0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Happy New Year - Was Raclette, Fondue & Co. von Silvester halten

27.12.2016 - 10:04

Jahreswechsel. 2016 geht, 2017 kommt. Jetzt kommen sie wieder zum Vorschein, die Silvester-Klassiker: Bleigießen, Dinner for One läuft im Fernsehen rauf und runter und pünktlich an Mitternacht steigen Raketen in die Luft. Und natürlich darf ein standesgemäßes Silvesterdinner nicht fehlen. Dazu stehen Raclette- und Fondue-Sets auf den festlich gedeckten Tischen. Echte Grillfans brutzeln sich ihr Fest-Menü auch bei eisigen Temperaturen im Freien und als Nachtisch sprudelt bei vielen der Schokobrunnen. Grund genug, einmal die Perspektive zu wechseln. Wir haben uns einen – zugegeben nicht ganz ernst gemeinten – Silvesterabend aus Sicht der Kochgeräte vorgestellt.
 

Zum in die Pfanne hauen: Das Raclette

Severin RG 2343
Heizt ordentlich ein: das Severin RG 2343. (© Severin)
„Na toll, das ganze Jahr steh ich in der hintersten Ecke im Schrank und jetzt soll ich wieder zur Hochform auflaufen“, denkt sich Severin RG 2343. Das Raclette steht zwischen sauber geputzten Gläsern und blitzblank polierten Porzellan-Tellern auf einer festlich gedeckten Tafel. „Aber denen werde ich es zeigen, meine acht Pfännchen sind schon richtig heiß. Jetzt fängt doch bitte endlich einer an! Hallo! Ich heize hier doch nicht zum Spaß.“ Endlich wird das erste antihaftbeschichtete Pfännchen heraus genommen und herzhaft belegt. „Geht doch.“

Manchmal wünscht sich RG 2343 es käme öfter zum Einsatz, als nur an Silvester oder zu besonderen Anlässen. „Hin und wieder einfach mal so meine Grillplatte aus Stein auf Temperatur zu bringen, wäre schon nicht schlecht“, gesteht das Raclette. „Aber ich will nicht jammern, ich bin immerhin bei den bedeutendsten Ereignissen dabei.“ Stolze 1.500 Watt an Power bringt das Kochgerät auf den Tisch. Und die lässt sich über den variablen Schieberegler gezielt steuern. „Der schönste Zeitpunkt an Silvester ist für mich, wenn das Essen beendet ist, ich in der Küche langsam auskühle und der Schein des Feuerwerks mich in bunte Farben hüllt.“
 

Ganz und gar nicht spießig: Das Fondue

Severin FO 2400 Fondue
Steht für Tradition: das FO 2400 von Severin. (© Severin)
Wenn es in seinem Topf so richtig blubbert und kocht, dann ist Severin FO 2400 in seinem Element. „Silvester ist für mich immer eine richtig heiße Zeit“, verrät das Fondue-Set auf Schweizerdeutsch. Seine acht Gabeln sind dabei meist alle vergeben. Wenn aufgespießte Fleischstücke in seinem Kessel garen und seine Fondue-Pieker hin und her wandern, dann fühlt sich das Kochgerät wohl. „Mir macht es Spaß, wenn so richtig rund geht um mich herum.“

An Silvester sind die Dienste des FO 2400 immer besonders gefragt. „Eigentlich habe ich überhaupt kein Problem damit, lediglich zum Jahreswechsel im Einsatz zu sein. Ich bleibe über das ganze Jahr in Höchstform, kann meine 800 Watt an Leistung voll entfalten und meine Kabelaufwicklung ist auch nicht von schlechten Eltern.“ Seine Rolle als klassisches Silvester-Kochgerät hat das Severin FO 2400 voll und ganz akzeptiert: „Das ist doch perfekt. Ein Silvesterabend mit Fondue ist in vielen Haushalten Tradition und die wird bekanntlich gepflegt.“

 

Nur die Harten bleiben im Garten: Der Grill

Landmann Black Pearl comfort Kugelgrill Holzkohlegrill
Der Landmann Black Pearl comfort. (© Landmann)
Im Sommer ist er oft der Mittelpunkt der Party. Doch an Silvester brutzelt er Fisch, Fleisch und andere Köstlichkeiten meist einsam vor sich hin. Der Landmann Black Pearl comfort Kugelgrill steht in der Kälte herum, während sich drinnen die Menschen seine zubereiteten Speisen schmecken lassen. „Klar fühlt man sich etwas einsam, aber eigentlich bin ich froh, wenn auch im Winter mal mein Rost glüht“, berichtet der Holzkohlegrill.

Natürlich sei es eine Umstellung für ihn. Während sich bei der klassischen Grill-Party die Gäste rings um ihn versammeln, schaut bei der Grill-Action zum Jahreswechsel nur hin und wieder der Grillmeister bei ihm vorbei, um das Fleisch zu drehen. „Immerhin wird mir im Inneren schön warm und ich friere mir nicht unter einer kalten Schutzhaube den Rost blau“, sagt der Kugelgrill. Beim Höhepunkt des Abends ist er dafür ganz vorne dabei: „Wenn die Kollegen Fondue und Raclette das Feuerwerk vielleicht durch ein Fenster betrachten, stehe ich unter freiem Himmel und genieße die bunte Feuershow in vollen Zügen.“
 

Zum Dahinschmelzen: Der Schokobrunnen

Clatronic SKB 3248 Schokobrunnen
Der Clatronic SKB 3248 (© Clatronic)
Während Raclette, Fondue und Grill für die herzhaften Speisen zuständig sind, kümmert sich der Schokobrunnen Clatronic SKB 3248 um die süßen Versuchungen zum Jahreswechsel. „Für mich ist Silvester nur ein Auftritt von vielen. Ich bin im Gegensatz zu meinen herzhaften Kollegen mehrmals im Jahr im Einsatz“, erklärt er routiniert. Aber natürlich weiß der Schokobrunnen um die Bedeutung dieses Abends. „Ich bekomme schon mit, dass die Leute in besonderer Stimmung sind“, bemerkt er, „deshalb gebe ich mir immer besondere Mühe, um die warme Schokolade gleichmäßig über meine glatten Kaskaden laufen zu lassen.“

Meist trifft er auf dem Tisch auch noch das ein oder andere Set zum Bleigießen. „Wir verstehen uns meistens bestens. Schließlich kommen wir aus der gleichen Branche. Wir sind beide fürs Schmelzen verantwortlich“, erzählt er und lacht.




 

Weitere Artikel: