0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Rechtsschutz für den rechtsfreien Raum

09.08.2013 - 14:55

Das Internet ist für viele Menschen Fluch und Segen zugleich. Auf der einen Seite steht das World Wide Web für Preisersparnis, Schnelligkeit, Bequemlichkeit, Innovation und grenzenlose Freiheit. Doch genau diese Art von Freiheit mit ihrer Informationsflut kannn oftmals zum Problem werden. Das Internet ermöglicht eben nicht nur den Austausch nützlicher Informationen, sondern bietet auch Gelegenheiten für kriminelle Aktivitäten und Missbrauch. Datenklau, Stalking, Propaganda und Cybermobbing gehören zur Tagesordnung der Internetnutzung und sind nur einige Schattenseiten des globalen Netzwerkes.

Ein großer deutscher Rechtsschutzversicherer hat die neuen Problem- und Geschäftsfelder erkannt und bietet einen exklusive Rechtsschutzversicherung fürs Internet an. Die herkömmlichen Rechtsschutzversicherungen decken meistens keine oder nur wenige Schadensfälle ab, die im Zusammenhang mit Online-Aktivitäten entstehen. Ein spezieller Rechtsschutz für das Internet kann eine nützliche Ergänzung zu herkömmlichen Rechtsschutzarten sein.

Dies gilt einerseits für Personen, die das Internet häufig für Bankgeschäfte und zum Einkaufen nutzen, jedoch mit den (sicherheits-)technischen Aspekten nicht allzu sehr vertraut sind. Andererseits kann ein solcher Versicherungsschutz für Familien mit Kindern sehr hilfreich sein, da diese oftmals sehr unbedacht im Netz surfen und ganz neuartigen Gefahren ausgesetzt sind.

Leistungen der speziellen Rechtsschutzversicherung für Internetnutzer

Nur vereinzelt haben Rechtsschutzversicherer ihr Angebot an die neuen Risiken, die das Internet mit sich bringt, angepasst. Für jeden, dem diese Erweiterung nicht weit genug geht, bietet der spezielle Internet-Rechtsschutz des weltweit zweitgrößten Rechtsschutzversicherers einen wirksamen Versicherungsschutz. Zum Leistungsumfang der Police gehören folgende Sachverhalte:
  • Hilfe bei Datenmissbrauch und Identitätsklau
  • Rechtewahrung bei Rufschädigung und Cybermobbing
  • Hilfe bei vermeintlichen Urheberechtsverletzungen
  • Online-Shopping
Sollte sich beispielsweise die Lieferung eines im Internet bestellten Produktes unangemessen verzögern oder die Ware beschädigt sein, steht Ihnen ein Fachanwalt mit Rat und Tat zur Seite. Gleiches gilt, wenn Sie oder eines Ihrer Kinder Opfer von Cybermobbing werden. Der Schutz greift sogar, wenn eine versicherte Person versehentlich eine Urheberrechtsverletzung begeht. Gerade Kinder und Jugendliche sind anfällig für die Verführungen der virtuellen Welt.

Filme und Musik sind schnell heruntergeladen, ein Klingelton-Abonnement versehentlich für mehrere Monate abgeschlossen – dies kann sehr teuer werden. Bei diesen und anderen rechtlichen Problemen ist es aus zeitlichen und finanziellen Gründen sehr hilfreich, wenn man einen professionellen Rechtsbeistand an seiner Seite weiß.

Rechtschutzversicherungen für alle Fälle

Ein Rechtsschutz ist jedoch nicht nur für Online-Aktivitäten sinnvoll. Schließlich verbringen die meisten Menschen nach wie vor die meiste Zeit in der Realität und nicht in der Virtualität. Zu wissen, dass im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung sämtliche Anwalts- und Gerichtskosten von einer Versicherung übernommen werden, macht das Leben ein Stück weit unbeschwerter. Mit einer Rechtsschutzversicherung können fast alle Rechtsgebiete abgedeckt werden.

Angeboten werden Privat-, Verkehrs-, Vermieter-, Mieter-, Firmen- und Berufsrechtsschutz. Bedenken Sie: Einen Anspruch auf Rechtsschutzleistungen haben Sie in den meisten Fällen erst nach Ablauf der dreimonatigen Wartefrist. Daher sollten Sie nicht allzu lange überlegen. Prüfen sollten Sie auch, ob sich eine Kombination von mehreren Versicherungspolicen lohnt. Oftmals ist ein Kombipaket nicht sehr viel teurer als eine einzelne Versicherung.

(mtr)

Weitere Artikel: