0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Die besten Apps für den Urlaub

17.07.2014 - 16:00

Für viele Urlauber gehört das Smartphone ins Reisegepäck und mit den richtigen Apps wird das Handy in der Ferne zum genialen Helfer. Ob Packliste, Flirt-Assistent, Staumelder, Wörterbuch oder Reiseführer - wir präsentieren Ihnen die besten Urlaubs-Apps.

Wichtigste Grundregel, wenn Sie im Auslandsurlaub Apps nutzen: Tappen Sie nicht in die Roaming-Falle! Nicht alle Apps funktionieren im Offline-Modus. Die mobile Internetnutzung im Ausland kann sehr teuer werden. Deshalb sollten Reisende die Übermittlung von Datenpaketen über das Mobilfunknetz ausschalten. Die GPS-Funktion des Handys können sie dann bedenkenlos gratis nutzen. Zum Surfen im Internet und für alle Online-Apps können sie sich über kostenlose WLAN-Netze am Urlaubsort einloggen. Eine Übersicht über weltweit knapp 550.000 WLAN-Hotspots erhalten alle Smartphone-Nutzer mit der kostenlosen App „Wi-Fi Finder“.

Urlaubsvorbereitungen – weniger Stress dank Reise-Apps

Mit der Packlisten-App für Smartphones wird das Kofferpacken zum Vergnügen.
Einer der wichtigsten Faktoren auf Reisen ist die Gesundheit. Wer möchte schon die schönste Zeit im Jahr krank im Hotelbett verbringen? Welche Impfungen sind ratsam, welche Medikamente gehören in den Koffer und was hilft gegen Übelkeit im Flugzeug – das verrät die App „Fit For Travel“. Auch eine Ärztesuche und ein Impfkalender mit Erinnerungsservice stehen dem Nutzer zur Verfügung. Die mobile Anwendung ist kostenlos und beinhaltet Informationen zu 300 Ländern, die täglich aktualisiert werden.

 

Wer beim Kofferpacken den Überblick behalten möchte, sollte sich die Gratis-Apps „Pack the Bag“ für das iPhone bzw. „Packing List“ für Android-Geräte herunterladen. Nutzer geben einfach ihr Reiseziel ein und erhalten Vorschläge, was beispielsweise bei einem Mallorca-Urlaub auf keinen Fall im Koffer fehlen darf. Reisende können auch eigene Übersichten erstellen, die garantiert nicht unterwegs verloren gehen. Die Packlisten werden gespeichert und stehen beim nächsten Trip wieder zur Verfügung. Auch beim Verlust des Reisegepäcks ist es von Vorteil, einen Überblick über alle mitgenommenen Gegenstände zu haben.

Anreise – App in den Urlaub

Mit „flight radar“ erfahren Smartphone-Besitzer, ob sie pünktlich an Bord ihres Flugzeugs gehen können, denn mit der kostenlosen App können sie jederzeit sehen, wo sich ihr Flugzeug gerade befindet.

Top 5 Offline-Reise-Apps

Reiseführer TripAdvisor (gratis)
Stadtplan Offmaps 2 (0,89 €)
  City Maps 2Go (gratis)
Wörterbuch dic.cc (gratis)
Währungsrechner Währungsrechner Finanzen 100 (gratis)
Internetzugang Wi-Fi Finder (gratis)

Eine entspannte Fahrt zum Urlaubsziel verspricht auch „Stau mobil“. Die Gratis-App für iOS und Android warnt Autofahrer vor Staus und schlägt Umgehungsstraßen vor. Die Verkehrsregeln unserer Nachbarn erklärt für 89 Cent die iPhone-App „Driving in Europe“ und bewahrt damit auch Reisende vor Knöllchen, die sich im Urlaub einen Mietwagen ausleihen.

Die Deutsche Bahn stellt ihren Kunden ebenfalls eine mobile Anwendung für Smartphones zur Verfügung. Der „DB Navigator“ beinhaltet Kartenbuchung, Pünktlichkeitscheck und Routenplaner für mehr als 250.000 Haltestellen in Deutschland und Europa.

Und falls bei der Anreise doch mal etwas schief gegangen ist, klärt die kostenlose Reise-App der Europäischen Kommission Urlauber über ihre Rechte auf. Ob annullierter Flug, beschädigtes Reisegepäck oder Zugverspätung – die App erläutert zu jedem möglichen Problem im Luft-, Schienen-, Reisebus- und Schiffsverkehr die jeweiligen Passagierrechte und gibt Auskunft darüber, bei wem sich Reisende beschweren können. Die mobile Anwendung ist erhältlich für iOS, Google Android, Blackberry und Microsoft Windows Phone 7 und funktioniert auch offline.

Mobile Helfer am Urlaubsort

Der dicke Reiseführer aus Papier war gestern. Heutzutage reisen Urlauber mit mehr Platz im Koffer und sind trotzdem perfekt ausgerüstet. Möglich machen es kostenlose Reiseführer-Apps wie „TripAdvisor“. Per GPS ortet das Programm den eigenen Standort und gibt anhand von etwa 45 Millionen Bewertungen Tipps für Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote, Restaurants und Ausflüge in die Umgebung. Auch Fotos und Kartenmaterial stehen dem Nutzer zur Verfügung. Nachdem Sie sich das Datenpaket heruntergeladen haben, funktionieren die Anwendungen auch offline. Ähnliche Apps sind „Qype“ und „Yelp“, die sich an junge und junggebliebene Urlauber wenden und mit vielen Informationen über Bars und das Nachtleben punktet.
Die Navigation durch den Reiseort ist dank App kinderleicht.
Wer den Trubel der Stadt hinter sich lassen und stattdessen die Natur genießen möchte, erhält mit dem „ADAC-Wanderführer“ für 5,49 Euro eine Übersicht über mehr als 6.000 Wanderwege in Deutschland. Über die Umgebungssuche findet die App Routen in der Nähe – und das auch im Offline-Modus.

 

Bevor es auf Sightseeing-Tour oder an den Strand geht, muss eine wichtige Frage geklärt werden: Wie wird das Wetter? Eine Wetter-App ist zwar auf Android- und Apple-Handys schon vorinstalliert, aber die zeigt oft nur das aktuelle Wetter an. Genauere und langzeitige Prognosen sowie Unwetterwarnungen, Wetter-Videos und Niederschlagskarten bietet die gebührenfreie App „Wetter.info“.

Nicht nur den Reiseführer auch den unhandlichen Stadtplan können Sie zu Hause lassen. Schließlich gibt es im Android-Market und in Apples iTunes-Store praktische Kartendienste, die auch ohne Internetverbindung funktionieren und Sie per GPS-Ortung souverän durch den Urlaubsort navigieren. Mit „Offmaps 2“ können Reisende für 89 Cent schon vor dem Urlaub Kartenausschnitte von Google-Maps auf ihr iPhone laden und diese dann kostenlos im Urlaub nutzen. Ähnlich arbeitet die kostenlose Android-App „City Maps 2Go“, die Kartenmaterial von rund 6.700 Städten zum Download anbietet. Geniales Extra: Vor dem Herunterladen können Sie die Funktion „Wiki Plus“ aktivieren und erhalten damit relevante Wikipedia-Artikel und Fotos zu Ihrem Stadtplan.

Völkerverständigung ohne Sprachkenntnisse? Auch hier hilft eine Gratis-App für Android- und Apple-Handys. Das Wörterbuch „dict.cc“ übersetzt Wörter in 51 Sprachen, ist gratis und funktioniert offline. IPhone-Nutzer können mit der App „Lingopal Flirta“ für 5,49 Euro sogar in 44 Sprachen flirten.

Wer dann das romantische Dinner bezahlen möchte, hat mit dem „Währungsrechner – Finanzen 100“ gleich den nächsten perfekten Begleiter zur Hand. Die kostenlose App bietet nicht nur eine Übersicht über Wechselkurse und Umrechnungstabellen, sondern zeigt auch, wieviel Trinkgeld im jeweiligen Reiseland angemessen ist.

In manchen Situationen die wichtigste App ist „SitOrSquat“. Hier finden Urlauber mit iPhone weltweit über 65.000 öffentliche Toiletten samt Bewertung und dank GPS-Ortung ist die Rettung in der Not meistens nur wenige Meter entfernt.

Natürlich nützen die besten Reise-Apps nichts, wenn Sie noch keinen Urlaub gebucht haben. Auf CHECK24 finden Sie auch kurzfristig noch Top Urlaubsangebote.

(kvo)

Weitere Artikel: