0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Die besten Geschenktipps für Weihnachten 2012

14.12.2012 - 18:14

Wenn sich Heiligabend mit Riesenschritten nähert, grassiert zunehmend die Panik unter all jenen, die noch nicht alle Weihnachtsgeschenke beisammen haben. Den Einkaufsstress am letzten Adventswochenende würden die meisten gerne vermeiden – nur fehlen oft die zündenden Ideen.

Viele der beliebtesten Weihnachtsgeschenke sind entweder besonders originell, oder sie bieten ein hohes Maß an Spielspaß und Entertainment. CHECK24 gibt vier Tipps für Unentschlossene.

Spielkonsolen – Sparen mit Mario und Co.

Konsolen und die passenden Spiele sind besonders bei den jüngeren Familienmitgliedern beliebt. Seit Jahren stehen sie auf den Wunschlisten weit oben, erweisen sich jedoch oft als ziemlich kostspielig. Gerade die aktuelle Generation der bekannten Konsolensysteme schlägt in der Regel mit mehreren hundert Euro zu Buche.

Wer jedoch einen Blick auf die Vorgängermodelle wirft, findet dort so manches Schnäppchen. Das beste Beispiel ist die Nintendo Wii: Kaum haben die Japaner ihre neue Vorzeige-Konsole Wii U auf den Markt geworfen, fällt der Preis des Vorläufers nahezu ins Bodenlose. Die Family Edition etwa – bestehend aus Konsole, Controller und zwei Spielen – ist derzeit für günstige 134 Euro erhältlich und bietet dabei andauernden Spielspaß für die ganze Familie. Zudem ist das Angebot an weiteren Spielen bereits wesentlich umfangreicher als bei aktuelleren Konsolen.

Bei den tragbaren Konsolen hat sogar die aktuelle Generation bereits einen deutlichen Preissturz hinter sich, etwa der Nintendo 3DS. Kostete der dreidimensionale Spielspaß zum Verkaufsstart noch stolze 250 Euro, wandert die Konsole mittlerweile bereits ab 150 Euro über den Ladentisch. Das obere der beiden Displays zeigt 3D-Inhalte ohne Brille an, während der untere per Eingabestift die Steuerungsbefehle entgegennimmt.

Tablets – geschrumpfte iPads im Nexus-Wunderland

Bereits im vergangenen Jahr gehörten Tablets zu den beliebtesten Weihnachtsgeschenken. Der Haken: Gute Modelle waren teuer, die Auswahl entsprechend überschaubar. Seitdem ist das Angebot nicht nur deutlich vielfältiger geworden – auch das Preisgefüge wurde gründlich durcheinandergewirbelt. Maßgeblich daran beteiligt war der Suchmaschinengigant Google: Das erste eigene Tablet mit dem Namen Nexus 7 bietet leistungsstarke Hardware im 7-Zoll-Format für preiswerte 199 Euro.

Durch diese Kampfansage richtete Apple seine bisherige Strategie neu aus: Seit Anfang November verkauft der Marktführer mit dem iPad mini auch eine geschrumpfte Version seines Kultobjekts. Mit Preisen ab 329 ist das iPad mini zwar ein gutes Stück teurer als das Nexus 7, bietet jedoch im Gegenzug die gewohnt hohe Verarbeitungsqualität und flüssige Bedienung.

Staubsauger-Roboter – Heinzelmännchen der besonderen Art

Ein Staubsauger als Weihnachtsgeschenk – für die meisten zwischenmenschlichen Beziehungen ist solch ein Präsent auf dem Gabentisch nur bedingt förderlich. Dagegen kann ein Staubsauger-Roboter ein sehr originelles Geschenk sein, das die Hausarbeit ungemein erleichtert.

Die elektronischen Heinzelmännchen fahren ohne Aufsicht durchs Zimmer und säubern den Boden vollautomatisch. Aktuelle Modelle wie der iRobot Roomba 780 sind mittlerweile so ausgereift, dass sie nicht mehr ziellos umherirren oder blindlings die Kellertreppe hinabstürzen. Ab und an sollte der Besitzer dennoch selbst Hand anlegen – manche Ecken erreichen die Roboter noch immer nicht.

Fernseher – großes Bild zum kleinen Preis

Viele unvergessliche Filmklassiker leben an Weihnachten neu auf. Wer zum Fest einen neuen, großformatigen Fernseher verschenkt, sorgt beim gemütlichen Filmabend mit der Familie für echtes Kinofeeling.

Dabei müssen aktuelle Fernseher nicht zwangsläufig teuer sein: Der Samsung UE50ES5700 etwa bietet mit einer Bildschirmdiagonale von 127 Zentimetern reichlich Bildfläche für die großen Hollywood-Blockbuster, ist jedoch bereits für 760 Euro erhältlich. Zugunsten des günstigen Preises verzichtet der UE50ES5700 auf 3D-Fähigkeit, liefert aber ansonsten eine tadellose Bild- und Tonqualität.

(tki)

Weitere Artikel: