduna Park in Dortmund (81.359) und der Münchner Allianzarena (75.024) die drittgrößte Sportarena Deutschlands ist.

Das Olympiastadion steht im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf, der für Besucher neben dem Fußballtempel so viele Sehenswürdigkeiten bereithält, dass diese für einen ganzen Urlaub reichen würden. Die wohl bekanntesten sind der Breitscheidplatz mit Gedächtniskirche, Europa-Center und Wasserklops sowie das Schloss Charlottenburg mit seinen sehenswerten Parkanlagen. Auch der Berliner Funkturm, die Deutsche Oper, das weltberühmte Kunstmuseum Berggruen sowie die Gedenkstätte Plötzensee befinden sich hier. Der Flughafen Berlin-Tegel ist ebenfalls nicht weit entfernt und liegt direkt an der nördlichen Bezirksgrenze in Spandau. Ein passendes Hotel in Berlin ist ebenfalls schnell gefunden, allerdings sind Zimmer rund um das Stadion am Finaltag erfahrungsgemäß schnell ausverkauft. Daher sollten Reisewillige möglichst frühzeitig buchen. Das aktuell günstigste Angebot im Umkreis von drei Kilometern ist das Holiday Inn Berlin – City West (4 Sterne) mit 126 Euro für ein Doppelzimmer.

Zum Champions-League-Finale in Mailand

Mailänder Dom
Ohne deutsche Beteiligung findet in Mailand 2016 ein madrilenisches Stadtderby zwischen Atlético und Real Madrid statt. Bereits im Champions-League-Finale 2014 trafen beide Mannschaften im Lissaboner Estádio da Luz aufeinander. Damals gewann Real 4:1 nach Verlängerung.
Den Höhepunkt im europäischen Klubfußball bildet stets das Finale der UEFA Champions League, treffen hier doch die 30 besten Mannschaften Europas aufeinander. In diesem Jahr findet das Großereignis im legendären Giuseppe-Meazza-Stadion von Mailand statt. Dort sicherte sich der FC Bayern München 2001 vor 80.018 Zuschauern den Titel im Elfmeterschießen gegen den FC Sevilla und die deutsche Nationalmannschaft absolvierte 1990 auf dem Weg zum Weltmeistertitel ihre Gruppenspiele und das Viertelfinale gegen die Tschechoslowakei in der Arena. In der Königsklasse des europäischen Fußballs kommt es in diesem Jahr zu einem rein spanischen Duell zwischen dem Bayern-Bezwinger Atlético Madrid und deren Stadtrivalen Real Madrid. Während es für die Rojiblancos der erste Champions-League-Titel in der Vereinsgeschichte wäre, wollen die Königlichen in Mailand bereits ihren elften Titel holen.

Für Flüge zum Champions League Finale 2016 in Mailand stehen gleich zwei Airports zur Verfügung, der zweitgrößte Flughafen Italiens Mailand-Malpensa sowie der kleinere Mailand-Linate im Osten der Stadt. Da Sie nach dem Endspiel in der Königsklasse ohnehin ein paar Tage Zeit bis zum nächsten Fußball-Großereignis haben, können Sie Ihr Hotel in Mailand ruhig für ein paar Tage länger buchen und neben der Stadt auch das Umland von Mailand mit dem Mietwagen erkunden. Nur wenige Kilometer vor den Toren der Stadt befindet sich zum Bespiel das Dominikanerkloster Santa Maria delle Grazie, wo sich eines der wohl bedeutendsten Werke der westlichen Welt befindet: „Das letzte Abendmahl“ von Leonardo da Vinci. In Mailand sollten sich Reisende die Altstadt mit Dom und der Viktor-Emanuel-Galerie nicht entgehen lassen, einer Einkaufspassage in historischen Bauten des 19. Jahrhundert.

Zur Fußball EM nach Paris

Panoramablick über Paris
Die beiden Pariser Stadien Parc des Princes und Stade de France haben schon viele Fußballgroßveranstaltungen gesehen: Darunter die WM 1938 und 1998 das Champions-League-Finale 1956, 1975, 1981, 1995, 2000 und 2006 sowie die EM 1984.
Der letzte Höhepunkt im Fußballkalender 2016 ist sowohl der längste als auch aus deutscher Sicht die letzte Chance auf einen internationalen Titel. Diese ist jedoch durchaus realistisch, zählt Weltmeister Deutschland bei der Fußball EM in Frankreich doch zu den Topfavoriten. Die mit Abstand meisten Spiele können Fußballfans in Paris besuchen, da die Hauptstadt mit Parc des Princes und Stade de France im Vorort Saint-Denis gleich zwei Stadien stellt. Im Letzten findet sowohl das Eröffnungsspiel zwischen Frankreich und Rumänien am Freitag, 10. Juni als auch das Finale am Sonntag, 10. Juli statt. Zu diesem kehren hoffentlich die Kicker der deutschen Nationalmannschaft wieder in den Pariser Vorort zurück, wo sie bereits in der Vorrunde am 16. Juni gegen Polen antreten. Zudem spielt die DFB-Elf im am 21. Juni im Pariser Prinzenpark gegen Nordirland.

Auch für Flüge nach Paris können Reisende aus insgesamt fünf Airports wählen, die größten sind jedoch mit Abstand Charles-de-Gaulle im Norden und Orly südlich von Paris. Dank der guten Verkehrsanbindung müssen Sie Ihr Hotel in Paris nicht unbedingt im Norden der Stadt buchen, wo sich beide Fußballstadien befinden. Mit einer Unterkunft im Herzen der Stadt der Liebe können Sie den Tag entspannt bei einem Spaziergang entlang der Seine beginnen, danach im Louvre einige der berühmtesten Kunstwerke der Menschheit bestaunen und am Abend den Blick vom Eiffelturm über das nächtliche Paris schweifen lassen. Bei all den Sehenswürdigkeiten in der französischen Hauptstadt ist es ganz gut, dass die Fußball EM einen ganzen Monat dauert. So bleibt genügend Zeit auch all die anderen berühmten Sehenswürdigkeiten zu bewundern, wie die sagenumwobene Kathedrale Notre-Dame, der Arc de Triomphe oder die Kirche Sacre-Coeur im Stadtteil Momatre zu besuchen, bevor Sie am 10. Juli den EM-Titel der deutschen beim Autocorso auf der Champs-Élysée zu feiern, so der Fußballgott will.
 
(hze)

Weitere Artikel: