0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Kardio statt Kamelle: Fitness-Tracker vs. Feierpfunde

23.02.2017 - 11:11

Die fünfte Jahreszeit nähert sich dem Höhepunkt. Eine Karnevalssitzung jagt die Nächste. Von der Prunksitzung in Köln, bis zur Fastnacht in Franken. Überall wird geschunkelt und gelacht. Ein Höhepunkt und seit Jahrzehnten im Programm fest verankert: Büttenreden. Die Narren reißen Witze, tragen feiste Wortgefechte aus und sind natürlich eifrig am Reimen. Daher wollen wir in einer Büttenrede Fitness-Tracker lobpreisen – die modernen Motivationshelfer zur Fastenzeit. Viel Spaß! 
 

Karneval, Fasching und Fastnacht,
im ganzen Land wird geschunkelt und gelacht.
Doch aufgepasst, ihr fröhlichen Jecken,
das Schlemmen birgt so seine Schrecken.
Die Figur geht in die Breite,
ob nach vorn' oder auf die Seite.

Die Lösung, das ist klar
Sport, Sport, Sport – einfach wunderbar.
Schuhe an und auf geht’s, run,
das reicht heute nicht mehr für Jedermann.
Denn die wahren Checker,
tragen heute Fitness-Tracker.

Was damit alles möglich ist, man glaubt es kaum!
Die Geräte liefern Daten, sogar im Traum.
Schlafanalyse, so wird das genannt,
der Fitbit Charge 2 kann auch sonst allerhand:
Mit dem schicken, klugen Tracker kann man nicht nur rennen,
er kann sogar Herzschläge zählen und die Sportart erkennen.

Ganz besonders toll:
das Gerät ist auch bei Ruhe sinnvoll.
Nach dem fleißigen Trimmen,
gibt’s Atemübungen um sich auf Entspannung einzustimmen.
Die Hektik des Alltags ist da schnell verschwunden
und die Faschings-Pfunde ruckzuck wieder unten.
 
Fitbit Charge 2
Fitbit Charge 2

Ein anderer Meister seines Fachs,
ist der Garmin Vivofit 3 in schwarz.
Für Faulenzer und Chiller,
ist sein Bewegungs-Alarm ein Killer.
Zeit, mal wieder durch die Gegend zu springen,
um die Pfunde niederzuringen.

Bei allem sportlichen Ehrgeiz,
die passende Ausrüstung hat ihren Reiz.
Der Vivofit 3 von Garmin hält da locker mit,
und passt einfach zu jedem Outfit.
Das Armbanddesign ist kreativ,
egal ob gemustert oder sportlich attraktiv.
 
Garmin Vivofit 3
Garmin Vivofit 3

Körperfett oder Muskelmasse,
diese zu messen, macht der Tom Tom Touch einfach klasse.
Wer richtig trainiert und schön fleißig ist,
der ist ihn bald los, den fettigen Mist.
Ein Sensor misst sogar die Herzfrequenz,
die freut sich über Schokoladen-Abstinenz.

Anrufe, SMS und Co.
landen auf dem Tracker-Display ebenso.
Sport und Business in einem Gerät,
mit dem kommen sie auch nie zu spät.
Eine wichtige Funktion, die nennt sich nur,
schlichtweg einfach Uhr.
 
Tom Tom Touch
Tom Tom Touch

Der ein oder andere Reim,
fiele mir jetzt zwar noch ein.
Doch leider muss ich los,
die Faschingsfreude, die ist groß.
Schnell sag‘ ich euch jetzt noch ciao,
Kölle Alaaf und Helau!
 

(mas)

Weitere Artikel: