0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Kommt das Wechselkennzeichen für Motorrad und Pkw?

09.07.2010 - 21:54

Spätestens im Sommer 2011 soll das Wechselkennzeichen auch in Deutschland eingeführt werden. Doch zu einigen wichtigen Fakten herrscht noch immer keine Klarheit. Beispielsweise wurde bisher nicht restlos geklärt, ob das austauschbare Nummernschild auch zwischen Pkw und Motorrad gewechselt werden darf.

Das Thema Wechselkennzeichen ist derzeit brandaktuell. Doch über eine Regelung für Motorräder wurde bisher kaum diskutiert. Ein möglicher Grund mag darin liegen, dass sich die Politik von der Einführung des variablen Kennzeichens einen Schub für das Elektroauto erhofft. Deshalb wird die Diskussion über das Wechselkennzeichen von der Politik immer mehr in die Richtung „Elektromobilität“ gelenkt. Auch beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) laufen die bisherigen Planungen unter diesem Motto.

Die Frage, ob das Wechselkennzeichen auch für Pkw und Motorrad genutzt werden kann, ist bislang offen. Die bisherigen Äußerungen vom Bundesverkehrsministerium lassen jedoch den Schluss zu, dass ein austauschbares Nummernschild nur innerhalb einer Fahrzeuggattung gültig sein wird. Im konkreten Fall hieße das: Ein variables Kennzeichen dürfte zwischen Motorrad und Motorrad ebenso gewechselt werden, wie zwischen Pkw und Pkw. Ein Wechselkennzeichnen für Pkw und Motorrad wäre demnach nicht erlaubt.

Damit würde sich Deutschland sehr nah an den Vorbildern Österreich und der Schweiz orientieren. In der Opposition werden jedoch bereits Stimmen laut, die ein Wechselkennzeichen auch für Motorrad und Pkw fordern. Ob es dazu kommt, bleibt abzuwarten. Endgültige Klarheit gibt es wohl erst, wenn Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) seinen Gesetzentwurf zum Wechselkennzeichen vorlegt.

Ein Wechselkennzeichen, das sowohl für ein Auto als auch für ein Motorrad nutzbar wäre, könnte auch für die Motorradindustrie einen Aufschwung bedeuten. Aufgrund der womöglich wegfallenden Kfz-Steuer, wäre die Anschaffung eines Krads sicherlich noch attraktiver. Jedoch liegt hier auch eines der Hauptprobleme bei einem Wechselkennzeichen für Motorrad und Pkw: Bei der Motorradversicherung gibt es keine Typklassenbetrachtung. Da sich die Versicherungsbeiträge ebenso wie auch die Kfz-Steuer am Fahrzeug mit der höchsten Typklasse orientieren sollen, würde sich eine Wechselkennzeichen Versicherung für Auto und Motorrad kompliziert gestalten.

(tei)

Weitere Artikel: