0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Jetzt niedrige Zinsen nutzen und alten Kredit umschulden

20.02.2013 - 18:00

Die aktuellen Zinsen für Ratenkredite sind auf dem niedrigsten Niveau seit zehn Jahren. Verbraucher, die vor einigen Jahren ein Darlehen bei einer deutschen Bank aufgenommen haben, zahlen dadurch jetzt viel höhere Zinsen als nötig. Ein Rechenbeispiel zeigt, ob und wie viel man sparen kann, wenn man seinen alten Kredit jetzt umschuldet.

Bei der Ratenkreditaufnahme bindet sich der Darlehensnehmer im Durchschnitt für zwei bis drei Jahre an eine Bank. Je länger die Laufzeit ist, desto wichtiger ist der Zins zu dem das Darlehen zurückgezahlt werden muss.

Die Kreditzinsen, die der Schuldner zahlen muss, setzen sich aus mehreren Faktoren zusammen: Die Bonität des Schuldners und die Darlehenslaufzeit gehören zu den Größen, die die Höhe der Kreditzinsen beeinflussen. Sie richten sich unter anderem auch nach der aktuellen Inflationsrate und den Refinanzierungskosten.

Die Refinanzierungskosten beschreiben, zu welchem Zinssatz die Banken sich untereinander Geld leihen. Die zu zahlenden Kreditzinsen wechseln je nach Wirtschaftslage mindestens jährlich, zum Teil mehrmals im Jahr. Verbraucher, die das aktuelle Zinsniveau stets beobachten und ihren Kredit bei niedrigen Kreditzinsen umschulden, können so viel Geld sparen.

Wechselt der Kunde jedoch vor Ablauf der vereinbarten Darlehenslaufzeit die Bank oder die Darlehenskonditionen, muss er der alten Bank hierfür Vorfälligkeitsentschädigungen zahlen. Da der Kunde den Kredit vorzeitig ablöst und deswegen die vereinbarten Zinsen nicht bis zum Ende der Kreditlaufzeit zahlt, entsteht der Bank ein Schaden. Diesen gleicht die Bank durch die Vorfälligkeitsentschädigung aus. Sie beträgt ein Prozent des noch ausstehenden Darlehensbetrages. Hat der Kredit eine Restlaufzeit von weniger als einem Jahr beträgt sie nur 0,5 Prozent des noch ausstehenden Betrages.

Wie viel Geld bei einer aktuellen Umschuldung gespart werden kann, zeigt das folgende Rechenbeispiel:

Der Kunde nimmt zum Januar 2011 einen Kredit A in Höhe von 20.000 Euro zu einem Kreditzins von 7,31 Prozent und einer Laufzeit von 84 Monaten auf. Dieser Zinssatz entspricht dem Durchschnittszins, der im Jahr 2011 von CHECK24 bei Ratenkrediten vergeben wurde.

 

JahrSchuldenstand VorjahrRatenzahlungendavon Zinsendavon TilgungSchuldenstand am Jahresende
Gesamtsumme25.418,125.418,0820.000,00
201120.000,003.631,161.341,892.289,2717.710,73
201217.710,733.631,161.174,542.456,6215.254,11
201315.254,113.631,16994,952.636,2112.617,90
201412.617,903.631,16802,252.828,919.788,99
20159.788,993.631,16595,463.035,706.753,29
20166.753,293.631,16373,563.257,603.495,69
20173.495,693.631,16135,433.495,690,00
Im Jahr 2013 beträgt die Restschuld aus Kredit A, die der Kunde an die Bank zahlen muss, 15.254,11 Euro. Zwischen 2011 und 2013 hat der Kunde bereits Kreditzinsen in Höhe von 2.516,43 Euro gezahlt. Ob es jetzt für den Kunden besser wäre, den bestehenden Kredit A durch ein neues Darlehen B abzulösen und wie viel Geld er dabei möglicherweise sparen kann, wird nun berechnet.

Der bereits zurückgezahlte Betrag im Rechenbeispiel beträgt im Jahr 2013 (2 x 3631,16 =) 7262,32 Euro. Der noch ausstehende Betrag beläuft sich auf (20.000-7262,32=) 12.737,68 Euro. Da die Restlaufzeit des Kredites A länger als ein Jahr ist, fallen Vorfälligkeitsentschädigungen in Höhe von 12.737,68 x 1% =) 127,38 Euro an. Wenn der Kunde umschulden möchte, muss er einen neuen Kredit B in Höhe des restlichen Kreditbetrages und der Vorfälligkeitsentschädigung aufnehmen.

In diesem Beispiel muss der neue Kredit B über (15.254,11 + 127,38 =) 15.381,49 Euro aufgenommen werden. Die aktuellen durchschnittlichen Zinsen für Ratenkredite bei CHECK24 betragen 6,08 Prozent. Um die monatlich zu zahlenden Raten ähnlich hoch wie bei Kredit A zu halten, wird eine Kreditlaufzeit von 60 Monaten festgesetzt. Beide Kredite wären somit zum Ende des Jahres 2017 vollständig zurückgezahlt.

JahrSchuldenstand VorjahrRatenzahlungendavon Zinsen/Geb.davon TilgungSchuldenstand am Jahresende
Gesamtsumme17.806,342.424,8515.381,490,00
201315.381,493.561,28837,002.724,2812.657,21
201412.657,213.561,27671,362.889,919.767,30
20159.767,303.561.28495,663.065,626.701,68
20166.701,683.561,28309,283.252,003.449,68
20173.449,683.561,23111,553.449,680,00
Um nun herauszufinden, welcher der beiden Kredite in der Summe für den Kunden günstiger ist, muss die jeweilige Summe der Zinsen miteinander verglichen werden, die der Kunde zwischen 2013 und 2017 bezahlen muss. Bei dieser Gegenüberstellung wählt man bei beiden Krediten nur den Zeitraum, den sich beide Darlehen überschneiden. Die Summe der Zinsen, die der Kunde vor 2013 gezahlt hat, hätte er auch ohne eine Umschuldung aufbringen müssen. Deswegen sind sie für die Rechnung nicht von Bedeutung.

Bei Kredit A zahlt der Kunde zwischen 2013 und 2017 Zinsen in Höhe von (5.418,08 – 1341,89 – 1174,54 =) 2901,65 Euro. Bei Kredit B werden in diesem Zeitraum Zinsen in Höhe von 2424,85 Euro fällig.

Bei einer Umschuldung kann der Kunde in diesem Rechenbeispiel aktuell also (2901,65 –2424,85 =) 476,80 Euro sparen.

(asz)

Weitere Artikel: