0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Bearbeitungsgebühren beim Ratenkredit zurückfordern

14.12.2011 - 11:01

Einige Banken fordern noch immer Bearbeitungsgebühren beim Ratenkredit, obwohl dieser Kostenpunkt mittlerweile von acht Oberlandesgerichten für unzulässig erklärt wurde. Wie „Finanztest“ in einem aktuellen Artikel berichtet, können Verbraucher jedoch unter bestimmten Voraussetzungen bereits gezahlte Bearbeitungsgebühren von den Banken zurückfordern.

Wie die acht Oberlandesgerichte einvernehmlich beschlossen haben, sind Bearbeitungsgebühren unrechtmäßig, da es sich bei der Bearbeitung eines Ratenkredits nicht um eine Dienstleistung für den Kunden handelt. Das Verfahren sei vor allem im Interesse der Bank, damit dürften Kreditnehmer nicht mit Bearbeitungsgebühren belastet werden. Dennoch werden diese Gebühren noch immer von einigen Kreditinstituten erhoben. Im kommenden Jahr wird der Bundesgerichtshof möglicherweise ein rechtskräftiges Urteil zu dieser Problematik fällen.

Teure Bearbeitungsgebühren beim Kredit

Banken haben allein in den vergangenen drei Jahren Ratenkredite in Höhe von insgesamt 200 Milliarden Euro an Privatpersonen vergeben. Eine große Zahl der Darlehen verfügte dabei über eine Bearbeitungsgebühr zwischen 2,0 und 3,5 Prozent. Nicht nur Konsumkredite werden mit diesen Gebühren belastet, auch Immobiliendarlehen haben oftmals eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 0,5 bis 1,0 Prozent. Im ersten Moment klingt das nicht viel, die Zahlen sprechen aber für sich: Bei einem Immobilienkredit mit einer Summe von 200.000 Euro würde das laut „Finanztest“ ein Mehrkostenaufwand von 2.000 Euro ausmachen.

Bearbeitungsgebühren zurückfordern

Die Experten von Finanztest empfehlen allen Verbrauchern, die bei ihrem Ratenkredit angefallenen Bearbeitungsgebühren, umgehend zurückzufordern. Hierfür genügt ein formloses Schreiben an die betreffende Bank. Eile ist bei all denen geboten, deren Kredit bereits 2008 abgeschlossen wurde: Dann sollte unbedingt noch in diesem Jahr gehandelt werden, damit die gezahlten Bearbeitungsgebühr zurückerstattet werden. Andernfalls würde der Anspruch verjähren. Wer gegenwärtig plant, einen Ratenkredit aufzunehmen, sollte einen Blick in den CHECK24 Kreditvergleich werfen. Entsprechende Angaben zu den jeweiligen Banken sind hier zu finden.

(sb)

Weitere Artikel: