0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Worauf Sie bei Online-Ratenkrediten achten müssen

01.02.2013 - 15:02

Ob große oder kleine Wünsche – wenn das eigene Geld knapp ist, sind viele Anschaffungen nicht möglich. Sie können sich entweder in Verzicht üben oder eine Finanzierung nutzen. Eine günstige Option für letzteres ist der Online-Ratenkredit einer Bank. Er verfügt über günstige Zinssätze und ist somit gut zur Erfüllung von Konsumwünschen geeignet.

Ratenkredite, die online abgeschlossen werden, sind oftmals günstiger als vergleichbare Finanzierungen, die in Filialbanken erhältlich sind. Das liegt daran, dass für den Vertriebsweg Internet kein ausgebautes Filialnetz erforderlich ist. Dadurch sinken die Kosten für die Banken, die die Ersparnis an die Darlehensnehmer weitergeben. Die meisten Online-Kredite können Sie für jeden Anschaffungswunsch nutzen. Es gibt aber auch Darlehen, die für einen festgelegten Verwendungszweck vorgesehen sind. Im Onlinebereich müssen Sie aber Acht geben, dass es sich bei den Vermittlern und Anbietern um seriöse Unternehmen handelt.

Gesetzliche Vorgaben für die Kreditwerbung

Handelt es sich bei dem Ratenkredit um ein seriöses Kreditangebot, werden die gesetzlichen Pflichtangaben angezeigt. So dürfen Banken und Kreditvermittler nicht mit sogenannten Schaufensterzinsen werben, sondern müssen den effektiven Jahreszins angeben, den mindesten zwei Drittel der Kunden für die angegebene Kreditsumme und Laufzeit erhalten. Wie hoch die daraus resultierenden Gesamtkosten sind, wird Ihnen in dem repräsentativen Beispiel dargestellt.

Zudem müssen Sie als Verbraucher darüber informiert werden, wie hoch der Sollzins ist und ob er über die Laufzeit gebunden oder variabel ist. Auch andere Kosten, wie etwa die Höhe der Bearbeitungsgebühr, müssen ersichtlich sein. Darüber hinaus sind Banken verpflichtet, ihre Kunden noch vor Abschluss des Kreditvertrags über die wesentlichen Bestandteile der Finanzierung in Kenntnis zu setzen. Ein Vergleich der Ratenkredite soll auf diese Weise erleichtert werden. Zu diesen Angaben gehören unter anderem die Vertragslaufzeit, die Kreditart oder der Name und die Anschrift der Bank.

Schufa-freie Kredite sind unseriös

Von einem Online-Ratenkredit, der ohne Schufa vergeben wird, sollten Sie die Finger lassen. In der Regel handelt es sich dabei um unseriöse Anbieter, die Verbrauchern unsinnige Beratungsverträge verkaufen wollen oder ihnen das Geld mit Vorabgebühren aus der Tasche ziehen. Anhand welcher Hinweise Sie noch dubiose Kreditangebote erkennen, erfahren Sie im Kredit Ratgeber von CHECK24.

Im CHECK24 Kreditvergleich werden Sie umfassend über die Kosten und die Bedingungen der Banken informiert. So können Sie die Finanzierungen gut miteinander vergleichen und sich einen zinsgünstigen Ratenkredit für Ihren Konsumwunsch sichern.

(sb)

Weitere Artikel: