0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Motorradversicherung kündigen: Stichtag ist der 30. November!

25.11.2010 - 18:07

Wer ab dem neuen Jahr seine Motorradversicherung wechseln will, muss bis zum Stichtag am 30. November bei seiner aktuellen Assekuranz kündigen. Dabei ist es wichtig, dass das Schreiben mit der Kündigung rechtzeitig bei der Motorrad Versicherung eingeht.

Auch bei der Motorradversicherung gilt der 30. November als Stichtag für die ordentliche Kündigung. Wird dieser Termin versäumt, verlängert sich der bestehende Versicherungsvertrag automatisch um ein weiteres Jahr. Wichtig ist es, dafür zu sorgen, dass ein Kündigungsschreiben bis zum 30. November bei der Versicherungsgesellschaft eingegangen ist. Um sicherzustellen, dass der Brief auch bei der Motorradversicherung ankommt, sollte eine Kündigung immer als Einschreiben mit Rückschein versendet werden – so hat man zusätzlich einen Eingangsnachweis. Außerdem ist es empfehlenswert, auf dem Schreiben an die Assekuranz die Bitte nach einer Eingangsbestätigung zu vermerken.

Sollten Versicherungsnehmer den Stichtag zum Motorradversicherung kündigen verpasst haben, besteht in einigen Fällen die Möglichkeit, den Vertrag per Sonderkündigungsrecht aufzulösen. Sollte beispielsweise der Versicherer seine Beiträge erhöht haben, ohne gleichzeitig auch den Leistungskatalog zu erweitern, kann man binnen eines Monats die Motorradversicherung kündigen. Diese Frist beginnt, sobald der Versicherungsnehmer über die Beitragserhöhung informiert wurde. Bei einer Sonderkündigung muss darauf geachtet werden, immer den jeweiligen Grund für die außerordentliche Kündigung anzugeben. Andernfalls kann die Motorradversicherung die Kündigung ablehnen.

Des Weiteren steht Verbrauchern ein Recht auf Sonderkündigung zu, wenn die Versicherung einen Schaden reguliert hat. Dabei muss die Motorradversicherung nicht unbedingt für einen Schaden aufkommen; auch wenn ungerechtfertigte Ersatzansprüche Dritter abgewehrt werden. Nach der Schadenregulierung hat jedoch nicht nur der versicherte das Recht, die bestehende Police zu kündigen, sondern auch die Assekuranz selbst.

Bevor Versicherte jedoch ihre Motorradversicherung kündigen, sollten sie die vielen verschiedenen Tarifangebote am Markt vergleichen. Hierfür eignet sich ein online verfügbarer Motorradversicherung Vergleich. Auf diese Weise lassen sich kostenlos die günstigsten Police finden. Ein Wechsel der Motorradversicherung kann eine Ersparnis von bis zu 65 Prozent der Versicherungsprämie bringen.

(tei)

Weitere Artikel: