0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Noise-Cancelling-Kopfhörer - das Schweigen der Lärmer

04.06.2013 - 18:06

Stille ist kein weit verbreitetes Gut im Alltag. Die allgegenwärtige Geräuschkulisse kann manchmal an den Nerven zehren - da hilft oft nur die Abschirmung durch Kopfhörer und gute Musik. Wer seine Lieblingssongs jedoch im Bus oder in der Bahn abspielen möchte, muss dauerhaft gegen einen ziemlich hohen Lärmpegel ankämpfen, der insbesondere bei leisen Musiktiteln ungemein störend sein kann.

Viele Möglichkeiten gibt es nicht, um auf die Dauerbeschallung zu reagieren: Entweder entscheidet sich der Nutzer dafür, die Lautstärke in schädliche Regionen aufzudrehen, oder greift zu einem Noise-Cancelling-Kopfhörer. Diese speziellen Modelle bekämpfen die Umgebungsgeräusche mit einem ebenso simplen wie wirkungsvollen Trick.

Aktive Rauschunterdrückung – so funktioniert die „Mission Stille“

Eigentlich versuchen alle Kopfhörer, Hintergrundgeräusche in irgendeiner Form zu reduzieren. Bei In-Ear-Modellen etwa sitzen die Hörer so tief in den Ohren, dass sie passgenau abschließen und dadurch nur wenig Lärm durchlassen. Bügelkopfhörer hingegen nutzen stabile und breite Ohrpolster, die möglichst dicht auf den Ohren aufliegen. Der Haken: Bei beiden Varianten reduziert sich der Geräuschpegel nur moderat, starker Lärm dringt weiterhin durch.

Noise-Cancelling-Kopfhörer gehen zusätzlich aktiv gegen Störgeräusche vor. Im Hörer sind kleine Mikrofone eingebaut, die ununterbrochen alle eintreffenden Schallwellen am Ohr registrieren. Anschließend nutzen die Geräte das simple physikalische Gesetz aus, dass sich entgegengesetzte Schallwellen gegenseitig auslöschen, sobald sie aufeinandertreffen: Der Kopfhörer erzeugt zu jedem Störgeräusch einen entsprechenden Gegenschall und sendet diesen über die Lautsprecher aus. Passen beide Wellen genau übereinander, bleibt von jeglichem Umgebungslärm nur noch ein leises Grundrauschen übrig – wenn überhaupt.

Bose Quietcomfort 15 – der Bügel-Klassiker

Mit seiner fortschrittlichen Noise-Cancelling-Technologie ist der Bose Quietcomfort 15 der bekannteste und beliebteste Kopfhörer mit aktiver Rauschunterdrückung. Von den Umgebungsgeräuschen bleibt nicht viel übrig, wenn der in elegantem Silber gehaltene Hörer seinen Dienst tut. Das Grundrauschen hält sich – im Gegensatz zu vielen anderen Modellen – sehr in Grenzen und ist während der Musikwiedergabe kaum hörbar.

Das Klangbild des Bestsellers zeigt sich absolut präzise und natürlich, mit klaren Höhen und kräftigen Bässen. Die weichen Polster sitzen bequem und drücken auch nach längerem Hören nicht an den Ohren. Derzeit ist der Bose Quietcomfort 15 im Angebot auf CHECK24 Shopping ab rund 330 Euro erhältlich – samt Transporttasche und Flugzeug-Adapter.

Sennheiser CXC 700 – gestöpselte Ruhe

Wer sich mit Bügeln nicht anfreunden kann, wird bei den In-Ear-Kopfhörern fündig: Der Sennheiser CXC 700 bringt die Umwelt ähnlich wirksam zum Schweigen wie der Bügel-Kollege von Bose. Eine spürbare Wirkung hat das Noise-Cancelling jedoch nur bei laufender Musik – wird die Wiedergabe pausiert, dringt der Lärm wieder deutlicher in die Ohren.

Ein besonderer Clou des CXC 700 ist die Talk-Through-Funktion: Auf Knopfdruck lässt sich der Audiokanal stummschalten. Der Nutzer kann dann ungehindert mit der Außenwelt kommunizieren, ohne dass der Kopfhörer das Gespräch "übertönt". Zudem ist der Sennheiser CXC 700 im Preisvergleich deutlich günstiger als der Bose Quietcomfort 15 – aktuell kostet das In-Ear-Modell rund 150 Euro.

(tki)

Weitere Artikel: