0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Wer weiß Bescheid? Wie man die Erfahrungen anderer für den Urlaub nutzt

30.07.2013 - 14:28

Wer in den Urlaub fahren möchte, muss sich entsprechend vorbereiten: Welches Urlaubsland ist für mich das Beste? Wo gibt es die schönsten Hotels? Was darf man auf keinen Fall verpassen? Gibt es Besonderheiten, die ich beachten muss? Die Erfahrungen anderer können dann eine große Hilfe sein.

Dabei gibt es verschiedene Wege, sich effektiv Expertenwissen einzuholen. Vom Brainstorming mit den Mitreisenden über den Erfahrungsaustausch mit Freunden und Bekannten bis hin zur Beratung bei Reiseprofis und dem Einholen von Informationen in Reiseführern und Internetforen.

Vom eigenen Bauchgefühl und Reisepartnern

Der beste Ratgeber für die ersten Schritte der Urlaubsplanung sind immer noch die eigenen Wünsche und Vorstellungen. Gehen Sie also zunächst einfach in sich und überlegen Sie sich, was für eine Art von Urlaub Sie verbringen wollen – ist Ihnen nach Entspannung oder Action? Strand oder Stadt? Welche Region wollten Sie schon immer einmal bereisen? Fernreise oder lieber das Naherholungsgebiet in der eigenen Region? Wichtig ist schlicht und ergreifend, dass Sie sich für ein Reiseziel und eine Urlaubsart entscheiden, auf die Sie wirklich Lust haben. Hören Sie also unbedingt auf Ihr Bauchgefühl.

 

Wenn Sie zu zweit, mit der Familie oder gar einer Gruppe verreisen wollen, sollten Sie zudem unbedingt über die jeweiligen Erwartungen und Bedürfnisse sprechen und sich über den groben Ablauf einig sein. Nichts kann einen Urlaub so erfolgreich verderben wie nicht kompatible Vorlieben unter den Mitreisenden. Wenn ständig Konflikte zwischen spontanen und akribisch planenden Urlaubercharakteren oder Streitigkeiten über Ausflugsziele, die Auswahl der Restaurants oder die Reiseorganisation aufkommen, wird einem auch das schönste Reiseziel schnell verleidet. Ein klärendes Gespräch vorab und ein wenig Kompromissbereitschaft helfen, derartige Situationen zu vermeiden.

Da war ich schon! Freunde, Bekannte und Kollegen als Ratgeber

Sie haben sich entschieden wohin und mit wem Sie verreisen wollen und haben nun einige konkrete Fragen, die es noch vor der Abreise zu klären gilt. Scheuen Sie sich nicht, den Erfahrungsschatz Ihrer direkten Umgebung anzuzapfen. Gut möglich, dass einer ihrer Freunde, Bekannten oder Kollegen schon in derselben Region unterwegs war und Ihnen gezielte Tipps geben kann.

 

Wer vor Ort war, weiß, ob das bei der eigenen Reise gebuchte Hotel gut war oder nicht, welche Ausflüge wirklich Spaß gemacht haben, welche Spezialitäten unschlagbar lecker sind und was man auf keinen Fall verpassen darf. Der Vorteil etwa gegenüber Reiseführern in Buchform ist, dass Sie konkret nach den Dingen fragen können, die Ihnen wichtig sind. Zudem kennen Sie den „Experten“ ja und können somit einschätzen, wie gut seine oder ihre Einschätzungen zu Ihren persönlichen Vorlieben passen.

Die Reise- und Ratgeberprofis

Natürlich können Ihnen auch die Profis in Sachen Reise und Urlaub weiterhelfen. Die Experten in Reisebüros oder den Service-Hotlines von Vergleichsportalen haben Erfahrung damit, Kunden bei der Wahl des passenden Urlaubs zu beraten. Zudem haben Sie dank ihres Berufs einen guten Überblick über die besten Angebote und frühere Erfahrungen anderer Reisender. Außerdem pflegen sie unter Umständen persönlichen Kontakt zu verschiedenen Hotelbetreibern und Reiseveranstaltern und können daher wertvolle Tipps geben.

 

Reiseführer geben einen guten ersten Überblick und sind oftmals auch wegen der integrierten Karten eine empfehlenswerte Anschaffung. Das Gleiche gilt für die Informationen zu Sehenswürdigkeiten und Historischem. Achten Sie darauf, dass Sie eine Version wählen, die zu Ihnen passt. Ein Backpacker braucht andere Informationen als ein Kulturreisender, der sein Hotel nicht wechseln möchte. Wer möchte, kann heutzutage auch problemlos im Internet Reisefragen stellen. Die Foren können dabei auf allgemeine Fragen, konkrete Länder und Regionen sowie bestimmte Reisearten wie Rad- oder Wanderurlaube spezialisiert sein. Sie sind ideal, um den Erfahrungsschatz anderer auszukosten und zu vergleichen.

(jwö)

Weitere Artikel: