0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Studie: Große Mehrheit der Rechtsschutzversicherer bietet Mediation an

15.04.2013 - 10:54

Eine Studie der Mediation GmbH fairmitteln & fairfinden zeigt, dass Mediation inzwischen bei den meisten Rechtsschutzversicherungen zum Leistungsspektrum gehört. Untersucht wurden 61 Versicherungsgesellschaften. Davon bieten zwei Dutzend in Kooperation mit einem unabhängigen Rechtsschutzversicherer oder einem Spezialversicherer des eigenen Konzerns Rechtsschutz-Policen für Privatkunden an. Von den übrigen 37 eigenständigen Rechtsschutzversicherern bieten knapp 85 Prozent eine Mediation über eine Rechtsschutzversicherung an.

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherer (GDV) hatte bereits im Frühjahr 2011 im Zuge einer Untersuchung festgestellt, dass 75 Prozent der Rechtsschutzversicherungsanbieter Verträge mit Mediationsverfahren anbieten. Die Bekanntheit und Beliebtheit dieses außergerichtlichen Schlichtungsverfahrens hat in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen. Das belegt auch eine Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach aus dem Jahr 2010. Demnach lag damals der Bekanntheitsgrad der Mediation bei 58 Prozent und steigerte sich laut dem Roland Rechtsreport von 2012 sogar auf 65 Prozent. Hierzu hat wohl auch die erhöhte mediale Berichterstattung beigetragen, die das Inkrafttreten des Mediationsgesetzes im Jahr 2011 begleitet hatte.

Die Mediation spielt im deutschen Rechtsstaat und auch in der Versicherungswirtschaft eine immer wichtigere Rolle. Dies liegt unter anderem daran, dass eine außergerichtliche Konfliktlösung in der Regel meist günstiger und oftmals auch nachhaltiger ist als ein Gerichtsprozess. Zudem liegt laut Gerhard Horrion, Vorsitzender der GDV-Rechtsschutzkommission, die Erfolgsquote bei rund 80 Prozent. Sollte eine Mediation nicht von Erfolg gekrönt sein, steht den Konfliktparteien der Rechtsweg offen. Es ist daher äußerst ratsam, eine private Rechtsschutzversicherung abzuschließen. Denn diese übernimmt im Versicherungsfall die Anwalts- und Gerichtskosten. Behalten Sie jedoch die Tarifdetails im Auge!

Unterschiede bei den angebotenen Mediationsverfahren

Die Forschungsergebnisse der Mediation GmbH machen deutlich, dass sich die Leistungsformen bei der Mediation von Anbieter zu Anbieter stark unterscheiden. So bieten beispielsweise manche Versicherer nur eine Telefonmediation an. Andere Assekuranzen wiederum begrenzen die Kostenübernahme auf eine bestimmte Summe oder suchen die Mediatoren aus. Sollen außergerichtliche Schlichtungsverfahren Teil Ihrer Rechtsschutzleistungen sein, sind folgende Fragen zu beantworten:
  • Bis zu welcher Höhe werden die Kosten für Mediation übernommen und gibt es hierbei eine Selbstbeteiligung?
  • Wie viel Einfluss haben Sie auf die Art und Weise der Verfahrensführung?
  • Können Sie den Mediator selbst bestimmen?
  • Übernimmt bei einem gescheiterten Mediationsverfahren die Rechtsschutzversicherung auch etwaige Kosten eines anschließenden Gerichtsverfahrens?
Da es bei der Wahrung von Rechtsinteressen nicht selten um existentielle Angelegenheiten geht, müssen Sie primär darauf achten, dass dabei Ihr Wohl und nicht die Kostenersparnis der Versicherer im Vordergrund steht. Daher sollten Sie die Versicherungsbedingungen und Leistungen der einzelnen Versicherungsangebote sorgfältig prüfen. Am einfachsten und schnellsten geht das mit unserem Online-Versicherungsvergleich.

 

Wichtig: Beachten Sie, dass es bei den meisten Rechtsschutzversicherungsarten eine Wartezeit gibt. Erst nachdem diese verstrichen ist, haben Versicherungsnehmer einen Anspruch auf Leistungen.

Transparenter Preis-Leistungsvergleich von Rechtsschutzversicherungen

Wenn Sie Ihre bisherige Rechtsschutzversicherung kündigen und den Anbieter wechseln möchten, dann sollte die neue Police bestmöglich auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten werden. Unser Versicherungsrechner macht dies möglich. Denn indem Sie bei uns Rechtsschutzversicherungen vergleichen, können Sie nicht nur bis zu 80 Prozent beim Versicherungsbeitrag sparen, sondern auch mittels Bausteinprinzip Ihren Versicherungsschutz zusammenstellen.

 

Ganz gleich ob Sie nun eine Privat-, Berufs-, Verkehrs-, Vermieter- und/oder Mietrechtsschutzversicherung abschließen möchten, der CHECK24 Vergleichsrechner zeigt Ihnen nach wenigen Eingaben passende Angebote an. Die Änderung Ihrer Eingaben ist jederzeit problemlos möglich. Über den Menüpunkt „Tarifdetails vergleichen“ können Sie die einzelnen Angebote anhand eines Preis-Leistungsvergleichs direkt miteinander vergleichen. Unser gesamter Informations- und Vergleichsservice ist für Sie absolut unverbindlich und kostenlos.

(mtr)

Weitere Artikel: