0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Verbraucher aus Mecklenburg-Vorpommern sparen bei Dispo-Ablösung am meisten

23.10.2013 - 10:00

Verbraucher, die ein um 3.000 Euro überzogenes Girokonto (Dispositionskredit) mit einem über CHECK24 abgeschlossenen Ratenkredit ablösen, sparen viel Geld. Über die gesamte Laufzeit von 36 Monaten ist das Sparpotential für Bewohner Mecklenburg-Vorpommerns mit 481 Euro deutschlandweit am höchsten.1

Das ist das Ergebnis eine Analyse von CHECK24. Das unabhängige Vergleichsportal hat die in Deutschland erhobenen Zinsen für einen Dispokredit (Quelle: Finanztest 9/2013) mit den durchschnittlichen Effektivzinsen für einen über CHECK24 abgeschlossenen Ratenkredit in gleicher Höhe verglichen.2

Vorgabe für die Studie war eine Kreditsumme von 3.000 Euro und eine Laufzeit von 36 Monaten. Sowohl der Dispokredit als auch der Ratenkredit wurden mit fixen monatlichen Raten getilgt, damit der Gesamtdispobetrag und der Gesamtkreditbetrag verglichen werden konnten.

Mecklenburg-Vorpommern: 482 Euro Ersparnis bei Ablösung eines Dispokredits durch Ratenkredit

Der am dritthäufigsten genannte Grund für die Aufnahme eines Ratenkredits über CHECK24 ist der Ausgleich des Dispokredits.3 Für Verbraucher aus Mecklenburg-Vorpommern lohnt sich dies ganz besonders, denn sie müssen mit den deutschlandweit höchsten Zinsen von durchschnittlich 14,17 Prozent rechnen, wenn sie ihr Girokonto überziehen.

Nehmen sie einen Dispokredit von 3.000 Euro in Anspruch und zahlen diesen über drei Jahre hinweg ab, entsteht ein Gesamtdispobetrag von rund 3.656 Euro. Wenn sie den Dispokredit stattdessen mit einem über CHECK24 abgeschlossenen Ratenkredit ablösen, bezahlen sie nur einen Gesamtkreditbetrag von circa 3.174 Euro und sparen insgesamt rund 485 Euro.

Im Gegensatz zu Mecklenburg-Vorpommern zahlen Bewohner Nordrhein-Westfalens mit 12,28 Prozent die niedrigsten Dispozinsen, aber auch sie sparen im Schnitt noch rund 399 Euro durch die Ablösung ihres Dispokredits.

Deutschlandweit liegt die durchschnittliche Ersparnis durch Dispo-Ablösung bei 446 Euro

Die von der Zeitschrift Finanztest untersuchten deutschen Filialbanken verlangen im Durchschnitt einen Dispozins von 13,36 Prozent.4 Kunden von CHECK24 erhalten bei einer Kreditsumme von 3.000 Euro und einer Laufzeit von 36 Monaten dagegen einen durchschnittlichen effektiven Zinssatz von 3,72 Prozent. Lösen sie mit dieser Kreditsumme einen genauso hohen Dispokredit ab, zahlen sie nur einen Gesamtkreditbetrag von knapp 3.172 Euro. Gegenüber dem innerhalb von 36 Monaten anfallenden Gesamtdispobetrag von 3.618 Euro sparen sie 446 Euro.

1Mecklenburg-Vorpommern: durchschnittl. Zinssatz Dispokredit: 14,17 Prozent, durchschnittl. Zinssatz Ratenkredit über CHECK24.de: 3,77 Prozent; Gesamtdeutscher Durchschnitt: durchschnittl. Zinssatz Dispokredit: 13,36 Prozent, durchschnittl. Ratenkredit über CHECK24.de: 3,72 Prozent; Tilgung: monatlich

2Ausgewertet wurden alle von Mai bis August 2013 über CHECK24.de abgeschlossenen Ratenkredite mit einer Kreditsumme von 3.000 Euro und einer Laufzeit von 36 Monaten; Weitere Informationen unter: http://www.check24.de/files/p/2013/3/0/d/3483-2013-10-23_check24_tabelle_dispokredit_abloesung.pdf und http://www.check24.de/kredit/publikationen/zinsen-dispo-ratenkredit/

3http://www.check24.de/files/p/2013/4/c/2/3182-2013-06-24_check24_pm_kreditauswertung_nach_verwendungszweck.pdf (aufgerufen am 23.10.2013)

4Die Bundesländer Berlin, Brandenburg, Bremen und Hamburg wurden nicht berücksichtigt, da die Finanztest im Rahmen ihrer Studie in diesen Bundesländern keine repräsentative Anzahl an Daten erheben konnte.

(bri)

Weitere Artikel: