0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Kreditkarten mit Ratenkredit bergen Gefahren durch hohe Zinsen

20.06.2011 - 13:31

Für Verbraucher sind Kreditkarten ein bequemes Zahlungsmittel. Statt größere Geldbeträge in der Geldbörse mit sich herumzutragen, wird an der Kasse einfach die Kreditkarte gezückt, um bargeldlos zu zahlen. Doch häufig werden diese mit hohen Zinsen belastet.

In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Kreditkartenbesitzer in Deutschland kontinuierlich gestiegen. Die flexible Finanzierung kann aber schnell zur Schuldenfalle werden. Besonders hohe Gefahren für den Verbraucher birgt die sogenannte "revolving credit card", die einen Ratenkredit integriert hat. In Deutschland und zahlreichen anderen Ländern ist das eine häufig verwendete Kreditkartenart. Bis zum Monatsende werden bei diesem Finanzprodukt alle Verfügungen und Ausgaben zusammengefasst. Am Stichtag erhält der Kunde dann eine Rechnung, die richtig teuer werden kann.

Kreditkarten mit hohen Zinsen

Im ersten Moment scheint das Angebot verlockend zu sein. Einfach und unkompliziert werden größere Finanzierungen mit der Kreditkarte bezahlt. Zwar hat der Verbraucher die Möglichkeit, die Summe, mit der die Kreditkarte belastet wurde, mit einem Mal zurückzuzahlen, doch nicht immer hat der Betroffene hierfür die finanziellen Mittel. So bleibt ihm nichts anderes übrig, als den Betrag über mehrere Jahre hinweg abzuzahlen.

Auf die Kreditkarte fallen in der Regel sehr hohen Zinsen an. Je nach Anbieter belaufen sich diese auf jährlich zehn bis 20 Prozent. Um nicht im Schuldensumpf zu versinken, ist es Betroffenen anzuraten, entweder nach einem günstigen Ratenkredit zur Umschuldung zu suchen oder kostspielige Anschaffungen gleich mit einem gering verzinsten Darlehen zu finanzieren.

Hohe Kosten beim Ratenkredit über die Kreditkarte

Der finanzielle Mehraufwand, der durch eine Kreditkarte entsteht, ist häufig immens. Angenommen, ein Verbraucher belastet den Ratenkredit seiner Kreditkarte, die beispielweise über einen Jahreseffektivzins von etwa 15 Prozent verfügt, mit einem Betrag von 3.000 Euro. Damit würde der Kreditkartenbesitzer jährlich 450 Euro für das Darlehen zahlen.

Eine preiswertere Alternative finden Verbraucher dagegen im CHECK24-Kreditvergleich. Hier ist Deutschlands günstigster Onlinekredit, der BestCredit der Santander Direkt Bank, bereits mit einem bonitätsunabhängigen Zinssatz von jährlich 2,89 Prozent erhältlich! Daneben sind auch zahlreiche andere Ratenkredite vertreten, die mit niedrigen Zinssätzen überzeugen.

(sb)

Weitere Artikel: