0800 - 24 24 123
Telefonische Expertenberatung
Sie sind hier:

Lesen wir bald keine Bücher mehr sondern nur noch Blinks?

10.08.2015 - 08:01

Bücher hatten schon immer viel Konkurrenz. Zuerst kam der Fernseher, dann wurden sie als Hörbuch im Auto oder auf dem Liegestuhl gehört und jetzt werden die wichtigsten Inhalte innerhalb von 15 Minuten online vermittelt. Wovon wir sprechen? Von Blinks!

Was sind Blinks?

Blinks sind kurze und prägnante Zusammenfassungen der Kerninformationen eines Buches. Die Leser und Autoren der Online-Plattform blinkist.com lesen Bestseller und filtern die wichtigsten Erkenntnisse aus dem Buch. Danach erstellen sie eine Struktur, die die Schlüsselideen des Buches wiedergibt und verpacken die Informationen dann in klare und durchdachte Texte.

Welche Vorteile bieten Blinks?

Ihr könnt jederzeit und überall bequem Business-Bücher in ca. 15 Minuten über euer Smartphone, Tablet oder den Browser lesen. Im Angebot findet ihr Klassiker und Sachbuch-Bestseller. Auf blinkist.com sind die wichtigsten Bücher der Bereiche Leadership, Marketing, Unternehmertum und Psychologie vertreten.
Mit Blinks könnt ihr all die Bücher in nur wenigen Stunden lesen.

Was kostet es?

Wenn euch ein Buch am Tag reicht, könnt ihr die Dienste von Blinkist kostenlos nutzen. Solltet ihr hingegen unbegrenzten Zugang zu den über 500 Büchern benötigen und wichtige Textstellen markieren und speichern wollen, kostet es 49,99 € im Jahr. Für einen Blinkist Premium Account bezahlt ihr 79,99 € im Jahr, könnt dafür aber auch alle Features nutzen und die Audioversionen von Büchern hören oder sie auf eurem Kindle lesen.

Brauchen wir bald keine Bücher mehr?

Auf der Website von Blinkist wird betont, dass die Blinks die Bücher nicht ersetzten sollen, sondern nur ergänzen. Da sich die Blinks fast ausschließlich auf Sachbücher beziehen, dienen Sie lediglich dem prägnanten und präzisem Lernen.

Unser Fazit, Blinks sind auf jeden Fall eine gutes Hilfsmittel, wenn ihr euch schnell fundiertes Wissen aneignen müsst. Um die Blinks komfortabel lesen zu können, empfehlen wir euch ein Tablet oder ein Smartphone mit großem Display, wie z.B. das Apple iPhone 6 Plus. Einen guten Roman, der uns fesselt und in seinen Bann zieht, können und wollen die Blinks nicht ersetzen. Es handelt sich um eine innovative Idee, die uns schnell schlauer macht und auf jeden Fall ausprobiert werden sollte.

(mgö)

Weitere Artikel: