0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Sichere Sache: Winterreifen per Kleinkredit finanzieren

15.11.2013 - 08:00

Das war’s mit dem goldenen Herbst - in den meisten Teilen Deutschlands regnet und stürmte es, im Süden gab es vielerorts bereits den ersten Schnee und Nachtfrost. Während insbesondere Kinder und Wintersportler den weißen Flocken und kalten Temperaturen schon sehnsüchtig entgegen fiebern, ist und bleibt der Winter eine gefährliche Jahreszeit: Aktuelle Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen, dass es im letzten Jahr aufgrund von Schnee und Glatteis auf deutschen Straßen zu 8.097 Verkehrsunfällen mit Personenschäden kam. Wer mit guten und neuen Winterreifen auf den winterlichen Straßen unterwegs ist, kann die Gefahr zumindest begrenzen. Wir haben für Sie eine Lösung, wenn das aktuell angesparte Geld nicht für neue, sichere Reifen reicht.

Mit Beginn der kalten Jahreszeit ist es für Autobesitzer höchste Zeit, das Auto winterfest zu machen und die Sommer- durch Winterreifen zu ersetzen. Doch wer die alten Reifen nach einem Jahr wieder aus dem Keller oder der Garage zieht, sollte genau prüfen, wie sicher die Bereifung noch ist: Der Gesetzgeber verlangt eine Mindestprofiltiefe von 1,66 mm – Deutschlands größter Automobilclub, der ADAC, hält jedoch bereits Winterreifen, mit einer Profiltiefe von unter vier Millimeter für nicht wintertauglich und rät Verbrauchern dazu, diese dringend zu ersetzen.

ADAC rät spätestens nach zehn Jahren neue Winterreifen

Sicher durch den Winter – jetzt neue Winterreifen per Kleinkredit finanzieren
Die Experten des ADAC raten Autofahrern zudem, sich spätestens nach zehn Jahren neue Winterreifen zuzulegen, andere Foren raten bereits nach sechs Jahren zu einem Wechsel. Doch gute Winterreifen sind meist nicht günstig: Mindestens 400 Euro müssen Verbraucher im Schnitt für den Kauf und die Montage von neuen Winterreifen einplanen. Ist das nötige Geld für diese wichtige Anschaffung aktuell nicht gespart, sollten Verbraucher ihre Sicherheit jedoch in keinem Fall aufs Spiel setzen.

Eine bequeme Möglichkeit, den Reifenkauf trotz eines finanziellen Engpasses zu realisieren, ist es, das Girokonto zu überziehen und die Anschaffung über den teuren Dispokredit zu bezahlen. Die durchschnittlichen Zinsen der Kontoüberziehung liegen bei Direktbanken zwischen sieben und elf Prozent, laut einer aktuellen Erhebung der Stiftung Warentest in einigen Filialbanken sogar bei 13,36 Prozent. Auch wenn der Verbraucher den Dispobetrag sehr schnell wieder an die Bank zurückzahlt, wird der Reifenkauf über den Dispokredit schnell sehr teuer.

Deutlich günstiger ist die Finanzierung des Reifenkaufs in jedem Fall über einen Kleinkredit: Das aktuelle Zinsniveau für ein Darlehen in Höhe von 500 Euro mit einer Laufzeit von zwölf Monaten beträgt durchschnittlich 3,70 Prozent effektiv. Während der einjährigen Rückzahlungsphase werden bei dieser Finanzierungart lediglich Zinszahlungen in Höhe von knapp zehn Euro fällig – jeden Monat muss der Verbraucher für die Tilgung nur 40 Euro an die Bank überweisen. Kleinkredite unterscheiden sich lediglich durch die verhältnismäßig niedrigen Kreditsummen von bis zu 5.000 Euro von normalen Ratenkrediten: Auch Kleindarlehen werden in monatlich gleichbleibenden Raten zu gleichbleibendem Zinsniveau getilgt.

Kleinkredit beantragen – so funktioniert‘s!

Obwohl der Kauf und die Montage von Winterreifen aufgrund des aktuellen Wetterumschwunges zügig über die Bühne gebracht werden muss, sollten Verbraucher die Wahl des richtigen Kleinkredites nicht überstürzen. Um jetzt die günstigsten Zinsen für die Finanzierung eines Reifenkaufes zu finden, sollten Verbraucher im Internet die verschiedenen Konditionen der unterschiedlichen Banken und Anbieter miteinander vergleichen. Über einen kostenlosen Kleinkreditvergleich werden die günstigsten Kleinkredit-Konditionen bereits nach wenigen Klicks angezeigt. Zudem haben Verbraucher über den Kreditvergleich die Möglichkeit, besonders günstige Sonderzinsen für ihren Kleinkredit zu erhalten.

Der günstige Kleinkredit kann, nach einem gründlichen Vergleich, ebenfalls direkt über das Vergleichsportal bei der entsprechenden Bank angefragt werden: Interessierte Verbraucher müssen sich lediglich einige Minuten Zeit nehmen, in der Kreditantragsstrecke bestimmte Informationen zu ihrer Person, ihrer Arbeitsstelle und ihrer finanziellen Situation einzutragen. Innerhalb weniger Augenblicke kann das gewünschte Geldhaus anhand dieser Daten eine vorläufige Zu- oder Absage zum Finanzierungswunsch machen. Nach einer erfolgreichen Bonitätsprüfung müssen im Anschluss lediglich die erforderlichen Unterlagen und der Kreditvertrag per PostIdent-Verfahren an die Bank geschickt werden – zu einer Auszahlung des gewünschten Geldbetrages kommt es in der Regel innerhalb von zwei bis fünf Werktagen.

Ganz egal, ob Sie ihre neuen und sicheren Winterreifen dann im Internet oder beim Händler direkt kaufen – durch eine Finanzierung über einen Ratenkredit fahren Sie in jedem Fall sicher!

(as)

Weitere Artikel: