0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Verkauf gebrauchter Lebensversicherungen - Warnung der BaFin

21.04.2010 - 21:49

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) macht darauf aufmerksam, dass am Markt vermehrt Unternehmen tätig sind, die Lebens- oder Rentenversicherungsverträge aufkaufen und dabei den Kaufpreis nicht sofort ganz ausbezahlen.

Vielmehr wird den Kunden versprochen, dass ein Teil des Kaufpreises regelmäßig verzinst wird und erst später oder in Raten zur Auszahlung kommt. Oft soll auch das nicht ausbezahlte Geld für den Kunden angelegt werden. Dabei wird z. B. auf Treuhänder verwiesen, die für die Sicherheit der Anlage garantieren sollen.

Die BaFin weist darauf hin, dass diese Unternehmen keine Versicherungsgesellschaften oder Banken sind und somit nicht der Solvenzaufsicht durch die BaFin unterliegen. Das bedeutet, es gibt für diese Unternehmen keine Aufsicht, die sicherstellt, dass die mit den Kunden geschlossenen Verträge dauerhaft erfüllbar sind.

Im schlimmsten Fall kann das für die Kunden bedeuten, dass Sie einen großen Teil Ihres Kapitals verlieren, wenn das Unternehmen pleite geht.

Einige Anbieter im Markt locken mit fantastischen Renditen. Fallen Sie nicht darauf herein, wenn Ihnen jemand 10% oder noch mehr Rendite bei totaler Sicherheit anbietet. Ein solches Angebot ist meist nicht seriös. Sehen Sie genau hin, wenn mit Treuhändern geworben wird. Wo sitzt der Treuhänder, welche Garantien gibt er, kann er diese erfüllen, können Sie diese auch einklagen? Achten Sie beim Verkauf einer Lebensversicherung darauf, dass Sie Ihr Geld am besten auf einmal erhalten.

(se)

Weitere Artikel: