0800 - 24 24 123 Hilfe und Kontakt
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Multifunktionsdrucker - Wollmilchsau fürs Home-Office

15.02.2013 - 17:01

Noch vor einigen Jahren glich das Home-Office eher einem Maschinenwald: Die sperrigen Gehäuse von Drucker, Kopierer, Faxgerät und Flachbettscanner türmten sich geradezu bedrohlich auf. Mit einem Multifunktionsgerät hat die Belagerung des Schreibtischs ein Ende. Die kleinen, meist schwarzen Geräte vereinen alle wichtigen Funktionen in einem Gehäuse.

Drucken, scannen, kopieren und faxen – mit den kompakten Allroundern werden einzelne Spezialgeräte überflüssig. Viele haben jedoch einen gravierenden Nachteil: Je nach Qualität verursachen Multifunktionsgeräte höhere Folgekosten als reine Laser- oder Tintenstrahldrucker. Bei Fotodrucken kann der Tintenverbrauch horrende Ausmaße annehmen und pro Foto bis zu 70 Cent verschlingen. CHECK24 stellt zwei aktuelle Multifunktionsgeräte vor, bei denen sich auch die laufenden Kosten in Grenzen halten.

HP Officejet 6600 – sparsam, vielseitig und app-hängig

Für rund 110 Euro bietet das HP OfficeJet 6600 das Rundum-sorglos-Paket fürs Home-Office. Beim Ausdruck einer Textseite verursacht das Multifunktionsgerät lediglich 2,01 Cent an Tinten- und Papierkosten – Fotodrucke bleiben mit 23,84 Cent ebenfalls vergleichsweise günstig.

Die Druckgeschwindigkeit des OfficeJet 6600 lässt keine Wünsche offen: Innerhalb von nur fünf Sekunden druckt der Alleskönner eine Schwarzweiß-Seite aus und gehört damit zu den schnellsten Multifunktionsgeräten auf dem Markt.

Vielseitig zeigt sich auch die Ausstattung: Mit zwei Apps lässt sich das HP OfficeJet 6600 direkt vom Smartphone aus steuern, die Verbindung dafür stellt der Drucker via WLAN her. Auch der Drucker selbst verfügt über einige Apps - ob man auf dem Display eines Druckers aber wirklich Sudoku-Rätsel lösen muss, bleibt Geschmackssache.

Canon Pixma MX515 – beste Qualität für Gelegenheitsdrucker

Wer nur unregelmäßig druckt und besonderen Wert auf eine möglichst hohe Druckqualität legt, findet mit dem Canon Pixma MX515 ein echtes Schnäppchen. Das 88 Euro günstige Multifunktionsgerät liefert ein durchweg gutes Druckbild bei Texten, Grafiken und Fotos.

Die Folgekosten schwanken allerdings deutlich: Während eine Textseite inklusive Papier mit 2,79 Cent recht günstig bleibt, kostet ein Foto im Standardformat (10 x 15 Zentimeter) erschreckende 60 Cent – gerade im Vergleich zum HP OfficeJet 6600 ein stattlicher Preis.

Für Wenigdrucker fällt das jedoch kaum ins Gewicht, gerade angesichts der überzeugenden Qualität. Wie auch der Konkurrent von HP lässt sich das Canon Pixma MX 515 per Smartphone-App steuern und fügt sich kabellos ins Netzwerk ein.

(tki)

Weitere Artikel: